BVB II will beim VfL Bochum II Negativ-Trend stoppen

"Hattrick" vermeiden

Vor dem „B1-Derby“ am Sonntag (14 Uhr) in der Wattenscheider Lohrheide laufen die Ergebniskurven der Regionalliga-Teams aus Bochum und Dortmund konträr. Während der gastgebende VfL Bochum seine beiden letzten Partien siegreich gestaltete, verließ der BVB zweimal als Verlierer den Platz.

DORTMUND

von Von Wolfgang Bergs

, 09.12.2011, 17:53 Uhr / Lesedauer: 2 min
Florian Hübner (M.) fehlt verletzungsbedingt.

Florian Hübner (M.) fehlt verletzungsbedingt.

Auf welche Spieler er bei diesem Vorhaben letztendlich zurückgreifen kann, wird sich erst nach dem Abschlusstraining der Profis am Samstag entscheiden. Rotieren muss er – wie schon in den letzten Wochen – in der Innenverteidigung. Marcel Halstenberg sitzt seine Gelb-Rote Karte aus der Partie gegen RW Essen ab, dafür kehrt Kapitän Florian Hübner nach abgelaufener Sperre zurück ins Team. Diese ungewollte Rotation habe aber dem Spiel seiner Mannschaft keinen Abbruch getan, versichert David Wagner, „wir haben trotzdem stabil gestanden. Nur drei individuelle Fehler haben uns in den letzten Spielen drei Gegentore eingebracht.“

Dennoch ist er froh, dass sein Kapitän („Er ist einer, der auch Verantwortung übernimmt“) wieder dabei ist. Besondere Beachtung werden Hübner & Co. dabei Bochums Kevin Freiberger schenken müssen. Der VfL-Torjäger erzielte zuletzt drei Treffer gegen den FC Schalke 04. Fehlen wird den Dortmundern dagegen Damien Le Tallec, der gegen Essen wegen Schiedsrichterbeleidigung vorzeitig vom Platz musste und mit einem Spiel Sperre noch gut bedient ist. Marvin Bakalorz litt unter der Woche an einem Infekt und stieg am Freitag wieder ins Training ein. Der lange verletzte Tim Treude trainiert zwar wieder mit der Mannschaft, ist für die Partie am Sonntag aber noch keine Option. „Ich erwarte bei diesem Derby einen ganz heißen Tanz“, sagt David Wagner, der sein Team aber gerüstet weiß. „Ein Laktattest unter der Woche hat bei den Jungs sensationelle Ausdauerwerte ergeben“, freute er sich. Und diesen Trumpf werden die Borussen auch in die Waagschale werfen müssen. Da die SG Wattenscheid bereits am Samstag in der Lohrheide antritt, dürfte der Platz alles andere als ideal zu bespielen sein.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt