BVB-Mannschaftsrat: Hummels wird befördert - Delaney kehrt zurück

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund besetzt kurz vor dem Saisonstart seinen Mannschaftsrat neu. Mats Hummels wird befördert, Thomas Delaney kehrt zurück - und ein ganz neues Gesicht ist auch dabei.

Dortmund

, 18.09.2020, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mats Hummels ist neuer Vize-Kapitän des BVB, Thomas Delaney (r.) kehrt in den Mannschaftsrat zurück.

Mats Hummels ist neuer Vize-Kapitän des BVB, Thomas Delaney (r.) kehrt in den Mannschaftsrat zurück. © Kirchner-Media

Keine große Überraschung: Mats Hummels ist nun auch offiziell und intern kommuniziert der erste Stellvertreter von Kapitän Marco Reus. Hummels nimmt den Platz ein, der nach dem freiwilligen Rückzug von Lukasz Piszczek neu zu besetzen war, und rückt in der Hierarchie eine Stelle nach oben.

Bei der Neu-Besetzung des Mannschaftsrates kehrt ein alter Bekannter in eine Führungsrolle zurück: Thomas Delaney gehörte dem Gremium bereits vor zwei Jahren an, schied aber zu Beginn der Vorsaison aus dem Mannschaftsrat aus, als Lucien Favre das Verbindungsgremium zur Vereinsspitze von sechs auf vier Spieler verkleinerte. Nun kehrt Delaney zurück.

BVB-Mannschaftsrat hat künftig fünf Mitglieder

Statt vier Spieler wie im Vorjahr werden in der kommenden Saison fünf Spieler die Interessen der Mannschaft gegenüber dem Klub vertreten. Fünftes Mitglied des Mannschaftsrates ist Emre Can, der erst im Winter von Juventus Turin zu Borussia Dortmund stieß.

Jetzt lesen

Wie im Vorjahr gehört auch BVB-Mittelfeldstratege Axel Witsel zur Führungsspitze der Mannschaft, er würde im Fall der Fälle als dritter Kapitän auch die Binde tragen, sollten Reus und Hummels zeitgleich nicht zur Verfügung stehen.

BVB-Mannschaftsrat vertritt Spielerinteressen gegenüber dem Verein

Der Mannschaftsrat vertritt die Interessen der BVB-Spieler gegenüber dem Verein und ist sozusagen Sprachrohr der Mannschaft für alle Belange des Kaders. Im Frühjahr handelte Borussia Dortmund mit den Vertretern aus der Mannschaft den zunächst 20-prozentigen Gehaltsverzicht aus, auch interne Sonderprämien werden zwischen Klub und Mannschaft durch die Vertreter des Mannschaftsrates ausgehandelt.

Sie wollen keine BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt