„Leichte Symptome“: BVB äußert sich zu Emre Can – weiterer Profi fällt aus

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund äußert sich zum Gesundheitszustand von Emre Can nach dessen Covid19-Erkrankung. Zudem muss der BVB auf einen weiteren Profi verzichten im Auswärtsspiel gegen Bielefeld.

Dortmund

, 30.10.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Profi Emre Can ist an Covid19 erkrankt und hat „leichte Symptome“.

BVB-Profi Emre Can ist an Covid19 erkrankt und hat „leichte Symptome“. © picture alliance/dpa

Borussia Dortmund muss weiter auf Emre Can verzichten. Wegen einer Covid19-Erkrankung wird der Nationalspieler dem BVB noch etwas fehlen, ihm geht es den Umständen entsprechend aber gut. „Er hat leichte Symptome, aber nichts schwieriges“, erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Ein weiterer Profi fällt zudem für das Spiel gegen Bielefeld aus.


BVB wird gegen Bielefeld rotieren

„Wir werden rotieren. Das ist klar, logisch und notwendig. Wir müssen uns auf viele Möglichkeiten vorbereiten“, sagte BVB-Trainer Lucien Favre vor dem Auswärtsspiel von Borussia Dortmund gegen Arminia Bielefeld (Anpfiff: Samstag, 15.30 Uhr). Verzichten muss er dabei neben den bekannten Ausfällen – Marcel Schmelzer (Knie-OP) und Dan-Axel Zagadou (Knie-Verletzung) sowie dem bereits erwähnten Emre Can – allerdings erneut auf einen Defensivmann.

Jetzt lesen

„Es sind alle Spieler an Bord, kein weiterer Spieler hat sich verletzt“, erklärte Favre. Nur um dann hinzuzufügen: „Nico Schulz hat aber etwas und wird wahrscheinlich nicht dabei sein.“ Der Linksverteidiger wird wohl ein weiteres BVB-Spiel verpassen. Was genau Schulz hat, verriet Favre nicht. Schulz war erst am 21. Oktober ins Training zurückgekehrt nach einem Muskelfaserriss. Jetzt fehlt er dem BVB erneut. Kurz vor Anpfiff wurde bekannt, dass zudem auch Erling Haaland verletzt fehlen wird.

Borussia Dortmund setzt auf die Stärken von Marco Reus

Dafür wird Borussia Dortmund nach und nach stärker auf Kapitän Marco Reus setzen. „Er ist einer unserer wichtigsten Spieler und wir sind froh, dass er wieder da ist. Er wird uns weiterhelfen. Wir verstehen die Diskussion nicht“, sagte Sportdirektor Michael Zorc. BVB-Coach Favre ergänzte: „Er braucht seine Zeit. Er war sechs Monate total abwesend. Wenn wir alle drei Tage spielen, müssen wir noch mehr aufpassen.“ Wenn Reus aber wieder bei 100 Prozent ist, wird der BVB auch stärker auf ihn setzen.

Jetzt lesen

Aufstellung: So könnte Borussia Dortmund gegen Arminia Bielefeld spielen

Voraussichtliche Aufstellung des BVB im Auswärtsspiel gegen Arminia Bielefeld: Bürki – Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro – Bellingham, Delaney – Sancho, Reus, Hazard – Haaland

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt