Fünf Gegentore und doch bester BVB-Spieler beim 1:5 gegen Stuttgart: Torhüter Roman Bürki (M.). © Witters / imago
Borussia Dortmund

BVB-Einzelkritik: Kollektives Versagen gegen Stuttgart – nur Bürki überzeugt

Der BVB enttäuscht beim 1:5 gegen Stuttgart auf ganzer Linie. Die vermeintlichen Führungsspieler tauchen ab. Nur der Torhüter erreicht Normalform. Die Einzelkritik.

Roman Bürki: Beim Elfmeter zum 0:1 chancenlos, ansonsten allerdings der Grund, warum der BVB nicht schon zur Halbzeit wie ein geprügelter Hund vom Feld schlich. Mehrmals Retter in höchster Not im ersten Durchgang. In Hälfte zwei gab es dann nichts mehr zu retten. Fünf Gegentore, trotzdem mit Abstand bester Dortmunder. Das meint wohl alles, wie Lucien Favre es formulieren würde. Note: 2,5

Umfrage

Bundesliga, 11. Spieltag: BVB – VfB Stuttgart 1:5 (1:1)

Über den Autor
BVB-Redaktion
Tobias Jöhren, Jahrgang 1986, hat an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert. Seit 2013 ist er Mitglied der Sportredaktion von Lensing Media – und findet trotz seines Berufes, dass Fußball nur die schönste Nebensache der Welt ist.
Zur Autorenseite
Avatar

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.