BVB siegt gegen Bukarest und bangt um Kehl

Abschluss des Trainingslagers

Borussia Dortmund hat am Samstag auch den zweiten Test der Winter-Vorbereitung gewonnen. Beim 1:0 (0:0)-Sieg über Steaua Bukarest in Alicante durch ein Tor von Jakub Blaszczykowski (84. Minute) musste der BVB jedoch einen dicken Wermutstropfen einstecken.

ALICANTE

, 17.01.2015, 20:57 Uhr / Lesedauer: 2 min

Routinier Sebastian Kehl sprang nach einem harten Aufprall auf den Boden die Schulter heraus. Es war eigentlich eine harmlose Szene, so schien es zunächst jedenfalls. Der BVB bekam kurz vor der Pause eine Ecke zugesprochen. Der Ball flog in den Strafraum, dort krachte Dortmunds Kapitän Mats Hummels mit Kehl zusammen. Der Routinier ging durch die unerwartete Berührung zu Boden - und schlug genau mit der Schulter auf.

Untersuchung am Sonntag

Sofort gab der 34-Jährige mit schmerzverzerrtem Gesicht das Signal, behandelt werden zu müssen. BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun eilte heran - und schob die ausgerenkte linke Schulter wieder an ihren Platz. Nach der Rückkehr nach Dortmund am Sonntag wird Kehl im Knappschaftskrankenhaus genauer untersucht. Erst dann wird man eine Aussage über die Schwere seiner Verletzung treffen können.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Testspiel: BVB - Steaua Bukarest 1:0 (0:0)

Bilder des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Steaua Bukarest.
17.01.2015
/
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Samstag 17.01.2015, Saison 2014/2015, Winter-Trainingslager BV Borussia Dortmund 2015, Testspiel, BV Borussia Dortmund - Steaua Bucarest, Marco REUSS (BVB) Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi
Bilder des Testspiels zwischen dem BVB und Bukarest.© Foto: DeFodi

„Es könnte mehr sein“, unkte Kehl, als er nach der Partie mit hängender Schulter zum Bus ging. BVB-Trainer Jürgen Klopp erklärte mit sorgenvoller Miene: „Er hat große Schmerzen. Es ist sicher nicht so unproblematisch.“

"Nicht so schlimm"

Glück im Unglück hatte dagegen Kevin Großkreutz. Dortmunds Allzweckwaffe war in der zweiten Hälfte umgeknickt und musste ebenfalls ausgewechselt werden. „Der Knöchel ist aber nicht einmal angeschwollen. Das sieht nicht so schlimm aus“, sagte Klopp nach der ersten Untersuchung in der Kabine.

Die beiden verletzungsbedingten Wechsel trübten Klopps Freude über einen zumindest in der ersten Hälfte ordentlichen Test. Vor allem im Spiel gegen den Ball zeigte der BVB, dass die Trainingsarbeit in La Manga langsam fruchtet. Zudem konnte sich Klopp in Sokratis und Marco Reus über zwei Rückkehrer freuen.

Reus-Comeback „Ich bin froh, dass Marco wieder dabei war. Es war richtig gut bei ihm“, bilanzierte Klopp zufrieden, „wir hatten insgesamt unsere Chancen, da hätten wir durchaus mehr daraus machen können. Nach der Pause hatten wir kurz Probleme, aber dann sind wir wieder reingekommen und haben absolut verdient gewonnen.“

Nachdem BVB II-Angreifer Tammo Harder nach schöner Einzelleistung des gerade einmal 16-jährigen Felix Passlack bei der bis dato besten BVB-Chance der zweiten Hälfte noch über das Tor schlenzte (82.), machte es Jakub Blaszczykowski wenig später besser. Nach Vorlage des ebenfalls erst 16-jährigen Dzenis Burnic traf er zum Tor des Tages (84.).

Mittwoch in Utrecht

Am Sonntag fliegt der BVB am Mittag nach Dortmund zurück. Der nächste Test der Borussia steigt am Mittwoch (19 Uhr) beim niederländischen Klub FC Utrecht.

TEAM UND TOR
BVB (1. HZ): Weidenfeller – Großkreutz, Subotic, Hummels, Sokratis – Kehl, Gündogan – Jojic, Reus, Kampl – Immobile
BVB (2. HZ): Alomerovic – Großkreutz (75. Stankovic), Subotic, Sokratis, Schmelzer – Ginter, Gündogan (60. Burnic) – Blaszczykowski, Kampl (65.), Jojic – Immobile (75. Harder)
Tor: 1:0 Blaszczykowski (84.)
Zuschauer: 3500

Lesen Sie jetzt