BVB II bereitet sich auf Regionalliga-Spielzeit vor

Fünf externe Neuzugänge

Es geht wieder los: 31 Tage nach dem Saisonfinale und fünfeinhalb Wochen vor dem Meisterschafts-Auftakt startete beim BVB II die Vorbereitung auf die Regionalliga-Spielzeit 2016/17. Der Fokus im derzeit 28 Akteure umfassenden Kader ist auf die bislang fünf externen Neuzugänge gerichtet, zu denen sich nach den Vorstellungen von Trainer Daniel Farke und Manager Ingo Preuß in den nächsten Wochen noch ein sechster hinzu gesellen soll.

von Udo Stark

DORTMUND

, 23.06.2016, 10:07 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Neuzugänge beim BVB II (v.l.): Henrik Bartsch, Massih Wassey, Moritz Frotz, Hamadi Al Ghaddioui und Herbert Bockhorn.

Die Neuzugänge beim BVB II (v.l.): Henrik Bartsch, Massih Wassey, Moritz Frotz, Hamadi Al Ghaddioui und Herbert Bockhorn.

Nach dem Abgang namhafter und wichtiger Spieler wie Marvin Ducksch, Marian Sarr, Tammo Harder oder Oguzhan Kefkir haben die Borussen bei der Suche nach Verstärkungen mehr als sonst üblich auch auf Erfahrung gesetzt. Mit Massih Wassey (28) und Herbert Bockhorn (21), beide vom SC Wiedenbrück, Hamadi Al Ghaddioui (25) vom SC Verl und Moritz Fritz (22) von Rot-Weiss Essen stießen Spieler hinzu, denen in der Regionalliga West ein exzellenter Ruf vorauseilt. Dazu wird Henrik Bartsch (19) vom A-Junioren-Bundesligisten 1. FC Nürnberg ebenso wie die acht aus der eigenen U19 nachrückenden Youngster den Konkurrenzkampf mit den Etablierten aufnehmen.

Fünf Spieler, die im Vorfeld der Transfers die Verantwortlichen sportlich wie charakterlich überzeugt haben und die trotz unterschiedlichen Alters bestrebt sind, sich weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt auf der Karriereleiter machen wollen. In Dortmund, so ihre übereinstimmende Einschätzung, haben sie dafür ein ideales Arbeitsfeld vorgefunden.

Wassey als Führungsspieler

Ältester Akteur im neuen Team ist Massih Wassey – zumindest so lange, bis der an den Folgen eines Kreuzbandrisses laborierende David Solga (33) wieder einsatzbereit sein wird. Wassey vor allem wird Daniel Farke daher die Rolle eines Führungsspielers übertragen. „Ein sehr umsichtig agierender Junge mit einer hohen Kreativität“, lobt der Trainer den Mittelfeld-Routinier, der in jungen Jahren sogar zweimal für die A-Nationalmannschaft Kanadas, dem Heimatland seines Vaters, gespielt hat.

Wassey ist für den Trainer Teil eines Trios, das komplettiert wird von Hamadi Al Ghaddioui und Moritz Fritz: „Hamadi hat sich in jedem Jahr verbessert und wird eine feste Größe unseres Offensivspiels sein“, lobt er den Stürmer, der in der vergangenen Saison als Dritter der Regionalliga-Torjägerliste 17 Mal für den SC Verl einnetzte und sich daneben auch als erfolgreicher Vorbereiter präsentierte, „und auch Moritz, ein Spieler, der speziell im Mittelfeld viele Positionen bekleiden kann, wird der ansonsten auch diesmal wieder sehr jungen Mannschaft aufgrund seiner herausragenden Defensiv-Qualitäten Stabilität verleihen.“

Jung und vielversprechend

Herbert Bockhorn wurde bis zur U23 bei Werder Bremen ausgebildet, ehe er vor einem Jahr ins ostwestfälische Wiedenbrück wechselte. Ein laut Farke pfeilschneller, rechts wie links flexibel einsetzbarer Flügelspieler, während er Henrik Bartsch als ein hoch interessantes Stürmertalent bezeichnet, der in seiner ersten Senioren-Saison zwar noch lernen muss, dem er aber durchaus zutraut, sich gegen die starke Offensiv-Konkurrenz im Kader zu behaupten.

Sich schnellstmöglich in der neuen Umgebung zurechtzufinden und schon in der Vorbereitung Pluspunkte zu sammeln und den Ansprüchen gerecht zu werden, ist primäres Ziel der fünf Neuen. Dazu wollen sie als Mannschaft Erfolg haben. Was bei optimalem Verlauf drin sein könnte für Borussias runderneuerte U23?

"Ganz oben mitspielen"

Während die Kollegen eher vorsichtig sind und sich über das Leistungsvermögen erst noch ein genaues Bild machen wollen, wird Herbert Bockhorn schon erstaunlich deutlich: "Wir haben einen breiten Kader mit qualitativ hochkarätigen Spielern, in dem dazu auch der Mix aus Jugend und Erfahrung stimmt. Das ist eine richtig gute Truppe, die das Zeug dazu hat, ganz oben mitzuspielen."

Lesen Sie jetzt