BVB-Sportdirektor Zorc mit Neuzugang Jude Bellingham. © picture alliance/dpa
Pro und Contra

BVB hat hohe Ambitionen – ist der aktuelle Kader dafür optimal besetzt?

Borussia Dortmund hat einen starken Kader. Denkt man auf den ersten Blick. Doch stimmt das? Sascha Klaverkamp und Leon Elspaß diskutieren.

Der Kader von Borussia Dortmund steht – und Sportdirektor Michael Zorc hält diesen für „sehr ausgewogen“. Die wichtigsten Personalien: Achraf Hakimi und Mario Götze haben den Klub verlassen, Thomas Meunier und Jude Bellingham sowie Leihspieler Reinier sind im Sommer neu hinzugekommen.

Umfrage

Pro von Leon Elspaß: Der Kader des BVB ist breit und hochqualifiziert

Contra von Sascha Klaverkamp: Der Kader von Borussia Dortmund – jung heißt auch riskant

Ihre Autoren
Head of Sports
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Freier Mitarbeiter
Schreibt seit 2015. Arbeitet seit 2018 für die Ruhr Nachrichten und ist da vor allem in der Sportredaktion und rund um den BVB unterwegs.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.