Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


BVB-Gegner St. Petersburg entlässt Trainer Spalletti

Champions League

Zenit St. Petersburg, Gegner des BVB im Achtelfinale der Champions League, hat sich am Montagabend von Trainer Luciano Spalletti getrennt. Das gab der Verein am Dienstagmorgen auf seiner Homepage bekannt. Der 55-Jährige war seit 2009 bei dem russischen Klub tätig.

DORTMUND

, 11.03.2014 / Lesedauer: 2 min
BVB-Gegner St. Petersburg entlässt Trainer Spalletti

Entlassen: Luciano Spalletti.

.@zenit_spb trennt sich von seinem Cheftrainer Luciano #Spalletti. http://t.co/66KcK3ZsEw#Zenitpic.twitter.com/rw6bbkBNtY

.@zenit_spb trennt sich von seinem Cheftrainer Luciano #Spalletti. http://t.co/66KcK3ZsEw#Zenitpic.twitter.com/rw6bbkBNtY

— FC Zenit auf Deutsch (@fczenit_de)

Damit reagieren die Klub-Verantwortlichen auf die sportliche Talfahrt der letzten Monate. In den letzten elf Pflichtspielen gelang lediglich ein Sieg. In der russischen Liga liegt Zenit dennoch nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Lokomotive Moskau. Am vergangenen Sonntag reichte es in der Premier Liga nur zu einem 0:0 gegen Tom Tomsk (13.).

Am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr) bestreitet Zenit das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League bei Borussia Dortmund. Der BVB hat das Hinspiel mit 4:2. gewonnen.

Lesen Sie jetzt