BVB ist von Auba abhängig - und umgekehrt?

Der Kommentar

Beim BVB haben sie sich ernste Sorgen gemacht in den vergangenen Wochen. Was passiert, wenn ausgerechnet Pierre-Emerick Aubameyang in eine vehemente Knipser-Krise gerät? Diese Diskussionen sind seit dem 3:0 in Freiburg beendet. Die Abhängigkeit vom exzentrischen, aber immer zuverlässig liefernden Stürmer ist groß. Das wirft zwangsläufig die Frage auf, wie es perspektivisch weitergeht.

FREIBURG

, 25.02.2017, 20:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Trainer Thomas Tuchel (r.) setzt großes Vertrauen in Pierre-Emerick Aubameyang.

BVB-Trainer Thomas Tuchel (r.) setzt großes Vertrauen in Pierre-Emerick Aubameyang.

Bis zur Pause in Freiburg vermehrten sich die unguten Gedanken noch, weil der Gabuner selbst klarste Torchancen ausließ. Dann antwortete Aubameyang. Mit zwei Treffern in 15 Minuten. Die waren vergleichsweise unkompliziert zu erzielen.

Vertrauen und Zuneigung

Doch wer fragt schon danach, wenn diese Erfolgserlebnisse aus Sicht der Schwarzgelben die gewünschte Auswirkung erzielen. Nämlich jene, dass der Torjäger sich keine Gedanken mehr macht beim Torabschluss, dass er nicht ins Grübeln gerät, wenn die Kugel nicht beim ersten Versuch in der Kiste landet.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 22. Spieltag: SC Freiburg - BVB 0:3 (0:1)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.
25.02.2017
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Schlagworte Borussia Dortmund,

Der zwischenzeitlich an Ladehemmung leidende Mittelstürmer konnte sich in dieser Zeit des Vertrauens und der Zuneigung seiner Kollegen sicher sein. Alle wissen, dass es in dieser Saison ohne Aubameyang keinen allzu großen Erfolg geben wird. Die Abhängigkeit vom exzentrischen, aber seit Jahren zuverlässig liefernden Mittelstürmer ist groß.

Klares Signal

Das wirft zwangsläufig die Frage auf, wie es perspektivisch weitergeht. Aubameyang hatte ja selbst in einem Interview sinniert, ob er den Verein in diesem Sommer wechseln müsse, wenn er denn den nächsten Schritt in seiner Karriere machen will.

Titel kann ihm der BVB keine versprechen. Womöglich imponieren dem 27-Jährigen aber auch die Gespräche und Gesten der vergangenen Wochen. In Dortmund, dieses klare Signal hat er vernommen, halten alle Spieler und Verantwortlichen zu ihm, selbst wenn es mal nicht rund läuft. Bei den Gedanken über seine Zukunft könnte auch das eine Rolle spielen.

Lesen Sie jetzt