BVB empfängt Mainz: Das gilt es für die Stadionbesucher zu beachten

Borussia Dortmund

Müssen die Tickets ausgedruckt werden? Gibt es eine Tageskasse? Was ist beim Stadionzutritt zu beachten? Wir beantworten die wichtigsten Fragen für das BVB-Heimspiel gegen Mainz 05.

Dortmund

14.10.2021, 17:37 Uhr / Lesedauer: 2 min
Im BVB-Spiel gegen Mainz wird es wieder voller im und rund um den Signal Iduna Park.

Im BVB-Spiel gegen Mainz wird es wieder voller im und rund um den Signal Iduna Park. © picture alliance/dpa

Wenn der BVB am Samstag Mainz 05 empfängt (Anstoß 15.30 Uhr), wird es voll im und rund um den Dortmunder Signal Iduna Park. Dank der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung in NRW darf die Borussia deutlich mehr Besucher empfangen als zuletzt: Zugelassen sind 67.028 Zuschauer. Noch gibt es Karten im Verkauf, für die Stadionbesucher gibt es aber auch einiges zu beachten – wir haben vom BVB die Antworten auf die wichtigsten Fragen erhalten.

Jetzt lesen

? Muss ich das Ticket ausgedruckt mitführen?

Unbedingt, ein Vorzeigen des PDF-Dokuments auf dem Handy reicht zum Einlass in den Signal Iduna Park nicht aus, ebenso wenig die Dauerkarte. Es zählt allein das ausgedruckte Print@Home-Ticket.


? Darf ich mein Ticket weiterreichen, wenn ich plötzlich verhindert bin?

Ja, das Ticket ist nicht mehr personalisiert und somit übertragbar. Zudem ist der Ticket-Zweitmarkt am Spieltag bis 12 Uhr geöffnet. Dort kann das Ticket zum Verkauf eingestellt werden. Findet sich ein neuer Käufer, wird der reine Tageskartenpreis erstattet (ohne Vorverkaufsgebühren).

? Kann ich mein Kind zusätzlich mitnehmen?

„Schoßkarten“, die einen kostenfreien Einlass von Kindern unter sieben Jahren vorsehen, werden am Samstag erstmals wieder ausgegeben. Die Ausgabe erfolgt wie im Normalspielbetrieb am Spieltag an den drei Clearingstellen (NW/NO & SO). Ein Altersnachweis ist unbedingt vorzuzeigen. Außerdem besteht kein Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz.


? Wird es eine Tageskasse geben?

Am Samstag öffnen um 12.30 Uhr zwei Tageskassen an den Außenschaltern der FanWelt.


? Wie erfolgt die Kontrolle des „GGG“-Status?

Die Kontrolle der GGG-Nachweise findet im unmittelbaren Zulauf auf die Drehkreuze statt. Dafür ist neben dem Personalausweis der Nachweis über Impfung, Genesung oder das negative Testergebnis digital vorzuzeigen.

? Darf ich mit meiner Eintrittskarte kostenlos den ÖPNV nutzen?

Wer den ÖPNV nutzen will, muss zusätzlich zu seiner digital versandten BVB-Eintrittskarte („Print@home“) aus technischen Gründen einen separaten, kostenlosen Fahrschein über ein DSW21-Portal ziehen. Detaillierte Infos hierzu sind den Käufern mit dem Versand der Tickets zugegangen und hier zu finden. Der „Uni-Shuttle“ wird am Wochenende erstmals wieder angeboten.


? Was ist beim Stadionzutritt zu beachten?

Die Eingänge „Südost“ sowie die drei Einlassbereiche im Norden sind mit festen Tribünenbereichen und Blöcken verknüpft. Es kann ausschließlich der Einlassbereich genutzt werden, der auf dem Ticket angegeben ist. Zusätzlich sind dort „Time-Slots“ vermerkt, viertelstündige Zeitfenster, in denen der Stadionbesucher am Eingang sein muss. Diese „Time Slots“ beginnen um 14.00 Uhr. Wer allen Eventualitäten und möglichst vielen Personenkontakten aus dem Weg gehen will, kann gerne zwischen 13 und 14 Uhr kommen („Early Bird“) und frühzeitig seinen Sitzplatz einnehmen.

? Wird es wieder eine Happy Hour geben?Um die Fahrt zum Signal Iduna Park und die Einlasssituation ins Stadion zu entspannen, empfiehlt der BVB eine frühzeitige Anreise. Diese wird belohnt: „2 für 1“ lautet das Motto einer „Happy Hour“ exklusiv an den Stadionkiosken. In der Zeit von 13 Uhr bis 14 Uhr während des „Early Bird“-Zeitfensters gilt für alle Speisen und Getränke die Aktion „2 für 1“.


? Darf ich eigene Getränke mitnehmen?

Nein. Es dürfen keine Flaschen, Dosen etc. mitgeführt werden, ebenso sind größere Taschen nicht erlaubt.


? Können neben mir fremde Personen sitzen?

Die Corona-Schutzverordnung erlaubt das Zusammensitzen von Personen verschiedener, sich fremder Haushalte.


? Welche Regeln gelten im Signal Iduna Park?

Im Stadionumfeld, beim Betreten des Stadions und bis zum Sitzplatz ist das Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske verpflichtend. Lediglich am eigenen, durch das Ticketing zugewiesenen Sitzplatz kann sie abgenommen werden. Daraus ergibt sich, dass der Verzehr von Speisen und Getränken nur auf dem eigenen Sitzplatz möglich ist; gleiches gilt für das Rauchen. Befreit vom verpflichtenden Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sind lediglich Kinder unter sieben Jahren.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt