BVB-Spieler international im Einsatz: FIFA lockert Abstellungspflicht

Borussia Dortmund

Die FIFA lockert die Abstellungspflicht der Vereine für die kommende Länderspielpause. Von den Absagen außerhalb Europas sind auch BVB-Spieler betroffen.

Dortmund

, 26.08.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Mittelfeldspieler Giovanni Reyna bleibt während der Länderspielpause voraussichtlich in Dortmund.

BVB-Mittelfeldspieler Giovanni Reyna bleibt während der Länderspielpause voraussichtlich in Dortmund. © Inderlied / Kirchner-Media

Der Weltfußball-Verband FIFA hat angesichts der weltweit steigenden Zahl an Corona-Infektionen die Abstellungspflicht der Vereine für ihre Spieler vorrübergehend gelockert. Laut einer FIFA-Mitteilung müssen die Klubs unter bestimmten Umständen ihre Spieler nicht an die jeweilige Nationalmannschaft abgeben.

DFB-Team mit den BVB-Spielern Brandt, Can und Schulz

Zu den Ausnahmen zählt, wenn der Profi bei der Rückkehr zum Verein oder am Ankunftsort der Nationalmannschaft für mindestens fünf Tage in Quarantäne gehen muss. Ebenso kann der Verein seinen Spieler die Erlaubnis verweigern, wenn Reisebeschränkungen am Ort des Vereins oder dem Länderspiel-Ort bestehen. Wegen der sich rasant verändernden Lage ist nicht absehbar, ob ein Borusse betroffen sein wird.

Generell sind von der FIFA bereits alle Länderspiele außerhalb Europas abgesagt worden, davon sind die BVB-Spieler Giovanni Reyna (USA) und Reinier (U21 Brasilien) betroffen. Die vorübergehenden Änderungen gelten für die Länderspiel-Fenster vom 31. August bis 8. September. Die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw bestreitet in der kommenden Woche die Nations-League-Spiele gegen Spanien und in der Schweiz.


Nach vorläufiger Einschätzung und ersten Nominierungen dürften folgende Borussen in ihre Nationalmannschaften berufen werden (ohne Gewähr):


Deutschland: Julian Brandt, Emre Can, Nico Schulz

  • Sonntag, 6. September: Schweiz - Deutschland


Deutschland U20: Youssoufa Moukoko, Luca Unbehaun

  • Donnerstag, 3. September: Deutschland – Dänemark
  • Sonntag, 6. September: Deutschland – Dänemark


Belgien: Thorgan Hazard, Axel Witsel, Thomas Meunier

  • Samstag, 5. September: Dänemark - Belgien
  • Dienstag, 8. September: Belgien - Island


Dänemark: Thomas Delaney

  • Samstag, 5. September: Dänemark - Belgien
  • Dienstag, 8. September: Dänemark - England


Schweiz: Manuel Akanji

  • Donnerstag, 3. September: Ukraine – Schweiz
  • Sonntag, 6. September: Schweiz - Deutschland


England: Jadon Sancho

  • Samstag, 5. September: Island - England
  • Dienstag, 8. September: Dänemark - England


Portugal: Raphael Guerreiro

  • Samstag, 5. September: Portugal - Kroatien
  • Dienstag, 8. September: Schweden - Portugal


Norwegen: Erling Haaland

  • Freitag, 4. September: Norwegen - Österreich
  • Montag, 7. September: Nordirland - Norwegen


England U21: Jude Bellingham

  • Freitag, 4. September: Kosovo - England
  • Dienstag, 8. September: Österreich - England
Schlagworte:

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt