BVB gegen Bayern: Schlechte Personal-Nachrichten vor dem Topspiel

BVB-Trainer Edin Terzic gibt Anweisungen.
Edin Terzic trifft mit dem BVB auf den FC Bayern München. © imago / Team 2
Lesezeit

Borussia Dortmund fiebert dem Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern München (Samstag, 18.30 Uhr, live bei Sky) entgegen, hat aber weiterhin mit großen personellen Problemen zu kämpfen. Definitiv ausfallen wird weiterhin Kapitän Marco Reus. „Er war diese Woche leider krank und konnte nicht das erhoffte Pensum absolvieren. Das Bayern-Spiel kommt zu früh“, sagte Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz am Freitagmittag.

Kurzfristige Entscheidung über Einsatz von BVB-Torhüter Kobel

Hinter dem Comeback von Torhüter Gregor Kobel steht ein Fragezeichen. „Gregor hat am Donnerstag nahezu das komplette Training mitgemacht. Er war aber vier Wochen raus. Wir gucken, wir er sich nach dem Abschlusstraining fühlt. Es macht nur Sinn, wenn er bei 100 Prozent ist“, so Terzic.

Besser sieht bei dem Trio Giovanni Reyna, Mats Hummels und Marius Wolf aus. „Alle drei haben am Donnerstag auf dem Trainingsplatz gestanden. Sie sollen gleich das Abschlusstraining mitmachen. Es wäre schön, wenn sie am Samstag eine Option wären“, sagte Terzic.

BVB mit Moukoko oder Modeste gegen den FC Bayern München?

Der 39-Jährige erhofft sich eine „richtig gute Leistung. Wir brauchen Mut. Die Bayern lassen nicht viele Torchancen zu.“ Im Vergleich zum Sevilla-Spiel sei „eine weitere Leistungssteigerung nötig. „ Wir haben in Sevilla trotz einer guten Leistung immer wieder Torchancen zugelassen. Das war ja das Thema, das wir auch aus Köln mitgebracht haben. Diese Szenen müssen wir unbedingt verbessern. Wir haben gute Tendenzen gezeigt, müssen uns aber weiter verbessern.“

Ob Youssoufa Moukoko erneut den Vorzug gegenüber Anthony Modeste erhalten wird, ließ Terzic offen: „Beide Spieler haben unser großes Vertrauen. Wir werden die für uns beste Entscheidung finden.“

BVB-Pressekonferenz: Unser Live-Ticker zum Nachlesen

14.16 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet.


14.13 Uhr: Edin Terzic über Mats Hummels: „Bei Mats kann ich ähnlich Worte finden wie bei Jude. Er spielt eine ähnlich konstante und gute Saison. Sein letztes Pflichtspiel war dann aber gegen Schalke vor knapp drei Wochen. Aber er hat bis letzte Woche Donnerstag jede Trainingseinheit mitgemacht. Er hat gestern gesagt, dass es sich sehr gut anfühlt. Wir wollten jetzt die Nacht abwarten, wie der Körper reagiert. Ob er spielt, seht ihr dann morgen um 17.30 Uhr, oder wann die Aufstellung veröffentlicht wird.“


14.11 Uhr: Edin Terzic über Jude Bellingham: „Gut möglich, weil er eine wirklich sehr konstante Saison spielt bis jetzt. Es gab auch da ein paar Themen in der Vorbereitung,die wir besprochen haben. Er hat mehr Balance und Kontrolle in sein Spiel bekommen, was auch an seinen Kollegen liegt, die ihm den Rücken frei halten. Wichtig ist, dass er seine Emotionen häufig im Griff behält, da arbeiten wir weiter dran. Damit meine ich nicht den Schiedsrichter, sondern das er nicht sein eigenes Spiel plötzlich spielt, sondern für die Mannschaft. Wir sind sehr glücklich mit seiner Entwicklung, aber es bleibt dabei, dass ist noch nicht das Ende. Da kommt noch so viel in seiner Laufbahn und wir hoffen, dass wir ihm dabei helfen können, sein Maximum zu erreichen.“


14.09 Uhr: Edin Terzic über die Leistung gegen Sevilla: „Wir haben trotz guter Leistung immer auch Torchancen zugelassen, das war nicht gut. Da gab es zwei Chancen, wo Alex uns im Spiel hält. Da gab es am Flügel, wo wir nicht dran waren, wo wir drei, vier Schritte entgegen machen müssen, um früher am Ball zu sein. Da haben wir gute Tendenzen gezeigt gegen Sevilla, aber es war nicht perfekt. Wir haben auch wieder gute Kontersituationen ausgespielt, haben den Gegner rauszulocken, um Räume zu schaffen. Das war gut. Aber die Effektivität ist der Grund, warum wir da stehen, wo wir stehen. Der FC Bayern München steht in der Statistik bei den Expected Goals auf Platz eins, wir auf zwei. Und trotzdem trennen uns Welten. Wir müssen mehr Tore schießen.“


14.07 Uhr: Edin Terzic über die Stürmerfrage: „Wir überlegen uns immer viele Dinge. Mir ist wichtig, dass wir zwei Jungs haben, denen wir das absolute Vertrauen aussprechen, weil wir hoffen, dass sie in jedem Spiel das Siegtor erzielen. Es gibt immer Jungs, die starten, es gibt immer Jungs, die enden. Ich hoffe, dass beide morgen treffen.“


14.05 Uhr: Edin Terzic über das ausverkaufte Stadion: „Wird Phasen geben, wo wir den Funken brauchen. Genauso aber auch unsere Verantwortung, dass wir zeigen wollen, dass wir den Platz als Sieger verlassen werden. Wir sind uns sicher, dass wir wissen, was die Fans von uns erwarten. Und das dann auch durchzuziehen, nicht nur in der ersten Halbzeit, sondern bis zum Ende.“


14.04 Uhr: Edin Terzic über die Ausgangslage: „Was braucht man? Man braucht nicht nur eine gute taktische Leistung, sondern braucht auch Mut, nicht nur am Ball zu bleiben, sondern auch im Eins-gegen-Eins. Muss da auch Mut zeigen, dass Eins-gegen-Eins gewinnen zu wollen.“


14.02 Uhr: Edin Terzic über die Personallage: „Neben den vier Langzeitverletzten wird Marco (Reus, Anm. d. Red.) nicht dabei sein, neben der Sprunggelenksverletztung war er diese Woche auch noch krank, konnte deswegen nicht mit der Reha weiter machen und hat nicht mit der Mannschaft trainieren. Er hofft in der kommenden Woche wieder ins Training einzusteigen. Kobel hat in Sevilla nicht mittrainiert, sondern mit dem Torwarttrainer, er hat gestern erstmals das komplette Training mit der Mannschaft gemacht. Aber das waren trotzdem jetzt vier Wochen. Wir gucken gleich mal beim Abschlusstraining. Er ist die Nummer eins, aber wir warten ab. Giovanni Reyna hat wie Mats Hummels und Marius Wolf auf dem Trainingsplatz gestanden. Wenn nichts dramatisch passiert, dann machen sie gleich das Abschlusstraining mit. Bei Mats und Marius siehts gut aus, Gio müssen wir gucken.“


14.00 Uhr: Edin Terzic ist da. Die Pressekonferenz beginnt.


13.45 Uhr: In rund 15 Minuten beginnt die BVB-Pressekonferenz mit Edin Terzic vor dem Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern München.