BVB bei Ousmane Dembélé in der Pole Position

Flügelstürmer von Stade Rennes

Langfristige Planung ist auch im Fußballgeschäft alles: Weil Borussia Dortmund bereits seit Langem an ihm baggert, ist der BVB in der absoluten Pole Position im Rennen um die Verpflichtung des französischen Toptalents Ousmane Dembélé zur kommenden Saison.

DORTMUND

, 21.04.2016, 18:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der BVB hat gute Chancen, den 18-jährigen Ousmane Dembélé, Außenstürmer von Stade Rennes in Frankreich, zu verpflichten.

Der BVB hat gute Chancen, den 18-jährigen Ousmane Dembélé, Außenstürmer von Stade Rennes in Frankreich, zu verpflichten.

Zwar dementierte Badou Sambague, der Berater des 18-Jährigen, am Mittwoch energisch Verhandlungen mit den Westfalen. Nach Informationen dieser Redaktion hat es im April allerdings sehr wohl ein Treffen mit Michael Zorc in Dortmund gegeben. Der BVB-Sportdirektor zeigte Sambague und Dembélés Mutter Fatima, ohne deren Zustimmung der Youngster keine Entscheidung trifft, unter anderem den Signal Iduna Park. Es besteht grundsätzliche Einigkeit zwischen der Spielerseite und dem BVB. Dies bestätigten am Freitag auch mehrere französische Medien.

Dribbling-Qualitäten

Dembélé gilt in Fachkreisen als eins der größten europäischen Talente. In dieser Saison erzielte der beidfüßige und 1,77 Meter große Flügelstürmer, der am liebsten über die linke Offensivseite kommt, starke zwölf Tore in 22 Ligue-1-Spielen und bereitete fünf weitere Treffer des Tabellensiebten Stade Rennes vor. Zu seinen Qualitäten zählen vor allem sein Tempo und seine Dribbling-Qualitäten. Das machte ihn nicht nur für den BVB, sondern unter anderem auch für den FC Bayern, den FC Barcelona und Manchester City interessant.

Jetzt lesen

Mikael Silvestre, Ex-Nationalspieler Frankreichs und heute Berater von Stade Rennes, schwärmte kürzlich: „Ich habe Cristiano Ronaldo bei Manchester United spielen gesehen, als er so alt war wie Ousmane jetzt. Und Ousmane hat die gleichen Fähigkeiten. Er kann irgendwann einmal Weltfußballer werden.“

Zweites Top-Talent

Nach Spaniens U19-Nationalspieler Mikel Merino (19), der bereits für einen mittleren einstelligen Millionenbetrag von CA Osasuna verpflichtet wurde, wäre Dembélé bereits das zweite große europäische Talent, das sich der BVB zur kommenden Saison sichern würde. Noch ist der Transfer allerdings nicht abschließend fixiert. 

Lesen Sie jetzt