BVB bangt um Sokratis, Piszczek und Guerreiro

Schwarzgelb droht Defensivproblem

Unerfreuliche Länderspielpause für Borussia Dortmund: Nach Raphael Guerreiro und Lukasz Piszczek hat es am Montagabend Sokratis erwischt. Der Innenverteidiger wurde beim WM-Qualifikationsspiel der griechischen Nationalmannschaft gegen Estland bereits nach wenigen Minuten angeschlagen ausgewechselt. Dem BVB droht am Freitag gegen Hertha BSC ein Defensivproblem.

DORTMUND

, 10.10.2016, 22:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB bangt um Sokratis, Piszczek und Guerreiro

Angeschlagen ausgewechselt: Sokratis (r.).

Nach ersten Informationen griechischer Medien soll Sokratis an Adduktorenproblemen laborieren. Sein Einsatz am Freitag dürfte somit zumindest fraglich sein.

Guerreiro nicht im Kader

Ähnlich sieht es bei Raphael Guerreiro und Lukasz Piszczek aus. Guerreiro hatte sich im Qualifikationsspiel der Portugiesen gegen Andorra eine Oberschenkelverletzung zugezogen und stand bei der Partie gegen die Färöer am Montag nicht im Kader. Lukasz Piszczek kehrt aufgrund von Knieproblemen vorzeitig von der polnischen Nationalmannschaft zurück nach Dortmund.

Jetzt lesen

Im Extremfall steht dem BVB gegen Berlin in Matthias Ginter nur ein gelernter Innenverteidiger zur Verfügung. Ob Marc Bartra (Faserriss im Adduktorenbereich) bereits am Freitag in den Dortmunder Kader zurückkehrt, ist offen.

Lesen Sie jetzt