BVB-Nationalspieler: Bellingham darf doch reisen - Guerreiro soll bleiben

Borussia Dortmund

Der Profi-Fußball steht vor einer komplizierten Abstellungsphase für die Nationalmannschaften. Beim BVB ergeben sich kurzfristige Änderungen - mit teilweise skurrilem Charakter.

Dortmund

, 20.03.2021, 15:18 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Mittelfeldspieler Jude Bellingham darf nun doch zur englischen Nationalmannschaft reisen.

BVB-Mittelfeldspieler Jude Bellingham darf nun doch zur englischen Nationalmannschaft reisen. © imago / PA Images

Weniger BVB-Spieler als üblich werden in den kommenden Tagen zu ihren Nationalmannschaften reisen - das hat in erster Linie sportliche Gründe und ist nur bedingt auf die Pandemie zurückzuführen. Dennoch ist das Thema Corona omnipräsent: „Wir waren im Daueraustausch und unsere Ärzte im Dauerstress in den letzten Tagen. Jetzt haben sich die Bedingungen ja gestern Abend nochmal geändert“, erklärte Sportdirektor Michael Zorc bei „Sky“.

BVB-Mittelfeldspieler Bellingham reist doch zur Nationalmannschaft

Jude Bellingham wird nun also doch zur englischen Nationalmannschaft reisen, da das Auswärtige Amt das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland ab dem 21. März zwar noch als Risikogebiet, jedoch nicht mehr „als Gebiet mit besonders hohem Infektionsrisiko (Virusvarianten-Gebiet)“ einstuft.

Diese Entscheidung könnte sich auf die Personalie Giovanni Reyna auswirken, der eigentlich nur das Testspiel der USA gegen Jamaika (in Wien) bestreiten und anschließend nach Dortmund zurückkehren sollte. Denn das zweite Freundschaftsspiel der Amerikaner findet in Nordirland statt.

Hazard und Meunier dürfen nicht mit Belgien in Tschechien spielen

Thorgan Hazard und Thomas Meunier reisen zur belgischen Nationalmannschaft, werden aber nicht zum Kader des WM-Qualifikationsspiels in Tschechien am 27. März gehören, da das Land weiterhin „als Risikogebiet mit besonders hohem Infektionsrisiko (Virusvarianten-Gebiet) eingestuft ist“. Ein Aufenthalt zöge eine Quarantäne nach sich. „Vereinfacht gesagt: Wir stellen keinen Spieler ab zu einem Länderspiel, das in einem Mutationsgebiet stattfindet“, so Zorc.

Noch nicht abschließend geklärt ist die Lage bei Raphael Guerreiro. Der Allrounder laboriert an einer Muskelverletzung, wurde aber trotzdem für die portugiesische Nationalmannschaft nominiert. Die Tendenz geht nun dahin, dass der 27-Jährige in Dortmund bleibt.

Zahlreiche Spieler bleiben in Dortmund

Das trifft auch auf folgende Spieler zu: Marwin Hitz, Roman Bürki, Dan-Axel Zagadou, Mats Hummels, Nico Schulz, Mateu Morey, Felix Passlack, Lukasz Piszczek, Mahmoud Dahoud, Julian Brandt, Reinier, Jadon Sancho, Steffen Tigges.


Alle BVB-Abstellungen auf einen Blick:

Giovanni Reyna:
25.03.21:
USA - Jamaika (18.00 Uhr, Testspiel)

Jude Bellingham:
25.03.21:
England - San Marino (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)
28.03.21:
Albanien - England (18.00 Uhr, WM-Qualifikation)
31.03.21:
England - Polen (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)

Erling Haaland:
24.03.21:
Gibraltar - Norwegen (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)
27.03.21:
Norwegen - Türkei (18.00 Uhr, WM-Qualifikation)
30.03.21:
Montenegro - Norwegen (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)

Thomas Delaney:
25.03.21:
Israel - Dänemark (18.00 Uhr, WM-Qualifikation)
28.03.21:
Dänemark - Republik Moldau (18.00 Uhr, WM-Qualifikation)
31.03.21:
Österreich - Dänemark (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)

Manuel Akanji:
25.03.21:
Bulgarien - Schweiz (18.00 Uhr, WM-Qualifikation)
28.03.21:
Schweiz - Litauen (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)
31.03.21:
Schweiz - Finnland (20.45 Uhr, Testspiel)

Thorgan Hazard, Thomas Meunier:
24.03.21:
Belgien - Wales (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)
27.03.21:
Tschechien - Belgien (20.45 Uhr, WM-Qualifikation, ohne Meunier und Hazard)
30.03.21:
Belgien - Weißrussland (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)

Emre Can:
25.03.21:
Deutschland - Island (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)
28.03.21:
Rumänien - Deutschland (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)
31.03.21:
Deutschland - Nordmazedonien (20.45 Uhr, WM-Qualifikation)

Youssoufa Moukoko:
24.03.21:
Ungarn - Deutschland (21.00 Uhr, U21-EM)
27.03.21:
Deutschland - Niederlande (21.00 Uhr, U21-EM)
30.03.21:
Deutschland -Rumänien (18.00 Uhr, U21-EM)

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt