BVB-Interesse an Emre Can: Das sagt Juventus-Sportdirektor Fabio Paratici

Borussia Dortmund

Der BVB möchte Emre Can als zusätzlichen Defensivspieler verpflichten. Der Poker läuft. Das sagt Juventus-Sportdirektor Fabio Paratici.

Dortmund

, 26.01.2020, 22:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Interesse an Emre Can: Das sagt Juventus-Sportdirektor Fabio Paratici

Juventus-Sportdirektor Fabio Paratici sagt über Emre Can: „Es ist normal, dass sich viele Klubs für ihn interessieren.“ © imago/Gribaudi/ImagePhoto

Der Poker um Turins Emre Can geht in die heiße Phase - am Freitag endet die Winter-Transferperiode. BVB-Sportdirektor Michael Zorc wollte sich am Sonntag auf Anfrage dieser Redaktion nicht konkret äußern: „Ich sehe nicht, dass wir getrieben sind, auf dem Transfermarkt noch etwas zu machen. Aber natürlich beobachten wir den Markt genau und schauen, wo wir uns vielleicht noch verbessern können.“

Paratici über Can: „Einer der stärksten Mittelfeldspieler Europas“

Etwas mehr ins Detail ging Juventus-Sportdirektor Fabio Paratici am Abend im Sky-Interview: „Emre ist ein wichtiger Fussballer. Er ist einer der stärksten Mittelfeldspieler Europas. Wir sind glücklich, wenn er bleibt. Wenn sich eine Gelegenheit für ihn bietet, werden wir sehen.“ Es gebe „viele Mannschaften, die Interesse bekundet haben. Es ist normal, dass sich viele Klubs für ihn interessieren. Aber wir werden in den nächsten Tagen sehen, was sich da noch so ergibt.“

Jetzt lesen

Neben dem BVB werden Tottenham, Manchester United und der FC Bayern München als Interessenten gehandelt. Bayern-Coach Hansi Flick lobte Can zuletzt in den höchsten Tönen: „Emre kenne ich schon sehr lange. Er ist ein Top-Profi, hat eine hervorragende Karriere hinter sich. Im Moment läuft es nicht allzu rund für ihn - das muss man einfach sagen. Aber er ist ein Leader und tut jeder Mannschaft gut.“

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt