Anzeige


BVB-Mittelfeldspieler wurde an der Leiste operiert

Sebastian Rode gibt Saison-Aus bekannt

Noch im Januar verbreitete Sebastian Rode Optimismus. Im März wolle er wieder auf dem Fußballplatz stehen. Seit dieser Woche ist klar, dass daraus nichts wird.

DORTMUND

, 14.03.2018, 16:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sebastian Rode wird erst in der kommenden Saison wieder auf dem Platz stehen.

Sebastian Rode wird erst in der kommenden Saison wieder auf dem Platz stehen. © Kirchner/Rehbein

Der 27-Jährige musste sich erneut im Bereich Leiste/Schambein operieren lassen. Damit sei für ihn "diese komplett verlorene Saison vorzeitig beendet".

Kein schmerzfreies Training möglich

Rode hatte alle Register gezogen, um der wiederkehrenden Probleme Herr zu werden. Von Kältetherapie bis zu einer Ernährungsumstellung ließ er nichts unversucht. Schmerzfrei zu trainieren blieb ein Wunschtraum.

Auf dem Weg zu einem schnellen Comeback habe er in der Reha hart gearbeitet und alle konservativen Mittel ausgeschöpft, erklärte er seinen Entschluss, sich doch noch dieser Operation zu unterziehen, "auch wenn ich sehr enttäuscht bin, der Mannschaft diese Saison nicht mehr helfen zu können".

Erst 22 Einsätze

Als nächstes Ziel hat sich der Mittelfeldspieler einen pünktlichen Einstieg in die Vorbereitung auf die nächste Spielzeit vorgenommen. Nach fast zwei Jahren bleibt die Verbindung Rode/BVB eine unglückliche. Seit Sommer 2016 kommt der Ex-Münchner auf 22 (Teil-)Einsätze für die Schwarzgelben, eine ernüchternde Bilanz. Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis zum Sommer 2020.

Jetzt lesen

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt