Marco Reus sitzt auf dem Rasen und hadert mit sich.
Die Karriere beim DFB von BVB-Kapitän Marco Reus steht unter keinem guten Stern. © picture alliance/dpa
Nationalmannschaft

BVB-Kapitän Marco Reus: Immer wieder verletzt beim DFB

Marco Reus und die Nationalelf, das bleibt eine tragische Liaison. Einmal mehr muss der BVB-Kapitän verletzt passen – und sich zurück kämpfen. Im fortgeschrittenen Fußballeralter drängt die Zeit mehr denn je.

Sollte das Produkt halten, was es verspricht, könnte sich Marco Reus einen tiefen Schluck aus der Pulle genehmigen. In den nächsten Wochen bringt der BVB-Kapitän ein Vitaminwasser mit dem Namen „Repeat“ auf den Markt, das frisch und fit machen soll. „Jeden Tag wiederhole ich Freistöße, Pässe und Dribblings, sprinte bis zur totalen Erschöpfung, beiße mich durch und kämpfe mich nach Rückschlägen immer wieder zurück“, sagte Reus PR-geschliffen dazu.

BVB-Kapitän Marco Reus einmal mehr verletzt

BVB-Offensivkraft Reus: DFB-Karriere unter keinem guten Stern

Wo ist Platz für BVB-Mittelfeldspieler Marco Reus in der Nationalelf?

Die Konkurrenz beim DFB ist für Marco Reus groß

BVB-Kapitän Reus genießt als Routinier keinen Bonus

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.