BVB II nach frühen Eberwein-Treffern mühelos zum Sieg

4:0 gegen Siegen

Mit einem auch in der Höhe verdienten 4:0 (3:0)-Erfolg im Nachholspiel der Regionalliga West bei den Sportfreunden Siegen hat die U23 des BVB ihre Ergebniskrise beendet. Es waren die ersten Punkte für die Mannschaft von Daniel Farke nach zuletzt drei Niederlagen in Serie. Wegbereiter des nie gefährdeten Erfolges war Michael Eberwein mit seinen beiden Treffern bereits in der Anfangsphase.

von Udo Stark

SIEGEN

, 04.04.2017, 23:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Endlich wieder Grund zum Jubeln: Der BVB II gewann bei den Sportfreunden Siegen deutlich mit 4:0.

Endlich wieder Grund zum Jubeln: Der BVB II gewann bei den Sportfreunden Siegen deutlich mit 4:0.

"Ein großes Kompliment an die Jungs, denn es war in unserer Situation nicht so einfach, hier so klar zu gewinnen", zeigte sich Farke mit dem Ergebnis und dem im Kollektiv starken Auftritt rundum zufrieden, "wir sind von Anfang an mit hoher Intensität zu Werke gegangen, haben früh die Weichen zum Sieg gestellt und das Spiel letztlich mit großer Souveränität nach Hause gebracht."

Drei personelle Änderungen

Gegenüber der Partie in Düsseldorf hatte Farke die Startelf auf drei Positionen verändert. Während mit der Rückkehr von Michael Eberwein zu rechnen war (für ihn erhielt der leicht angeschlagene Atakan Karazor eine Verschnaufpause) und auch die Nominierung von David Sauerland für den zuletzt viel strapazierten Jonas Arweiler im Rahmen der angekündigten "sanften Rotation" nicht unerwartet kam, überraschte der Trainer mit der Berufung von Dominik Reimann, der statt Hendrik Bonmann zwischen den Pfosten stand.

Jetzt lesen

"Dominik ist nach langer Verletzungspause endlich fit und der Verein möchte ihn jetzt sehen", klärte BVB II-Manager Ingo Preuß auf. Grund für die Aktion ist die mögliche Nominierung Reimanns für die U20-WM in Südkorea. "Er wird aber vermutlich nur dann mitfahren dürfen, wenn er entsprechende Spielpraxis nachweisen kann, diese wollen wir ihm in den nächsten Wochen geben. Denn wir haben mit ihm einen hoch talentierten Junioren-Nationaltorhüter, dem wir diese vielleicht einmalige Chance nicht verbauen wollen", so Preuß weiter. In seiner zweiten Regionalliga-Partie hatte Reimann jedoch nur wenig Gelegenheiten, sich auszuzeichnen.

Das fußballerisch bessere Team

Nach einem frühen Doppelpack von Michael Eberwein befanden sich die Borussen schnell auf der Siegerstraße. Erst netzte er nach einer feinen Flanke von Burak Camoglu ein (12.), dann verwandelte er einen Strafstoß, nachdem er selbst von Sabah gefoult worden war (19.).

Danach entwickelte sich das erwartete Spiel. Der BVB hatte mehr Ballbesitz, erwies sich auch als das fußballerisch bessere Team. Während Siegen allenfalls zu zwei Halbchancen kam, blieben bei schwierigen Platzverhältnissen auch weitere hochkarätige Möglichkeiten der Dortmunder zunächst Mangelware. Nach einem Kopfballtreffer von Patrick Mainka nach Freistoß von Massih Wassey war die Partie aber bereits vor der Pause entschieden (41.).

Wassey mit dem Schlusspunkt

Wassey selbst ließ nach einer Stunde auf Pass von Marco Hober das 4:0 folgen. Danach hätten die Borussen das Ergebnis sogar noch deutlicher gestalten können. Dies aber war für Daniel Farke kein Kritikpunkt: "Ganz besonders gefreut hat mich das zu Null, nachdem wir zuletzt zweimal drei Gegentreffer kassiert hatten."

TEAM UND TORE
BVB II: Reimann - Camoglu, Zimmermann, Mainka, Schumacher (78. Karazor) - Fritz - Wassey, Eberwein, Hober (62. Bockhorn), Sauerland - Al Ghaddioui (71. Solga)
Tore: 0:1 Eberwein (12.), 0:2 Eberwein (19.), 0:3 Mainka (41.), 0:4 Wassey (60.)

Lesen Sie jetzt