Anzeige


BVB-Abwehrprobleme werden größer: Nun hat es auch Nico Schulz erwischt

Borussia Dortmund

Die personellen Probleme in der BVB-Defensive werden größer: Nun hat es auch Nico Schulz erwischt. Weiterhin offen ist die offizielle Diagnose bei Dan-Axel Zagadou.

Dortmund

, 31.08.2020, 19:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Laboriert an Wadenproblemen: BVB-Linksverteidiger Nico Schulz.

Laboriert an Wadenproblemen: BVB-Linksverteidiger Nico Schulz. © imago / Team 2

Zwei Wochen vor dem Saisonstart im DFB-Pokal beim MSV Duisburg gehen Borussia Dortmund die Abwehrspieler aus. Nach Thomas Meunier, Mateu Morey (beide Muskelfaserriss), Dan-Axel Zagadou (Knieprobleme) und Marcel Schmelzer (Reha nach Knie-Operation) hat es nun Nico Schulz erwischt.

Ob Schulz dem BVB längerfristig fehlt, ist offen

Der Linksverteidiger ist zwar am Montagvormittag zum DFB-Treffpunkt nach Stuttgart gereist, begab sich am Nachmittag aber schon wieder auf den Weg zurück nach Dortmund. Laut DFB-Mitteilung laboriert der 27-Jährige an Wadenproblemen. Schulz hatte beim Testspiel gegen Paderborn (1:1) am vergangenen Freitag einen Schlag auf die Wade abbekommen.

Jetzt lesen

Wie der BVB mitteilte, habe ein „weiteres Screening am Montag“ zu der Entscheidung geführt, dass Schulz seine Verletzung in Dortmund auskurieren soll. Ob der Spieler längerfristig pausieren muss, ist offen.

Brandt und Can absolvieren erste Trainingseinheit beim DFB

Ebenfalls offen ist die Diagnose bei Dan-Axel Zagadou, der seit dem Trainingslager in Bad Ragaz über Knieprobleme klagt und sich in diesen Tagen einer weiteren Untersuchung unterziehen soll. Erst dann herrscht Klarheit über die Ausfallzeit des Franzosen.

Jetzt lesen

Unterdessen hat das DFB-Team mit den Borussen Julian Brandt und Emre Can die Vorbereitung auf die Nations-League-Spiele gegen Spanien und die Schweiz aufgenommen. Beim ersten Training im ADM-Sportpark standen Bundestrainer Joachim Löw am Montagabend 20 Spieler zur Verfügung. Negative Corona-Tests waren Bedingung für die Aufnahme des Trainingsbetriebs.

Sie wollen BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt