BVB-Profi Emre Can am Ball. © imago images/Moritz Müller
Borussia Dortmund

BVB-Grenzgänger Emre Can: Zwischen Genie und Wahnsinn

An BVB-Profi Emre Can scheiden sich die Geister. Mit seiner Energie und seinem Einsatzwillen ist er ein Vorbild, seine Fehler führten zuletzt aber zu Gegentoren. Eine Bestandsaufnahme.

Emre Can registrierte den Elfmeterpfiff mit einem ungläubigen Gesichtsausdruck. Dortmunds Sechser schlug die Hände vors Gesicht, er verstand die Welt nicht mehr. Dieser Pfiff und das folgende Gegentor zum 1:1, das war die einhellige Meinung am späten Mittwochabend, veränderte das Spiel gegen Manchester City. Cans Intervention bei Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande war flehentlich, beschwörend redete der 27-Jährige auf den Spanier ein – der aber ließ sich nicht erweichen.

Handregel wird BVB-Profi Emre Can zum Verhängnis

BVB-Profi Emre Can wandelt auf einem schmalen Grat

Fouls von Emre Can treffen den BVB oft hart

BVB-Profi Emre Can ist ein Grenzgänger

Borussia Dortmund benötigt einen Emre Can ohne Fehler

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Dirk Krampe

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.