BVB II siegt weiter - Entwarnung bei Neven Subotic

2:1 gegen Köln II

Die U23 von Borussia Dortmund bleibt in der Erfolgsspur. Drei Tage nach dem Last-Minute-Sieg gegen den SV Rödinghausen folgte am Samstag ein 2:1 (2:0)-Erfolg gegen den 1. FC Köln II. Die Situation an der Tabellenspitze der Regionalliga West bleibt unverändert. Wermutstropfen: Neven Subotic und Hamadi Al Ghaddioui mussten angeschlagen ausgewechselt werden.

DORTMUND

, 26.11.2016 / Lesedauer: 3 min
BVB II siegt weiter - Entwarnung bei Neven Subotic

Musste angeschlagen ausgewechselt werden: Neven Subotic (M.).

"Die erste Halbzeit war einfach super", sagte BVB-II-Trainer Daniel Farke, "in der zweiten Hälfte bin ich dann gefühlt drei Jahre gealtert. Wir haben Köln wieder ins Spiel gelassen, aber unter dem Strich freue ich mich über drei echte Big Points."

Schneller Führungstreffer

Es dauerte keine 60 Sekunden, da lag die Kugel das erste Mal im Netz des Gästetors. Nach einem langen Ball von Patrick Mainka präsentierten Kölns Innenverteidiger Leander Siemann und Schlussmann Matthias Hamrol den Fußball-Klassiker "Nimm du ihn, ich hab' ihn sicher". Am Ende der Darbietung köpfte BVB-II-Flügelflitzer Dieckmann den Ball unbehelligt in die Maschen. Die Geißbock-Reserve schaute bedröppelt aus der Wäsche, Schwarzgelb jubelte - 1:0.

Jetzt lesen

Der frühe Treffer beflügelte die Hausherren. Der Ball lief trotz schwieriger Platzverhältnisse phasenweise wie am Schnürchen. Spielerische Dominanz und viele hochkarätige Chancen waren das Resultat: Lars Dietz versuchte sein Glück von der rechten Strafraumkante (6.). Massih Wassey scheiterte nach Dieckmanns Absatzkick an Hamrol (10.). Das beruhigende 2:0 fiel dann in der 20. Minute: Michael Eberwein zog mit Wucht in den Strafraum der Gäste und bediente Al Ghaddioui mustergültig, der BVB-II-Stürmer hielt den Schlappen hin, drin. Es war Al Ghaddiouis zwölfter Saisontreffer.

Borussen-Express rollt

Danach rollte der Borussen-Express weiter munter in Richtung Gästetor, von Köln kam nichts. Hober hämmerte aus der Distanz knapp vorbei (26.), Al Ghaddioui scheiterte aus Nahdistanz an Hamrol (30.) - und Wassey schlenzte einen Freistoß aus 18 Metern über die Querlatte (38.). Dann war Pause.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Regionalliga, 18. Spieltag: BVB II - 1. FC Köln II 2:1 (2:0)

Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.
26.11.2016
/
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea
Bilder der Regionalliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem 1. FC Köln II.© Foto: Laryea

Die zweite Hälfte begann so wie die erste, nur auf der anderen Seite. Wieder war keine Minute gespielt, wieder lag der Ball im Tor. Nach einem Pass in die Tiefe war der gerade eingewechselte Ruzgis auf und davon und schob überlegt zum Anschluss für die Gäste ein. Zudem musste Al Ghaddioui angeschlagen ausgewechselt werden.

Offenen Spiel

Plötzlich war das Spiel offen. Köln war jetzt der Gegner, vor dem Farke im Vorfeld der Partie gewarnt hatte. Die besseren Chancen hatte trotzdem weiter der BVB II. Erst köpfte Mainka nach Wassey-Ecke knapp vorbei (69.), dann scheiterte Dietz per Kopf an der Querlatte, ebenfalls nach einem Eckball (74.).

In der Schlussphase packten die Gäste die Brechstange aus. Immer wieder segelten hohe Bälle in Richtung des BVB-Strafraums. Und als Neven Subotic in der 82. Minute nach einem Zweikampf mit Knieproblemen ausgewechselt werden musste ("Es war eine reine Vorsichtsmaßnahme"), begann endgültig das große Zittern. Doch der BVB II stemmte sich mit aller Macht gegen einen drohenden Ausgleich - und durfte am Ende über den zehnten Sieg in dieser Saison jubeln.

TEAM UND TORE
BVB II: Reckert - Camoglu, Mainka, Subotic (82. Schumacher), Dietz - Sauerland - Wassey, Hober (79. Fritz), Eberwein, Dieckmann - Al Ghaddioui (51. Arweiler)
Tore: 1:0 Dieckmann (1.), 2:0 Al Ghaddioui (20.), 2:1 Ruzgis (46.)
Schiedsrichter: Jolk (Oberhausen)
Zuschauer: 329

Lesen Sie jetzt