BVB-Sportdirektor Zorc: "Zahlen keine Mondpreise"

Interesse an Torres und Merino

Sportdirektor Michael Zorc hat sich erstmals zu den Transfer-Spekulationen bei Borussia Dortmund geäußert und das Interesse an Oliver Torres (Atletico Madrid) und Mikel Merino (CA Osasuna) bestätigt. Der BVB sei allerdings nicht bereit, "Mondpreise" für diese Spieler zu zahlen.

DORTMUND

, 31.01.2016, 13:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Bei dem einen Spieler hatten wir eine Leihe vor, mit einer Option für uns. Das hat dann leider nicht funktioniert. Bei Merino sieht es so aus, dass der Klub sein Veto einlegt, da der Klub noch um den Aufstieg in die Primera Division spielt", sagte Zorc gegenüber "Sky". Und weiter: "Das ist von unserer Seite zu akzeptieren. Wir sind nicht bereit, Mondpreise zu bezahlen, um jemanden zwanghaft aus seinem Vertrag zu holen."

Transferperiode endet am Montagabend

Die Winter-Transferperiode endet am Montag um 18 Uhr - derzeit sieht es demnach nicht so aus, als ob die Dortmunder noch einen Neuzugang präsentieren werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 31. Januar

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 31. Januar.
31.01.2016
/
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: DeFodi
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: Groeger
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: Groeger
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: Groeger
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: Groeger
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: Groeger
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: Groeger
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: Groeger
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: Groeger
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: Groeger
BVB-Training am 31. Januar.© Foto: Groeger
Schlagworte BVB , Borussia Dortmund

Am Tag nach dem 2:0-Heimsieg gegen den FC Ingolstadt 04 absolvierten die Reservisten in Brackel eine lockere 60-Minuten-Einheit. Die Stammspieler arbeiteten im Kraftraum. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es für die Dortmunder Profis wieder nach Hause. Am Montag ist frei, die nächste Trainingseinheit ist für Dienstagnachmittag angesetzt. 

Reus und Gündogan trainieren individuell

Die erkrankten Marco Reus und Ilkay Gündogan trainieren laut Vereinsangaben individuell. Nach jetzigem Stand ist es nicht sicher, ob beide Spieler bei der Partie in Berlin (Samstag, 15.30 Uhr) wieder in den Kader rücken. Ebenfalls individuell trainierte am Sonntag Felix Passlack. Über den Grund dafür machte der Verein keine Angaben. 

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt