BVB startet Projekt-Wettbewerb für Amateurfußballer

200.000 Euro für Infrastruktur

Borussia Dortmund und dem gesamten deutschen Profifußball geht es wirtschaftlich besser denn je. Der BVB möchte die vielen kleinen Vereine in der Region jetzt an diesem Wohlstand teilhaben lassen. Deshalb stellt die Borussia 200.000 Euro für Infrastruktur-Projekte im Amateurfußball zur Verfügung. Bewerben können sich alle Vereine, die im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) organisiert sind.

DORTMUND

, 09.11.2017, 13:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (r.) und Präsident Dr. Reinhard Rauball werben für den Projektwettbewerb.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (r.) und Präsident Dr. Reinhard Rauball werben für den Projektwettbewerb. © BVB/Alexandre Simoes

„Die meisten jungen Spieler, die schließlich bei uns landen, haben ihre ersten Schritte bei kleineren Vereinen in der Region gemacht. Die Trainer dort sind es, die den Funken entfachen und Begeisterung für den Fußball vermitteln“, wird Lars Ricken in einer Pressemitteilung des Klubs zitiert. Gefördert werden sollen mit den 200.000 Euro, von denen 150.000 Euro von der KGaA und 50.000 Euro vom eingetragenen Verein kommen, vor allem „ganz gezielt noch nicht fertiggestellte Projekte, die darauf ausgerichtet sind, die Infrastruktur von Amateurklubs nachhaltig zu verbessern“, sagt BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball.

Und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärt: „Als Aushängeschild des Fußballs in Westfalen sehen wir uns in der Pflicht und Verantwortung, etwas an die Basis zurückzugeben.“ 2015 hatte Watzke gegenüber dem Kicker kritisiert, der Amateurfußball sei nicht mehr sexy genug, ihm fehle der Event-Charakter, „der für eine größere Resonanz offenbar zwingend nötig ist“. Das könnte nun in Zukunft wieder ein bisschen besser werden.

Jury entscheidet

Die Bewerbungs-Frist läuft bis zum 19. Dezember 2017. Über die Vergabe der Mittel entscheidet eine Jury, der unter anderem der Vorsitzende des BVB-Ältestenrates, Wolfgang Paul, sowie der Vorsitzende des Fußball-Kreises Dortmund, Jürgen Grondziewski, angehören

Wie kann ein Verein sich bewerben? Schreiben Sie eine Bewerbung an bvb-fuer-amateure@bvb.de, beschreiben Sie ausführlich das Projekt und seinen Zweck, legen Sie, wenn möglich, Fotos bei. Erklären Sie, wie Sie sich selbst mit Ihrer Eigenleistung einbringen und beziffern Sie den ungefähren Finanzierungsbedarf. Die Bewerbungsfrist endet am 19. Dezember. Die Projekte, die eine Förderung erhalten, werden veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Lesen Sie jetzt

Der Fußballkreis Arnsberg setzt am Sonntag alle Kreisligen aus. Grund dafür sind häufige Angriffe auf Schiedsrichter. Ein vielerorts bekanntes Phänomen. Dem Kreis und dem Schiedsrichterausschuss geht Von Moritz Mettge

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt