BVB II holt den ersten Dreier im Jahr 2014

3:0 gegen Chemnitz

Fußball-Drittligist Borussia Dortmund II ist am Freitagabend der ersehnte Befreiungsschlag gelungen. Beim 3:0 (2:0) gegen den Chemnitzer FC beendete der BVB die Negativserie von drei Niederlagen in Serie. Marvin Ducksch avancierte mit zwei Treffern zum Matchwinner. Hier finden Sie unseren Live-Ticker zum Nachlesen.

DORTMUND

, 14.02.2014, 21:05 Uhr / Lesedauer: 3 min
BVB II holt den ersten Dreier im Jahr 2014

BVB-Doppeltorschütze Marvin Ducksch (r.) jubelt mit Tammo Harder.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball: 3. Liga: BVB II - Chemnitzer FC 3:0 (2:0)

Bilder der Drittliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem Chemnitzer FC.
14.02.2014
/
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball: 3. Liga: BVB II - Chemnitzer FC 3:0 (2:0)

Bilder der Drittliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem Chemnitzer FC.
14.02.2014
/
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld
BVB II gegen den Chemnitzer FC.© Foto: Bielefeld

"Verlieren wir das Spiel, sind wir richtig unten drin. Aber wir haben super gespielt. Wir sind alle glücklich. Wir waren sehr effizient. Auch hinten haben wir gut gestanden. Das war ein hochverdienter Sieg."

"Das war echter Abstiegskampf, dafür war der Platz perfekt. Wir haben das Spiel über 90 Minuten bestimmt. Wir hatten nicht sehr viele Chancen, waren aber vorne extrem konzentriert." 

"Wir haben an das gute Heidenheim-Heimspiel angeknüpft. Wir waren laufstark und gut in der Balleroberung. Die Mannschaft hat eine Reaktion auf die schlechte Punkteausbeute gezeigt."

"Die jungen Burschen vom BVB waren uns in Sachen Entschlossenheit über die kompletten 90 Minuten überlegen. Der Sieg geht völlig in Ordnung. So, wie wir heute aufgetreten sind, spielt ein Absteiger."

Abpfiff in der Roten Erde. Der BVB II siegt hochverdient mit 3:0 gegen Chemnitz.

Erste dicke Möglichkeit für den Gast, doch Förster stochert den Ball aus wenigen Metern am Dortmunder Tor vorbei.

Mit diesem Sieg springt der BVB II vorübergehend auf Rang 13 und hat dann vier Punkte Vorsprung auf Chemnitz.

Wieder ein Bock in der Chemnitzer Abwehr. Ducksch holt sich den Ball und schießt ans Außennetz.

Chemnitz wird nun offensiver. Ist auch nötig, wenn da noch etwas gehen soll.

Das dürfte es dann bereits gewesen sein. Kefkir flankt von links, ein Chemnitzer tritt über den Ball und Jordanov darf sich die Ecke aussuchen. Es steht 3:0.

Derzeit muss sich der BVB nicht um seine Zwei-Tore-Führung sorgen. Chemnitz spielt ähnlich harmlos wie in den ersten 45 Minuten.

Mit dem Zuschauertipp haben wir knapp daneben gelegen. Es sind 2029.

Tolle BVB-Kombination! Ducksch auf Nothnagel, der auf Harder durchsteckt. Doch der scheitert im Eins-gegen-Eins an Pentke.

Der zweite Durchgang läuft. Beim BVB gibt es einen Wechsel: Nothnagel ersetzt Dudziak.

Der BVB führt - mittlerweile hochverdient - mit 2:0. In 15 Minuten geht es weiter. Bis gleich.

Fast das 3:0 durch Nyarko, aber sein Schuss wird noch abgefälscht.

Starker Pass aus dem Mittelfeld von Hornschuh auf Ducksch, der seinem Gegenspieler enteilt und aus 15 Metern trocken ins lange Eck schießt - 2:0!

Wir "schwimmen" Richtung Halbzeit. 

Die Platzverhältnisse in der Roten Erde sind zwischen Oktober und März bekanntlich einer Dauerthema, durch den Dauerregen verschärft sich das aber heute enorm.

Hofrath trifft ein Luftloch, Harder schnappt sich das Leder - wird aber noch abgedrängt.

Chemnitz sucht die passende Antwort, spielt aber zu kompliziert. Bis zum Dortmunder Sechzehner sehen die Kombinationen gut aus, dann wird es aber viel zu ungenau.

Ob verdient oder nicht, der BVB II ist konsequent. Eine Chance, ein Tor.

Ducksch schickt Kefkir über Außen, Kefkir kann den Ball gerade noch erreichen, Pass in die Mitte - und Ducksch beendet diese Kombination mit dem 1:0.

Abstiegskampf im Dauerregen. Mittlerweile ist das Wetter richtig ungemütlich.

Erste gute Gelegenheit für den BVB! Ducksch setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch und zieht sofort ab - für CFC-Torhüter Pentke aber kein Problem.

Erste Ecke für den CFC: BVB-Keeper Zlatan Alomerovic klärt per Faustabwehr, der anschließende Kopfball von Semmer tickt am rechten Pfosten vorbei.

Abtasten heißt das Zauberwort. Der BVB ist etwas aktiver, hat mehr Ballbesitz.

Die Partie in der Roten Erde läuft. 

Die Hoffnungen auf eine "große" Kulisse erfüllen sich wohl nicht. Wir tippen auf rund 1500 Zuschauer, davon 100 aus Chemnitz.

Beim BVB II sind keine Profi-Leihgaben mit dabei. Aber zumindest Marvin Ducksch (zehn Saisontore) ist wieder dabei. Außerdem steht Winter-Neuzugang Tim Väyrynen erstmals im Kader. Kapitän David Solga steht nach überstandener Verletzung (Rippenprellung) wieder in der Startelf.

 Herzlich Willkommen in unserem Live-Ticker aus dem Stadion Rote Erde.

Lesen Sie jetzt