Enttäuschender Pokal-Auftritt gegen den FC St. Pauli: BVB-Kapitän Marco Reus. © imago / Eibner
DFB-Pokal

BVB-Einzelkritik: Reus bei Pokal-Blamage unsichtbar – Witsel fehlt der Rhythmus

Nach der Champions League verabschiedet sich der BVB auch frühzeitig aus dem DFB-Pokal. Nach dem 1:2 beim FC St. Pauli steht die Saison auf der Kippe. Reus agiert unsichtbar, Witsel fehlt der Rhythmus.

Gregor Kobel: Gerade in der ersten Hälfte bei Rückpässen häufig als Anspielstation gefragt, weil St. Pauli permanent Druck auf die Dortmunder ausübte. An beiden Gegentoren schuldlos. Mit starker Parade beim Kopfball von Burgstaller (54.), als er blitzschnell ins linke Eck abtauchte. Note: 2,5

DFB-Pokal, Achtelfinale: FC St. Pauli – BVB 2:1 (2:0)

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite
Cedric Gebhardt

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.