BVB II rutscht in die gefährliche Zone ab

0:3 gegen Karlsruhe

Nach einem ordentlichen Saisonstart muss Fußball-Drittligist Borussia Dortmund II den Blick nach dem siebten Spieltag Richtung Tabellenende richten. Drei Tage nach dem 0:3 in Offenbach kassierte der BVB am Dienstagabend nach schwacher Leistung erneut eine verdiente 0:3 (0:0)-Niederlage gegen den Karlsruher SC.

DORTMUND

von Von Florian Groeger

, 28.08.2012, 20:53 Uhr / Lesedauer: 2 min
Borussen-Debütant Koray Günter (r.) ist vor KSC-Spieler Gaetan Krebs am Ball.

Borussen-Debütant Koray Günter (r.) ist vor KSC-Spieler Gaetan Krebs am Ball.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball, 3. Liga: BVB II - Karlsruher SC 0:3 (0:0)

Drei Tage nach dem 0:3 in Offenbach kassierte Fußball-Drittligist daheim gegen Karlsruhe erneute eine 0:3-Niederlage.
28.08.2012
/
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball, 3. Liga: BVB II - Karlsruher SC 0:3 (0:0)

Drei Tage nach dem 0:3 in Offenbach kassierte Fußball-Drittligist daheim gegen Karlsruhe erneute eine 0:3-Niederlage.
28.08.2012
/
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld
© Foto: Thomas Bielefeld

Wagner setzte gegen die Badener, mit nur vier Punkten als Drittletzter angereist, auf die große Rotation: Mitchell Langerak, Kerem Demirbay, Koray Günter und Profi-Leihgabe Leonardo Bittencourt ersetzen Zlatan Alomerovic, Konstantin Fring, Florian Hübner und Tim Treude.

Bittencourt und Günter feierten dabei ihr Debüt vor 3130 Zuschauern in der Roten Erde. Der KSC musste kurzfristig auf sein großes Mittelfeltalent Hakan Calhanoglu (Wadenprobleme) verzichten. Unschöne Szenen gab es vor dem Anpfiff: Rund 70 mit dem Bus angereiste Fans des KSC wollten das Stadion stürmen. Die Polizei musste eingreifen, es gab mehrere Verletzte. Auf dem Feld agierten die Gäste in der Anfangsphase gefälliger, Langerak reagierte bei Flanken und (weniger gefährlichen) Schüssen sicher.

Die erste zarte schwarzgelbe Chance sahen die BVB-Fans bei einem direkten Freistoß von Jonas Hofmann (26.). Der BVB tat sich, wie schon in Offenbach, im Offensivbereich schwer – Stoßstürmer Eric Durm hing in der Luft. Die beste Chance des ersten Durchgangs bot sich daher KSC-Mittelfeldakteur Gaetan Krebs, der nach einem feinen Doppelpass noch so gerade eben von Thomas Meißner geblockt wurde (34.).Effektiv agierten die Gäste allerdings nach der Pause: Ein Pass aus dem Mittelfeld durchschnitt die Dortmunder Viererkette, Langerak zögerte kurz beim Herauslaufen, Rouwen Hennings schob ein – 0:1 (51.). Das Wagner-Team wankte, und kassierte umgehend den nächsten Nackenschlag. Kopfball Hennings, Pfosten, Koen von der Biezen aus der Drehung zum 0:2 (55.).

Jetzt hatte der KSC leichtes Spiel. Van der Biezen genoss nach einem Freistoß von außen Narrenfreiheit am langen Pfosten, nach nur 62 Minuten stand es 0:3. Langerak verhinerte gegen Selcuk Alibaz den vierten Gegentreffer (74.). Abpfiff. Am Samstag (14 Uhr) gastieren die Borussen beim Tabellenletzten RW Erfurt.    

BVB II: Langerak – Hornschuh, Günter, Meißner, Halstenberg – Bakalorz, Demirbay – Hofmann, Benatelli (70. Treude), Bittencourt – Durm
Tore: 0:1 Hennings (51.), 0:2 van der Biezen (55.), van der Biezen (62.)
Zuschauer: 3130
Gelbe Karte: Bakalorz (3) / ---

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt