Konnte in seiner ersten BVB-Saison noch nicht überzeugen: Reinier. © imago
Borussia Dortmund

BVB-Spielerzeugnis: Reinier enttäuscht – jetzt kann es nur besser werden

Reinier konnte in seiner ersten Saison beim BVB noch keinen Fuß fassen. Mit großen Hoffnungen geholt, enttäuschte er. Beide Seiten müssen nun klären, ob eine Fortführung der Leihe Sinn macht.

„Der BVB hat eine lange Geschichte mit brasilianischen Spielern – Amoroso, Dede oder Tinga.“ Das sagte Reinier kurz nach seiner Ankunft in Dortmund im vergangenen Sommer. Der Leihspieler von Real Madrid hätte sicher nichts dagegen, wenn sich sein Name in diese Liste erfolgreicher Brasilianer bei Borussia Dortmund einreihen würde. Nach seiner ersten Saison beim BVB ist der 19-Jährige davon allerdings noch weit entfernt.

BVB-Leihgabe Reinier kam mit viel Vorschusslorbeer

Reinier kam beim BVB nur auf 339 Minuten in der ganzen Saison

Reinier kam ohne Spielpraxis zum BVB

Fazit:

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.