Borussia Dortmund

BVB-Telegramm: Bynoe-Gittens erreicht U19-EM-Finale – DFB verurteilt BVB zu einer Geldstrafe

BVB-Talent Jamie Bynoe-Gittens steht mit England im Finale der U19-EM und der DFB hat den BVB zu einer Geldstrafe verurteilt. Alle News und Gerüchte gibt’s im Telegramm.
Jamie Bynoe-Gittens bejubelt einen Treffer.
Jamie Bynoe-Gittens ist mit Englands U19-Junioren ins EM-Finale eingezogen. © Guido Kirchner

Alle Neuigkeiten und Gerüchte rund um Borussia Dortmund gibt es in unserem BVB-Telegramm:

>>> Das BVB-Telegramm aktualisieren <<<

28. Juni, 18.57 Uhr: Bynoe-Gittens steht mit England im U19-EM-Finale

Jamie Bynoe-Gittens hat mit Englands U19-Nationalmannschaft das Endspiel der Europameisterschaft erreicht. Die Three Lions setzten sich im Halbfinale mit 2:1 gegen Italien durch. Das EM-Finale findet nun am Freitag, 1. Juli, im Anton-Malatinsky-Stadion in Trnava in der Slowakei statt. Das Dortmunder Top-Talent wurde in der 56. Minute für Aaron Ramsey eingewechselt. In der 83. Minute war sein Arbeitseinsatz allerdings frühzeitig wieder beendet. Er wurde für Luke Chambers ausgewechselt.

28. Juni, 18.50 Uhr. DFB verurteilt BVB zu einer Geldstrafe

Das DFB-Sportgericht hat Borussia Dortmund zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 42.000 Euro verurteilt. Hintergrund ist der Einsatz von Pyrotechnik im Gästeblock beim Auswärtsspiel der Schwarzgelben am 8. April in Stuttgart. Nach eigenen Angaben kann der BVB bis zu 14.000 Euro davon für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Die Dortmunder haben dem Urteil bereits zugestimmt.



28. Juni, 17.43 Uhr: Kevin-Prince Boateng kündigt Karriereende an

Kevin-Prince Boateng geht in seine letzte Saison als Profi. Das verkündete der 35-Jährige am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz. Zuvor hatte der Ex-Borusse seinen Vertrag bei Hertha BSC noch um ein Jahr verlängert. „Ich habe Bock, noch zu spielen. Ich will noch ein bisschen zocken. Ich glaube, das sieht man auch im Training. Ob es dann Minuten werden in der Bundesliga oder nicht, darüber will ich gar nicht reden. Ich will das einfach nochmal mitnehmen. Das letzte Jahr war zu turbulent, zu viel Action, zu viele negative Schlagzeilen, zu viele negative Resultate. So konnte ich nicht aufhören“, sagte Boateng. Nach der bevorstehenden Saison hänge er die Schuhe dann aber wirklich an den Nagel. „Es ist ganz sicher meine letzte Saison als aktiver Profifußballer. Deswegen will ich jeden Tag genießen, egal, was passiert. Auch wenn wir nächstes Jahr Champions League spielen, wer weiß. Das ist meine letzte Saison. Ich werde noch mal alles reinhauen für den Verein und für mich selber auch. Und dann ist Schluss“, betonte Boateng.




28. Juni, 14.40 Uhr: Mario Götze bei Eintracht Frankfurt vorgestellt

Am Dienstag wurde Mario Götze im Rahmen einer rund 20-minütigen Pressekonferenz offiziell bei Eintracht Frankfurt vorgestellt. Nach seiner Rückkehr aus den Niederlanden in die Bundesliga sei es „wichtig für mich, schnell Anschluss zu finden“, so Götze. Die Zeit bei der PSV Eindhoven nannte er „eine gute Erfahrung“. Für seine Zeit am Main hat sich der 30-Jährige vor allem Freude am Fußball vorgenommen: „ Für mich ist es wichtig, das Spiel zu genießen.“ Seine Rückkehr nach Deutschland habe derweil nichts mit möglichen Ambitionen auf die WM in Katar zu tun. So sei die Nationalmannschaft „nicht in meinem Kopf“.



28. Juni, 9.01 Uhr: Otto Addo vor Vertragsverlängerung beim BVB

Wie „Sport 1“ berichtet, steht Otto Addo unmittelbar vor einer Verlängerung seines Vertrags bei Borussia Dortmund. Beim BVB soll der seit 1. Juli 2019 tätige Top-Talente-Trainer ein neues Arbeitspapier bis 2025 erhalten. Der Kontrakt sei bereits ausgehandelt und liege dem 47-Jährigen zur Unterschrift vor.




27. Juni, 15.05 Uhr: Lucien Favre wird erneut Trainer in Nizza

Lucien Favre wird neuer Trainer bei OGC Nizza. Medienberichten zufolge hat der 64-Jährige beim französischen Erstligisten bereits die erste Übungseinheit geleitet – noch bevor der Abschied seines Vorgängers Christophe Galtier offiziell feststand. Ex-BVB-Coach Favre war zuletzt als neuer Trainer bei Borussia Mönchengladbach und Crystal Palace im Gespräch gewesen, hatte beiden Klubs aber abgesagt. Nun kehrt Favre an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück. Bereits von 2016 bis 2018 hatte er OGC trainiert.




26. Juni, 15.16 Uhr: Hertha BSC: Kay Bernstein ist neuer Präsident

Kay Bernstein ist neuer Präsident des Bundesligisten Hertha BSC. Mit 1670 von 3016 gültigen Stimmen wurde der Ex-Ultra auf der Mitgliederversammlung gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Werner Gegenbauer an, der Ende Mai nach 14 Jahre zurückgetreten war. Bernstein setzte sich gegen den Wunsch-Kandidaten des Aufsichtsrats, den langjährigen CDU-Bundestagsabgeordneten Frank Steffel sowie den krassen Außenseiter Marvin Brumme durch. Schon nach Bernsteins Rede hatte es langen Applaus und Standing Ovations gegeben. „Unsere Alte Dame liegt auf der Intensivstation. Jetzt können wir sie von innen ganzheitlich heilen und gesund machen“, sagte er nach seiner Wahl und bedankte sich für das Vertrauen. „Wir brauchen einen ehrlichen, wirklichen Neustart.“



26. Juni, 12.13 Uhr: Ex-BVB-Profi Thomas Delaney heiratet seine Michelle

Wie so häufig nutzen auch in diesem Jahr viele Fußball-Profis die Sommerpause, um den Bund der Ehe einzugehen. Einer von ihnen: Thomas Delaney. Der ehemalige Dortmunder, mittlerweile beim FC Sevilla unter Vertrag, hat seine Michelle geheiratet. „One week ago I said yes to this beautiful loving woman. The biggest yes of my life“, schrieb der Mittelfeldspieler bei Instagram.



25. Juni, 14.37 Uhr: Öffentliches BVB-Training am 29. Juni

Das erste BVB-Training der neuen Saison am 29. Juni (Mittwoch) um 15.30 Uhr wird für die Fans zugänglich sein. Dann präsentiert sich Edin Terzic den Anhängern – viele Nationalspieler werden allerdings noch fehlen. Der Einlass erfolgt ab 14.30 Uhr über die über die Saint-Barbara-Allee. Alle weiteren Informationen gibt es hier.



25. Juni, 11.58 Uhr: Erling Haaland auf Wohnungssuche

Erling Haaland hat sich bei seiner Wohnungssuche in Manchester einem Bericht der britischen Boulevardzeitung „The Sun“ zufolge mit als erstes die Villa von Frankreichs Fußball-Weltmeister Paul Pogba angeschaut. Die Luxusbleibe soll unter anderem ein Fitnessstudio haben, einen beheizten Pool, eine Sauna, fünf Schlafzimmer und einen Hallenfußballplatz. Die Monatsmiete soll angeblich umgerechnet knapp 35 000 Euro betragen. Pogba und Haaland haben dasselbe Management, der Franzose verlässt Manchester United und soll vor der Rückkehr zu Juventus Turin stehen, Haaland wechselte von Borussia Dortmund zu Manchester City. Eine nicht namentlich genannte Quelle sagte der „Sun“, dass die beiden Superstars ziemlich ähnliche Charaktere seien. „Sie haben gerne Spaß, es (das Haus) könnte ihn ansprechen.“



24. Juni, 13.55 Uhr: DFB präsentiert Spielplan der 3. Liga

Die U23 von Borussia Dortmund startet mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison. Das ergibt sich aus dem Spielplan für die 3. Liga, den der DFB am Freitagmittag vorgestellt hat. Die Mannschaft von Neu-Trainer Christian Preußer reist am 1. Spieltag zum SV Wehen Wiesbaden, das erste Heimspiel der Saison steigt gegen den FC Ingolstadt. Die 3. Liga startet am Wochenende vom 23. bis 25. Juli in die neue Spielzeit, die zeitgenaue Ansetzung will der DFB in der kommenden Woche bekanntgeben. Im November und Dezember steht die WM-Pause an, weshalb die Hinrunde erst im neuen Jahr beendet wird. Hier alle BVB-Spiele der Hinrunde in der Übersicht:

1. Spieltag, 23. bis 25.07.: SV Wehen Wiesbaden – BVB II

2. Spieltag, 05. bis 07.08.: BVB II – FC Ingolstadt

3. Spieltag, 09./10.08.: 1. FC Saarbrücken – BVB II

4. Spieltag, 12. bis 15.08.: BVB II – Rot-Weiss Essen

5. Spieltag, 19. bis 22.08.: SV Waldhof Mannheim – BVB II

6. Spieltag, 26. bis 29.08.: BVB II – SC Freiburg II

7. Spieltag, 02. bis 05.09.: Dynamo Dresden – BVB II

8. Spieltag, 09. bis 12.09.: BVB II – VfB Oldenburg

9. Spieltag, 16. bis 19.09.: FSV Zwickau – BVB II

10. Spieltag, 30.09. bis 03.10.: BVB II – TSV 1860 München

11. Spieltag, 07. bis 10.10.: Hallescher FC – BVB II

12. Spieltag, 14. bis 17.10.: BVB II – MSV Duisburg

13. Spieltag, 21. bis 24.10.: SV Meppen – BVB II

14. Spieltag, 28. bis 31.10.: BVB II – SC Verl

15. Spieltag, 04. bis 06.11.: SV Elversberg – BVB II

16. Spieltag, 08./09.11.: BVB II – FC Viktoria Köln

17. Spieltag, 11. bis 14.11.: BVB II – FC Erzgebirge Aue

18. Spieltag, 13. bis 16.01.: SpVgg Bayreuth – BVB II

19. Spieltag, 20. bis 23.01.: BVB II – VfL Osnabrück



24. Juni, 13.04 Uhr: BVB testet beim Drittligisten SC Verl

Eigentlich schien der Sommerfahrplan von Borussia Dortmund schon zu stehen, jetzt gibt es aber noch ein weiteres Testspiel für den BVB. Die Mannschaft von Edin Terzic testet am 14. Juli um 18 Uhr beim Drittligisten SC Verl. Wie der Verein mitteilt, läuft der Ticket-Vorverkauf ausschließlich online und startet am Mittwoch, 29. Juni, um 12 Uhr. Die Tageskasse öffnet nur dann, wenn am Spieltag noch Restkarten verfügbar sein sollten.



24. Juni, 12:44 Uhr: FIFA beschließt Kaderaufstockung für WM – 26 Spieler möglich

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar können die deutsche Nationalmannschaft und alle anderen Teilnehmer auf einen größeren Kader zurückgreifen. Das Präsidium des FIFA-Rates genehmigte für die Welttitelkämpfe vom 21. November bis 18. Dezember in dem Wüstenstaat die Aufstockung der Kader auf maximal 26 Spieler. Das teilte der Fußball-Weltverband am Donnerstag mit. Auch Bundestrainer Hansi Flick hatte sich für einen größeren Kader ausgesprochen. Statt 35 dürfen bis zu 55 Spieler auf die vorläufige Nominierungsliste gesetzt werden. Für die definitive Liste gilt neu ein Minimum von 23 Spielern und ein Maximum von 26. Der letzte Spieltag auf Vereinsebene für die 23 bis 26 Spieler, die auf der endgültigen WM-Liste aufgeführt sind, ist der 13. November. Mit diesen Entscheidungen nehme man Rücksicht auf den ungewöhnlichen Zeitpunkt der WM. Zudem wolle man wegen möglicher negativer Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kader vor und während des Turniers den WM-Startern mehr Spielraum geben.

Bei Borussia Dortmund machen sich mehr als ein halbes Dutzend Spieler Hoffnungen auf die WM-Teilnahme.



23. Juni, 17.09 Uhr: Florian Wirtz verlängert in Leverkusen

Bayer Leverkusens Top-Talent Florian Wirtz hat seinen ohnehin noch bis 2026 gültigen Vertrag bei der Werkself um ein weiteres Jahr auf 2027 ausgedehnt. Die vorzeitige Verlängerung sei das „Ergebnis vieler konstruktiver Zusammenkünfte in den vergangenen Wochen“ gewesen, wird Bayers Geschäftsführer Sport, Rudi Völler, in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Auch Völlers baldiger Nachfolger, Simon Rolfes, wird zitiert: „Wir haben uns in vertrauensvollen und sehr guten Gesprächen mit Florian und dessen Familie darauf verständigt, unseren im Januar 2020 eingeschlagenen Weg entschlossen fortzusetzen. Dass wir dies hier und jetzt mit einer nochmaligen Verlängerung der ohnehin auf Strecke angelegten Zusammenarbeit dokumentieren, unterstreicht die absolute Zufriedenheit auf beiden Seiten.“ Eine gute Kunde also für den 19-jährigen Wirtz, der aktuell nach einem Kreuzbandriss an seinem Comeback arbeitet.




23. Juni, 15.50 Uhr: Martin Hinteregger beendet seine Karriere

Das kommt überraschend: Martin Hinteregger beendet vorzeitig seine Laufbahn. Der 29-Jährige verlässt Eintracht Frankfurt und hängt seine Schuhe an den Nagel. Wie die Eintracht mitteilte, habe sie dem Wunsch des Österreichers entsprochen, ihn von den Verpflichtungen seines noch bis Juni 2024 gültigen Arbeitsvertrags vorzeitig zu entbinden. „Ich hatte bereits im vergangenen Herbst erste Gedanken, nach der Saison aufzuhören. Ich habe mich sportlich in einer schwierigen Phase befunden: Meine Leistungen waren schwankend. Die Siege haben sich nicht mehr so gut angefühlt, dafür tat jede Niederlage doppelt so weh. Mein Leistungsschub im Frühjahr und unsere gemeinsamen Erfolge in der Europa League haben mich dann umso mehr motiviert, mich mit einem großen sportlichen Erfolg zu verabschieden. Den Sieg in der Europa League habe ich deswegen so ausgiebig genossen, weil ich da schon wusste, dass es meine letzte große Siegesfeier mit den fantastischen Fans in dieser Stadt sein würde, die meine zweite Heimat geworden ist“, wird Hinteregger in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Abseits des Rasens gab es zuletzt einigen Wirbel um den Abwehrspieler. Für den Hinti-Cup, ein Hobbyturnier in Hintereggers Heimat Kärnten, hatte dieser mit einem Lokalpolitiker zusammengearbeitet, der zum rechtsextremen Lager gezählt wird. Auch dazu bezog Hinteregger Stellung: „In den vergangenen Wochen haben sich rund um meinen ‚Hinti-Cup‘, den ich mit Herzblut und besten Gewissens ausgetragen habe, einige Themen ergeben, deren Tragweite mir erst im Nachhinein klar geworden ist. Emotionale, vielleicht unbedachte Worte von mir haben zu Irritationen geführt und dafür möchte ich mich entschuldigen. Das bedaure ich sehr. Um es nochmal ganz klar zu sagen: rechtes, intolerantes und menschenverachtendes Gedankengut verurteile ich aufs Schärfste. Wer mich kennt, weiß das. Zunächst gilt es für mich, etwas Abstand zu gewinnen und mein Leben neu auszurichten. Ich bin dankbar, dass mir die Eintracht die Möglichkeit gibt, diesen Schritt jetzt zu gehen.“




23. Juni, 12.56 Uhr: Torwart Ortega zu Manchester City?

Bis vor Kurzem war er noch beim FC Schalke 04 im Gespräch. Nun aber sieht es so aus, als zöge es Stefan Ortega zu Manchester City. Darüber berichtet der „Kicker“ am Donnerstag. Der Torhüter von Arminia Bielefeld, der in der vergangenen Saison mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machte, soll als Nummer zwei hinter Stammkeeper Ederson beim Team von Pep Guardiola fungieren. Auch mit dem FC Bayern war der 29-Jährige in Verbindung gebracht worden. Nun aber steht Ortega kurz vor einem Wechsel in die Premier League. Bei ManCity wäre Ortega dann Teamkollege der Ex-Borussen Ilkay Gündogan und Erling Haaland.



22. Juni, 23.17 Uhr: Felix Passlack heiratet seine Freundin Hannah

Nach Thomas Meunier hat in Felix Passlack ein weiterer BVB-Spieler während der Sommerpause geheiratet. Der 24-Jährige gab seiner Freundin Hannah am Mittwoch in Dortmund das Ja-Wort.



22. Juni, 22.19 Uhr: Zweiter Sieg für BVB-Youngster Bynoe-Gittens

Mit der englischen U19-Nationalmannschaft hat BVB-Youngster Jamie Bynoe-Gittens bei der Endrunde der Europameisterschaft den zweiten Sieg im zweiten Spiel eingefahren. Gegen Serbien gab es für die „Three Lions“ ein souveränes 4:0 (2:0). Bynoe-Gittens stand in der Startelf und war 60 Minuten lang am Ball.




22. Juni, 16.54 Uhr: FC Bayern München stellt Königstransfer Sadio Mane vor

Ein persönliches Gespräch mit Trainer Julian Nagelsmann ist für Neuzugang Sadio Mane ein wichtiger Faktor für seinen Wechsel zum FC Bayern gewesen. „Wir haben uns getroffen, das war sehr wichtig für mich, ihn kennenzulernen und das Projekt kennenzulernen“, sagte der 30-Jährige am Mittwoch bei seiner Vorstellung in München. Bei dem Treffen mit Nagelsmann und Sportvorstand Hasan Salihamidzic sei er „fasziniert“ gewesen. „Ich habe mich gleich in diesem Projekt gesehen. Ich habe nicht zweimal nachdenken müssen“, sagte Mane.

Der Senegalese unterschrieb am Mittwoch einen Vertrag bis 2025 bei den Bayern. Zuvor hatten sich die Münchner mit dem FC Liverpool auf einen Wechsel geeinigt.

Dem Vernehmen nach überweisen die Münchner 32 Millionen Euro als Ablösesumme für den Senegalesen nach Liverpool. Der Betrag könnte durch gewisse Zusatzleistungen auf 41 Millionen ansteigen. Der bisherige Vertrag von Mane in Liverpool lief am 30. Juni 2023 aus. „Ich hatte andere Angebote, aber ich habe immer gedacht, dass der FC Bayern der richtige Verein ist, mich weiterzuentwickeln und Titel zu gewinnen“, sagte Mane. Der Kader der Münchner sei stark genug für die kommenden Herausforderungen. „Es gibt keinen Zweifel, dass das eine der besten Mannschaften der Welt ist. Dass ich jetzt hier bin, ist großartig“, sagte Mane.



22. Juni, 11.39 Uhr: Immanuel Pherai wechselt in die 2. Bundesliga

Schon vor einigen Tagen hatte BVB-U23-Teammanager Ingo Preuß gegenüber den Ruhr Nachrichten bestätigt, dass Immanuel Pherai ein Angebot von Borussia Dortmund abgelehnt hat und den Verein verlassen wird. Nun ist auch klar, zu welchem Klub er wechseln wird. Der Mittelfeldspieler schließt sich Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig an und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

Seit der U17 spielte der gebürtige Niederländer für Borussia Dortmund, in der Saison 2020/21 leihte der BVB ihn an PEC Zwolle aus. In der vergangenen Spielzeit stand er in der 3. Liga 31 Mal für die BVB-U23 auf dem Platz, ihm gelangen dabei sechs Tore und sieben Assists. Gegen Greuther Fürth feierte er sein Bundesligadebüt.

„Ich freue mich sehr, in den kommenden zwei Jahren für Eintracht Braunschweig zu spielen. Die 2. Bundesliga wird eine tolle Erfahrung und ich werde alles dafür tun, damit wir als Mannschaft unsere Ziele erreichen werden. An dieser Stelle möchte ich mich bei Borussia Dortmund für die gemeinsame Zeit bedanken, ich konnte beim BVB viel lernen“, sagte Pherai.

Und auch die Braunschweiger freuen sich auf ihren Neuzugang. „Mit Immanuel bekommen wir einen sehr kreativen Akteur, der uns die nötigen Impulse aus dem Mittelfeld geben wird. Er ist sehr laufstark und selbst torgefährlich. Wir freuen uns, dass er unseren Kader in den nächsten zwei Jahren bereichert“, erklärte Geschäftsführer Peter Vollmann.



22. Juni, 10.04 Uhr: 1. FC Kaiserslautern schnappt sich Erik Durm

Ex-BVB-Spieler Erik Durm wechselt von Eintracht Frankfurt zum Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern. „Auch wenn ich noch nie für den FCK gespielt habe, für mich fühlt es sich an wie nach Hause zu kommen. Der FCK war damals der Grund, warum ich angefangen habe Fußball zu spielen. Ich war früher mit meinen Eltern immer auf dem Betze und habe die Sympathie für den Verein nie verloren. Ich weiß was der FCK den Menschen hier bedeutet und werde alles dafür geben, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen“, erklärte Durm.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.