BVB schließt Millionenvertrag mit Puma ab

Bis 2020

Am Mittwoch der kommenden Woche werden Borussia Dortmunds KGaA-Chef Hans-Joachim Watzke, Carsten Cramer (BVB-Direktor Marketing und Vertrieb) sowie Puma-Boss Franz Koch in der Westfalenmetropole offiziell verkünden, was wir bereits am 1. August vermeldet hatte: Puma wird neuer Ausrüster des Deutschen Meisters und damit Nachfolger von Kappa.

DORTMUND

von Von Sascha Fligge

, 20.10.2011, 11:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Puma schließt einen 50-Millionen-Vertrag mit dem BVB ab.

Puma schließt einen 50-Millionen-Vertrag mit dem BVB ab.

Jede einzelne Saison wird Schwarzgelb nach unseren Informationen mit rund sechs Millionen Euro versüßt. Das Gesamtvolumen des Geschäfts würde sich ergo auf annähernd 50 Millionen Euro belaufen. Die schier unglaubliche Summe wird der Borussia helfen, ihren Status als klare Sponsoring-Nummer zwei in Deutschland (hinter dem FC Bayern München) zu zementieren. 

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt