BVB mit Lewandowski - Bayern ohne Mandzukic

Pokal-Personalien

Borussia Dortmund kann im Endspiel um den DFB-Pokal am Samstag (20.00 Uhr/ARD und Sky) in Berliner Olympiastadion gegen den FC Bayern München mit Robert Lewandowski planen. "Es ist alles gut. Ich kann spielen", sagte der Torjäger bei der Ankunft der Mannschaft am Freitag auf dem Berliner Flughafen.

BERLIN

16.05.2014, 15:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB mit Lewandowski - Bayern ohne Mandzukic

Robert Lewandwowski (M.) kann gegen die Bayern spielen, Zlatan Alomerovic (r.) ersetzt den verletzten Mitchell Langerak.

Dagegen muss der Rekord-Pokalsieger aus München in dem Prestigeduell wie erwartet auf Bastian Schweinsteiger verzichten. "Er ist verletzt. Bastian hat Probleme mit dem Knie", sagte Trainer Pep Guardiola bei der gemeinsamen Pressekonferenz der beiden Finalisten in Berlin.Schweinsteiger laboriert seit dem letzten Punktspiel gegen den VfB Stuttgart an Problemen mit der Patellasehne im linken Knie. Ob deswegen auch die Teilnahme des Mittelfeldstrategen an der WM in Brasilien gefährdet ist, ließ Guardiola unbeantwortet: „Ich bin kein Arzt.“ 

Auf Top-Stürmer Mario Mandzukic, der in der Torjägerliste der Bundesliga den zweiten Platz hinter Lewandowski belegte, verzichtet der spanische Coach freiwillig. "Dass Mandzukic nicht dabei ist, ist meine Entscheidung", sagte Guardiola.

Mit einem Bericht über ein mögliches Tauschgeschäft des FC Bayern mit dem FC Chelsea hatte die „Bild“-Zeitung am Freitag Spekulationen über die sportliche Zukunft des Torjägers angeheizt. Mandzukic und Schweinsteiger hatten die Reise nach Berlin am Donnerstag nicht mit ihrem Team angetreten.  Zudem bangt der FC Bayern um den Einsatz von David Alaba. Der Linksverteidiger musste das Abschlusstraining am Freitag wegen Problemen an der Hüfte vorzeitig beenden. Überraschend könnte der 18-jährige Pierre-Emile Hojbjerg in der Startformation stehen. Bereits nach dem letzten Bundesligaspiel gegen Stuttgart lobte Guardiola den jungen Mittelfeldakteur: Im Pokalfinale müssten alle Spieler "mit dem Spirit von Hojbjerg" spielen, sagte der Bayern-Coach.

SO KÖNNTEN SIE SPIELEN
Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Jojic, Sahin - Mkhitaryan, Reus, Großkreutz - Lewandowski
FC Bayern München: Neuer - Rafinha, Boateng, Dante, Alaba - Lahm, Martínez, Kroos - Robben, Müller, Götze 

Lesen Sie jetzt