In Amsterdam völlig überfordert: BVB-Linksverteidiger Nico Schulz. © imago / Revierfoto
Champions League

BVB-Einzelkritik: Schulz und Can sind überfordert – Kobel verhindert ein Desaster

Borussia Dortmund kassiert beim 0:4 in Amsterdam die höchste Niederlage seiner Champions-League-Geschichte. Schulz und Can sind überfordert, Kobel verhindert ein Desaster. Die BVB-Einzelkritik.

Von Ajax Amsterdam vorgeführt, von den niederländischen Fans verhöhnt – Borussia Dortmund erlebt beim 0:4 (0:2) einen katastrophalen Abend in der Champions League und enttäuscht auf ganzer Linie. Die Einzelkritik:


Gregor Kobel:
Bei den Gegentoren eins und zwei machtlos, war beim Freistoß von Gravenberch schon auf dem Weg in die falsche Ecke, dann aber mit einem starken Hand-Reflex. Bewahrte seine Elf mehrfach vor weiteren Gegentreffern. Auch beim dritten kann er nur hinterherschauen. Konnte einem an diesem Abend einfach nur leid tun. Note: 2,0

Champions League, 3. Spieltag: Ajax Amsterdam – BVB 4:0 (2:0)

Über den Autor
Jahrgang 1991, tritt seitdem er Vier ist selbst gegen den Ball, hat mit 14 das erste Mal darüber berichtet, wenn es andere tun. Wollte seitdem nichts anderes machen und hat nach Studium und ein paar Jahren Lokaljournalismus seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: Seit 2021 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.