BVB-Sportdirektor Zorc macht sich sich für Bundesliga-Unterbrechung stark

Borussia Dortmund

BVB-Sportdirektor Michael Zorc spricht sich für eine perspektivische Bundesliga-Unterbrechung wegen der Verbreitung des Conoravirus aus.

Dortmund

, 12.03.2020, 18:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Macht sich sich für eine zeitnahe Bundesliga-Unterbrechung stark: BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Macht sich sich für eine zeitnahe Bundesliga-Unterbrechung stark: BVB-Sportdirektor Michael Zorc. © imago / Jan Huebner

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc macht sich für eine Aussetzung der Fußball-Bundesliga stark: „Es gibt ja keine Blaupause, wie man mit so einer Lage umgeht. Das ist für alle und jeden neu, und die Situation hat eine unglaubliche Dynamik. Aber wenn ich sehe, dass die spanische und die italienische Liga ab sofort pausieren, obwohl die mit ihren 20 Erstliga-Vereinen ja noch mehr Spieltage und deshalb größere Terminprobleme haben, frage ich: Warum sollten wir es nicht genauso machen können?“, sagte Zorc der „Süddeutschen Zeitung“.

Deutsche Fußball Liga lädt am Montag zur Krisensitzung

Der kommenden Spieltag soll zwischen Freitag und Montag unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Die Deutsche Fußball Liga hat alle Profiklubs für kommenden Montag zu einer Krisensitzung geladen.

Umfrage

Sollte die Bundesliga wegen des Coronavirus zeitnah unterbrochen werden?

1201 abgegebene Stimmen

Zorc nimmt auch die UEFA in die Pflicht: „Wir haben natürlich einige Fußballtermine im internationalen Rahmenterminkalender, die zu fest bestimmten Daten durchgezogen werden sollen. Aber diese Situation kann so extrem und so außergewöhnlich werden, dass wir perspektivisch möglicherweise mehr Flexibilität benötigen. Es könnte auf Sicht um Verschiebungen von Partien gehen. In eine Zeit, in der es gesundheitlich weniger problematisch ist.“

Europameisterschaft könnte um ein Jahr verschoben werden

Ein diskutiertes Modell lautet: Die Fußball-Europameisterschaft wird um ein Jahr verschoben, damit die europäischen Ligen und die UEFA die internationalen Wettbewerbe bis in den Sommer hinein verschieben kann.

Lesen Sie jetzt