Anzeige


BVB-Mittelfeldspieler Julian Brandt scherzt über sein Veilchen

Borussia Dortmund

Julian Brandt erscheint mit einem blauen Auge beim BVB-Trainingsauftakt. Der Nationalspieler nimmt es mit Humor.

Dortmund

, 04.08.2020, 11:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leicht lädiert: BVB-Mittelfeldspieler Julian Brandt.

Leicht lädiert: BVB-Mittelfeldspieler Julian Brandt. © Kirchner-Media

Man konnte nicht so wirklich dran vorbeischauen. Julian Brandt startete etwas lädiert in die BVB-Saisonvorbereitung. Das linke Auge war geschwollen und farblich irgendwo im lila-blauen Bereich anzusiedeln. Sah nicht schön aus, hinderte den Nationalspieler aber keineswegs am Training. Brandt mischte munter bei der ersten richtigen Übungseinheit der Saisonvorbereitung mit.

BVB-Spieler Brandt verliert den Zweikampf mit einer Vitrine

Doch was war passiert? Laut Borussia Dortmund war Brandt, der, wie er selbst sagt, gerne mal „kurz vor knapp“ in Richtung Training aufbricht, in den eigenen vier Wänden mal wieder in Eile - und verlor dann einen entscheidenden Zweikampf gegen eine Vitrine neben seiner Haustür. Pünktlich zum Training aber schaffte er es immerhin trotzdem.

Der 24-Jährige nahm es locker und mit Humor. Auf Twitter postete Brandt ein Foto, das das blaue Auge gewiss nicht kaschierte. Der Text dazu: „Ihr solltet mal den anderen sehen.“ Bislang hat sich die Vitrine neben Brandts Haustür nicht zu den Vorfällen geäußert ...

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt