BVB-Spieler Koch, Hofmann und Bittencourt im Visier der Bundesligisten

Transfergerüchte

Die Gerüchteküche um BVB-Youngster Julian Koch brodelt. Der momentan an den MSV Duisburg verliehene Defensivspezialist wird nach Medienberichten mit dem Bundesligisten FSV Mainz 05 in Verbindung gebracht. Auch über die Zukunft von zwei weiteren BVB-Profis wird spekuliert.

DORTMUND

von Von Matthias Dersch

, 26.03.2013, 12:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Julian Koch sucht für die kommenden Jahre eine feste sportliche Heimat.

Julian Koch sucht für die kommenden Jahre eine feste sportliche Heimat.

„Theoretisch“, sagt Rodewald zwar, „ist ein erneutes Leihgeschäft denkbar.“ Koch wünsche sich aber eine dauerhafte sportliche Heimat. „Ich halte eine weitere Leihe daher für unwahrscheinlich.“ Neben den Mainzern, die ihr Interesse bereits öffentlich bekundeten, sollen auch weitere Erstliga-Klubs am U21-Nationalspieler interessiert sein. Jonas Hofmann steht ebenfalls bei den Rheinhessen im Fokus. Der Jung-Profi des BVB dementiert jedoch, dass es bereits Gespräche gegeben habe. „Ich habe mir null Gedanken gemacht über die neue Saison. Aber es ehrt mich natürlich, wenn ich lese, dass Mainz Interesse an mir hat", sagte der 20-Jährige gegenüber dieser Redaktion. Priorität habe zunächst der Klassenerhalt mit der U23 der Borussia.

Eher unwahrscheinlich ist ein Sommer-Wechsel des erst vor der Saison verpflichteten Leonardo Bittencourt. Der 19-Jährige soll unter anderem bei Hannover 96 auf dem Zettel stehen. "An Spekulationen beteilige ich mich grundsätzlich nicht", sagt Bittencourt-Berater Wassily Krastanas. "Aktuell ist ein Wechsel jedenfalls kein Thema. Leo will nicht wechseln, er will spielen."

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt