BVB II kann Viktoria-Ausrutscher nicht nutzen

1:1 gegen Essen

Fußball-Regionalligist Borussia Dortmund II hat es verpasst, neue Spannung in den Meisterschaftskampf der Staffel West zu bringen. Während Tabellenführer Viktoria Köln bei der U23 des 1. FC Köln mit 0:2 unterlag, musste sich der BVB II gegen RW Essen mit einem 1:1 (0:0) begnügen.

DORTMUND

, 08.04.2017, 16:26 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB II kann Viktoria-Ausrutscher nicht nutzen

Enttäuscht nach dem 1:1 gegen Essen: BVB-II-Mittelfeldspieler Moritz Fritz.

Da Borussia Mönchengladbach II gegen Sprockhövel mit 3:1 gewann, ist der BVB II nach dem 28. Spieltag aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber den "Fohlen" nur noch Tabellendritter. Der Rückstand auf die Viktoria hat sich von sechs auf fünf Punkte verkürzt.

"Qualität im letzten Drittel hat gefehlt"

"Es fehlte der entscheidende Biss, uns Torchancen herauszuspielen. Das müssen wir uns ankreiden", sagte Dortmunds Torschütze Michael Eberwein. Trainer Daniel Farke erklärte: "Ich bin hochtzfrieden mit der Leistung, aber enttäuscht, dass wir nur einen Punkt geholt haben. Uns hat die Qualität im letzten Drittel gefehlt."  

Die 1729 Zuschauer im Stadion Rote Erde bekamen in den ersten 45 Minuten magere Kost geboten: Essen näherte sich in Person von Marcel Platzek zweimal dem von Dominik Reimann gehüteten BVB-Tor an (1./2.). Die beste Dortmunder Chance vergab Marco Hober nach Doppelpass mit Michael Eberwein (13.).

Wassey früh ausgewechselt

Pech für die Borussen: Massih Wassey musste bereits nach 21 Minuten aufgrund von Adduktorenproblemen ausgewechselt werden - ihn ersetzte Jonas Arweiler, der David Sauerland in der Startformation den Vortritt lassen musste.

Jetzt lesen

Nach dem Seitenwechsel dann die kalte Dusche für die Schwarzgelben. Nach einer eigentlich harmlosen Hereingabe musste der am zweiten Pfosten lauernde Hontcheu Ngankam nur noch einschieben (52.). Der BVB II blieb auch danach überlegen, kam aber selten bis nie in die gefährlichen Räume vor dem Essener Tor.

Eberwein bleibt cool

Ein Foul von Timo Becker an Arweiler im Essener Sechzehner brachte Dortmund dann zurück ins Spiel - Michael Eberwein verwandelte den folgenden Elfmeter zum 1:1 (68.). In der Schlussphase rannte der BVB II an, aber meistens kopflos. "Die Moral hat gestimmt, ich habe meine Spielern zu einer sehr guten Leistung gratuliert. Wir müssen mit dem 1:1 leben", sagte Farke.  

Michael #Eberwein trifft per Elfmeter zum 1:1. #BVBIIpic.twitter.com/k43628CVci

— Ruhr Nachrichten BVB (@RNBVB)

Weiter geht es für die Dortmunder U23 am Donnerstag (19.30 Uhr) beim SV Rödinghausen sowie am übernächsten Mittwoch (11. April, 19.30 Uhr) mit dem Nachholspiel bei RW Oberhausen.

TEAM UND TORE
BVB II: Reimann - Camoglu, Zimmermann, Mainka, Schumacher - Karazor - Wassey (21. Arweiler), Hober (75. Fritz), Sauerland, Eberwein - Al Ghaddioui
Tore: 0:1 Ngankam (52.), 1:1 Eberwein (68., Elfmeter)
Schiedsrichter: Arne Aarnink (Nordhorn)
Zuschauer: 1729
Gelbe Karten: Eberwein / Lucas

Lesen Sie jetzt