Anzeige


BVB-Entwarnung vor dem Spiel gegen Hoffenheim - Youngster mit an Bord

Borussia Dortmund

Personelle Entwarnung beim BVB vor dem Auftritt bei 1899 Hoffenheim. Dennoch sitzt ein Youngster am Freitagabend mit im Flieger. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Spiel.

Dortmund

, 16.10.2020, 20:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Weg nach Mannheim (v.l.): Thomas Meunier, Raphael Guerreiro und Jadon Sancho.

Auf dem Weg nach Mannheim (v.l.): Thomas Meunier, Raphael Guerreiro und Jadon Sancho. © Groeger

Ohne echte Vorbereitung sind die Borussen am späten Freitagabend Richtung Mannheim geflogen. Auf den BVB warten mit den Partien gegen Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr) und Rom (Dienstag, 21.00 Uhr) echte Standortbstimmungen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen:


Mit welchem Kader tritt der BVB an?

Neben den verletzten Thorgan Hazard, Dan-Axel Zagadou, Nico Schulz und Marcel Schmelzer verpasst auch Manuel Akanji (nach Corona-Infektion in häuslicher Isolation) das Spiel gegen Hoffenheim. Weitere Ausfälle sind nach den zahlreichen internationalen Abstellungen nicht zu vermelden. Mit an Bord des Fliegers Richtung Mannheim saß am Freitagabend Youngster Ansgar Knauff. Mit diesem Kader reist Borussia Dortmund nach Hoffenheim: Bürki, Hitz - Hummels, Meunier, Morey, Piszczek, Passlack, Can, Witsel, Brandt, Bellingham, Delaney, Dahoud, Guerreiro, Reus, Reinier, Reyna, Sancho, Knauff, Haaland.

Wie ist die Lage bei 1899 Hoffenheim einzuschätzen?

Unter Trainer Sebastian Hoeneß hat die TSG mit sechs Punkten aus drei Spielen einen sehr guten Saisonstart hingelegt - am zweiten Spieltag gelang ein beeindruckender 4:1-Sieg gegen den FC Bayern München. Bitter für Hoffenheim: Gegen den BVB fehlt Top-Torjäger Andrej Kramaric wegen einer Corona-Infektion. Auch Pavel Kaderabek muss in Quarantäne, da es im familiären Umfeld einen Covid-19-Fall gegeben hat.


Wird das BVB-Spiel im TV übertragen?

Die Partie zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund wird am Samstag exklusiv bei Sky gezeigt (Konferenz: Wolff Fuss; Einzelspiel: Oliver Seidler). Die Ruhr Nachrichten bieten am Spieltag ab 13.30 Uhr einen umfangreichen Live-Ticker sowie eine Live-Show ab 14.45 Uhr an. Unser Reporter Jürgen Koers ist live vor Ort.


Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf den vierten Bundesliga-Spieltag aus?

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionzahlen finden an diesem Wochenende wieder viele Geisterspiele statt. Allerdings nicht in Sinsheim: Da die Sieben-Tage-Inzidenz im Rhein-Neckar-Kreis unter 35/100.000 Einwohner liegt, haben die zuständigen Behörden die Erlaubnis für 6030 Zuschauer bestätigt.

Jetzt lesen

Sie wollen keine BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt