BVB-Adventskalender: Udo Lattek und der „dicke Mercedes“

7. Dezember

Der BVB befindet sich im April 2000 mittendrin im Abstiegskampf. Matthias Sammer und Udo Lattek übernehmen. Letzterer lässt sich dafür fürstlich entlohnen. Teil sieben unseres Adventskalenders.

Dortmund

, 07.12.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Retter in der Not: Udo Lattek (l.) und Matthias Sammer.

BVB-Retter in der Not: Udo Lattek (l.) und Matthias Sammer. © dpa

Vieles ist in diesem Jahr anders. Fans dürfen nicht ins Stadion, die Weihnachtsmärkte fallen größtenteils aus, doch eines sollte bleiben: Die wachsende Vorfreude aufs Fest. Damit das gelingt, haben wir uns etwas für die BVB-Fans ausgedacht. 24 kleine Geschichten im schwarzgelben Gewand. Heute: Als Udo Lattek und Matthias Sammer den BVB vor dem Abstieg retteten.

„Ein Fall für Zwei“ bei Borussia Dortmund mit Sammer und Lattek

In 300 Folgen kümmerte sich Josef Matula alias Claus-Theo Gärtner in der TV-Kultserie „Ein Fall für Zwei“ darum, Verbrechen aller Art aufzuklären. Im April 2000 wurde es bei Borussia Dortmund zwar nicht kriminell, aber es drohte der Abstieg. Und plötzlich hatte der BVB seinen eigenen Fall für Zwei. Denn mit Udo Lattek, einem der erfolgreichsten Trainer aller Zeiten, und Ex-Spieler Matthias Sammer wurde kurzerhand ein Duo installiert, das die Mannschaft vor dem Gang in die zweite Liga retten sollte.

Die Rollen sind ziemlich klar verteilt. Lattek, mit all seiner Erfahrung als Motivationskünstler und Profi im Umgang mit den Medien, soll Druck vom Team nehmen. Sammers Aufgabe als Perfektionist und „Motzki“ vom Dienst ist es vorbehalten, sich vor allem um die taktische Vorbereitung zu kümmern. Der Plan geht auf, am Ende landet Dortmund sogar noch auf dem elften Rang. Nach etwas mehr als fünf Wochen ist Lattek wieder weg, Sammer übernimmt dauerhaft.

BVB gibt 500.000 Mark und einen „dicken Mercedes“

Für das kurze Engagement ließ sich der Trainerfuchs fürstlich entlohnen. Satte 500.000 Mark musste der Verein damals auf den Tisch legen - unter anderem. Denn Lattek wusste genau, in welcher Not sich die Verantwortlichen befanden, und zögerte seine Zusage etwas hinaus. Als Schmankerl forderte er noch ein Auto wie das, was damals Gerd Niebaum fuhr, einen „dicken Mercedes, so wie der vom Präsidenten“. Der legte auch den Boliden noch drauf und Lattek war endgültig überzeugt, erledigte seinen Job und kehrte danach an den Fernsehstammtisch zurück.

Die Geschichten für unseren Adventskalender stammen aus dem Buch „Borussia Dortmund für Klugscheißer“ von Sascha Staat, ISBN: 978-3837521665.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt