BVB-Arzt Dr. Markus Braun als „Top-Mediziner“ ausgezeichnet

Borussia Dortmund

Dr. Markus Braun ist vom Nachrichtenmagazin Focus als „Top-Mediziner“ in Deutschland ausgezeichnet worden. Zuletzt arbeitete der BVB-Mannschaftsarzt federführend am DFL-Hygienekonzept mit.

Dortmund

, 01.07.2020, 23:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun (l.) im Gespräch mit Erling Haaland.

BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun (l.) im Gespräch mit Erling Haaland. © imago / Kirchner-Media

Braun ist eine Institution bei Borussia Dortmund - seit 2003 ist der 53-Jährige für den BVB tätig. Jetzt wurde der Dortmunder Mannschaftsarzt vom Nachrichtenmagazin Focus erneut als einer von „Deutschlands Top-Medizinern“ ausgezeichnet. Ein Rechercheinstitut führt für das Magazin regelmäßig bundesweit entsprechende Erhebungen durch.

Dr. Braun leitet die sportmedizinische Fachabteilung innerhalb der Chirurgischen Kliniken des Knappschaftskrankenhauses (Klinikum Westfalen) in Brackel. Er ist außerdem Mitglieder der „Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb“, die im Zuge der Coronavirus-Pandemie das Hygienekonzept der Deutschen Fußball Liga ausarbeitete.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt