BVB mit peinlichem Auftritt am Böllenfalltor

1:2 in Darmstadt

Highlight-Spiele können sie bei Borussia Dortmund, Alltag derzeit nicht: Beim Bundesliga-Schlusslicht Darmstadt 98 leistete sich der BVB am Samstag eine peinliche 1:2 (1:1)-Niederlage. Der Schwung aus den zwei wichtigen Heimsiegen gegen Leipzig und Berlin ist schon wieder verpufft.

DARMSTADT

, 11.02.2017, 17:27 Uhr / Lesedauer: 3 min
Terrence Boyd (l.) erzielt den Darmstädter Führungstreffer.

Terrence Boyd (l.) erzielt den Darmstädter Führungstreffer.

"Erfolg ist Einstellungssache" - dieser Sinnspruch prangte am Böllenfalltor auf der Trainerbank von Thomas Tuchel. Und er passte eigentlich perfekt zu dem, was der BVB-Trainer am Vortag auf der Pressekonferenz erzählt hatte. In Darmstadt, referierte Tuchel am Freitag, komme es - anders als zuletzt gegen Leipzig (1:0) und im Pokal gegen Hertha BSC (3:2 i. E.) nicht auf die Taktik an, sondern auf die richtige Mentalität. "Wir müssen uns von den Erwartungen frei machen, bescheiden spielen und auch mit Kleinigkeiten zufrieden sein."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 20. Spieltag: SV Darmstadt 98 - BVB 2:1 (1:1)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.
11.02.2017
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund.© Foto: dpa
Schlagworte Borussia Dortmund,

Genau damit hatten die Borussen in dieser Saison bislang schon häufiger Probleme - und dieser Trend setzte sich am Samstag fort. Die auf vier Positionen veränderte Dortmunder Elf - unter anderem durfte der erst 18-jährige Dzenis Burnic in der Liga debütieren - begann schwach, fahrig und unkonzentriert. Und das hätte sich fast früh gerächt.

Hallo-Wach-Momente

In der fünften Minute verpasste der Ex-Borusse Terrence Boyd per Kopf aus fünf Meter die eigentlich sichere Führung der vom früheren Dortmunder Torsten Frings trainierten Gastgeber, weil BVB-Keeper Roman Bürki mit einem starken Reflex noch den Arm hochreißen konnte. Zwei Minuten später setzte Jan Rosenthal den Ball nach einem schulmäßigen Konter über den früheren Schalker Sidney Sam an den Außenpfosten. Schließlich scheiterte auch Marcel Heller mit einer Direktabnahme an Bürki (16.).

Und der BVB? Der brachte trotz dieser Hallo-Wach-Momente rein gar nichts auf den Rasen. Tuchel wirkte angefressen, legte sich früh mit dem Schiedsrichtergespann hat und bekam bereits in der neunten Minute die letzte Verwarnung von Referee Wolfgang Stark verpasst. Fortan verfolgte er die Partie überwiegend im Sitzen.

Reus-Freistoß an die Latte

In der 21. Minute hätte er sich allerdings wohl auch unter anderen Umständen setzen müssen. Wieder einmal hatte Sam die zahlreichen Mängel in der Dortmunder Verteidigung aufgedeckt und den Ball auf den Flügel gebracht. Über Heller landete die Kugel in der Mitte bei Boyd, der Bürki mit der vierten Darmstädter Chance überwinden konnte. Es war eine ellenlange Fehlerkette der Borussia, die den Treffer begünstigt hatte, an deren Anfang Raphael Guerreiros Ballverlust im Mittelfeld und an deren Ende der diesmal nicht ideale Reflex Bürkis stand.

Marco Reus, in Abwesenheit des verletzten Marcel Schmelzers diesmal BVB-Kapitän, wurde es dann offenbar zu bunt. Jedenfalls versuchte er jetzt, seine Elf aus dem Tiefschlaf zu wecken. Seine erste Chance vereitelte Michael Esser (25.), sechs Minuten später klatsche sein Freistoß von der Latte ins Feld zurück.

Plötzlich steht es 1:1

Doch Dortmund blieb schwach und hätte durch Rosenthal um ein Haar das zweite Gegentor kassiert. Sein Kopfball, aus nächster Nähe bestaunt von BVB-Abwehrchef Sokratis, ging nur Zentimeter am Tor vorbei (34.).

Dass Darmstadt dennoch mit einem Remis in die Pause gehen musste, liefert eine teilweise Erklärung dafür, warum die "Lilien" am Tabellenende stehen. Denn als der BVB einmal halbwegs zwingend angriff, stand es nach Emre Mors Vorlage und Guerreiros Abschluss plötzlich 1:1 (44.). Es war ein überaus schmeichelhaftes Halbzeitergebnis für die Borussia.

Neues System nach dem Seitenwechsel

Tuchel reagierte, in dem er zur zweiten Hälfte das System änderte. Statt wie in den ersten 45 Minuten in einer 3-4-1-2-Formation spielte die Borussia nun mit einer klassischen Viererkette. Die große Wirkung allerdings blieb aus. Zwar konnten die Gäste das Spiel tiefer in die Darmstädter Hälfte verlagern, die größeren Chancen aber hatte weiter das Schlusslicht. Weil aber Rosenthal zwei weitere Male beim Versuch scheiterte, ein Tor zu erzielen (58., 60.), blieb es zunächst beim für den BVB äußerst glücklichen Remis.  

Nach 63 Minuten erlöste Tuchel die bis auf den Treffer zum 1:1 indisponierten Mor und Guerreiro und brachte in Shinji Kagawa und Ousmane Dembele zwei neue Offensivkräfte. Doch das Tor machten die Gastgeber: Der ebenfalls eingewechselte Antonio-Mirko Colak traf nach einem cleveren Pass von Sam zum 2:1 (67.).

Taumelnde Dortmunder

Nur drei Minuten später erspielte sich Darmstadt eine Dreifachchance, ließ sich jedoch liegen, weil erst die Latte, dann Bürki, dann Ginter den Einschlag im Dortmunder Tor verhinderten. Der BVB taumelte wie ein angeschlagener Boxer über das Spielfeld, während die Darmstädter längst auch fußballerisch die bessere Mannschaft stellten.

Jetzt lesen

Mit langen Bällen in die Spitze versuchten die Dortmunder, noch zum Ausgleich zu kommen, doch das verpuffte ebenso wirkungslos wie die Einwechselung von Andre Schürrle (77.). Darmstadt dagegen versuchte trotz der Führung weiter nach vorne zu spielen und den Ball so vom eigenen Tor wegzuhalten. Mit Erfolg. Dem Schlusslicht gelang ein Überraschungscoup, der dem BVB vor dem Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel bei Benfica Lissabon (Dienstag, 20.45 Uhr) zu denken geben muss.

 

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt