BVB II empfängt Überteam aus Heidenheim

Ohne Solga und Bandowski

An das Hinspiel am 17. August erinnern sich die Spieler des BVB II äußerst ungerne zurück. Der 1. FC Heidenheim zerlegte Schwarzgelb an diesem Nachmittag in seine Einzelteile, mit dem 0:4 waren die Borussen noch gut bedient. Am Samstag (14 Uhr, Stadion Rote Erde) gibt es für das Team von Trainer David Wagner die zweite Chance, das Überteam der 3. Liga zu ärgern.

Dortmund

, 31.01.2014, 15:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB II empfängt Überteam aus Heidenheim

Jannik Bandowski fällt mit einem Syndesmosebandriss aus.

Gefährlichster Spieler beim FCH ist mit zehn Saisontreffern Kapitän Marc Schnatterer. "Heidenheim ist in dieser Liga das Maß aller Dinge, das Nonplusultra", sagt David Wagner. "Aber wir haben eine Außenseiterchance. Und die Vorfreude auf dieses Spiel ist riesengroß." Beim BVB geht der Blick nach der unglücklichen 1:2-Niederlage in Unterhaching Richtung Platz 18 – es sind nur noch drei Zähler bis zum Abstiegsplatz. Hinzu gesellen sich personelle Probleme: Innenverteidiger Thomas Meißner muss nach seiner fünften Gelben Karte zwangspausieren, Kapitän David Solga (Rippenprellung) steht ebenfalls nicht zur Verfügung.

Und ganz böse hat es Jannik Bandowski erwischt: Der Linksverteidiger hat sich beim Testspiel gegen den VfL Bochum II (1:0) einen Syndesmosebandriss zugezogen. "Für ihn ist die Saison eigentlich gelaufen", sagt Wagner.  

Lesen Sie jetzt