BVB nach 3:0 in Brügge Tabellenführer - Haaland stellt neuen Rekord auf

Champions League

Borussia Dortmund nimmt in der Champions League Fahrt auf und ist nach dem 3:0 beim FC Brügge Tabellenführer. BVB-Stürmer Erling Haaland stelllt einen neuen Rekord auf.

Dortmund / Brügge

, 04.11.2020, 23:08 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ist kaum zu stoppen: BVB-Torjäger Erling Haaland (l.).

Ist kaum zu stoppen: BVB-Torjäger Erling Haaland (l.). © dpa

Als Ballast steckte dieser verpatzte Auftakt in Rom Borussia Dortmund ja immer noch in den gelben Trikots. Zwei Wochen nach dem 1:3, das den Druck auf die ambitionierte Borussia mächtig erhöhte, ist der Flurschaden allerdings behoben. Das hoch verdiente und souverän herausgespielte 3:0 (3:0) in Belgien beim RC Brügge katapultiert den BVB zur Halbzeit der Gruppenphase in der Champions League an die Spitze der Gruppe F. Nun steht die Tür zum Achtelfinale weit offen.

Die Tür zum Achtelfinale steht für den BVB weit offen

Vor zwei Jahren hatte sich Dortmund an gleicher Stelle enorm schwer getan. Eine dichte und stimmgewaltige Kulisse auf den Rängen, eine vielbeinige Defensive auf dem Feld, das waren Zutaten, die der Borussia nicht behagten. Die Geister-Atmosphäre im leeren Jan-Breydel-Stadion sorgte aber für andere Voraussetzungen und kam vor allem der technisch versierteren und hoch konzentriert auftretenden Gäste-Mannschaft entgegen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Champions League, 3. Spieltag: FC Brügge - BVB 0:3 (0:3)

Die Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.
04.11.2020
/
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund.© dpa

Nach einer ersten Chance für den belgischen Meister, als Axel Witsel eine Flanke von Diatta per Kopf vor die Füße von Noa Lang beförderte und Thorgan Hazard den anschließenden Schuss im Liegen blockte (5.), beherrschte der BVB Ball und Gegner. Witsel im Abwehrzentrum, das war Lucien Favres Reaktion auf den Ausfall von Mats Hummels. Durch diese Variante bekam er Thomas Delaney frei fürs defensive Mittelfeld, wo er als wichtiger Abräumer an der Seite von Mahmoud Dahoud einen einmal mehr starken Eindruck hinterließ.

Axel Witsel und Manuel Akanji halten den BVB-Laden dicht

Favres taktischer Zug mit Witsel trug Früchte. An der Seite des im Zweikampf sehr präsenten und durchsetzungsstarken Manuel Akanji hielt der Belgier den Laden dicht. Und Delaney belohnte seine starke erste Hälfte mit dem frühen Assist zum 1:0. Technisch anspruchsvoll vollendete Hazard die Flanke des Dänen (14.).

Umfrage

Jetzt den BVB-Spieler des Tages wählen!

967 abgegebene Stimmen

Ihre strikte Defensivtaktik mussten die Belgier dann vollends aufgeben, als Erling Haaland seinen Torriecher beim 2:0 unter Beweis stellte. Witsel hatte eine weite Ecke per Kopf in den Fünfmeterraum befördert, Haaland köpfte im ersten Versuch Brügge-Torhüter Simon Mignolet an, reagierte aber beim Nachschuss schneller als alle Gegenspieler (18.).

BVB-Doppelschlag hinterlässt Spuren beim FC Brügge

Der Doppelschlag hinterließ Spuren beim Gastgeber. Die sporadischen Nadelstiche, mit denen Brügge Gefährlichkeit im Ballvortrag in den ersten Minuten zumindest angedeutet hatte, gab es fortan nicht mehr. Die Angst, defensiv zu große Lücken zu lassen, war spürbar - und berechtigt. Eine Augenweide, wie Dahoud den Pass auf den energisch mit nach vorn laufenden Thomas Meunier verzögerte und dann im richtigen Moment mit dem perfekten Timing in den freien Raum spielte. Meuniers Querpass auf Haaland ließ das 3:0 fast zur Formsache werden. Sein vierter Königsklassen-Treffer in dieser Saison und sein 14. in seinem elften Spiel in der Champions League überhaupt war in der Entstehung und Vollendung aus dem obersten Feinkostregal (32.) - und ein neuer Rekord in der Königsklasse.

Jetzt lesen

Damit war die Partie schon entschieden. Beim Gastgeber fehlten der Glaube und die Mittel, auch wenn erst Emmanuel Bonaventure (55.) und dann Ruud Vormer (65.) nach der Pause Roman Bürki im Dortmunder Tor doch noch ein wenig Arbeit verschafften. Beide Aufgaben meisterte Bürki problemlos. Im Gefühl des sicheren Sieges hatte Dortmund in dieser Phase die Zügel ein wenig schleifen lassen, da der Gegentreffer nicht fiel, bekam Brügge auch nicht die zweite Luft.

BVB geht mit breiter Brust in das Bundesliga-Topspiel gegen München

Unspektakulär ging die zweite Hälfte zu Ende, der BVB behielt immer die Kontrolle. Und das achte Pflichtspiel ohne Gegentor lässt die Zuversicht wachsen, dass auch im Gipfeltreffen mit den Bayern einiges möglich ist.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt