BVB steht im Achtelfinale - Wirbel um Aubameyang

Champions League

Borussia Dortmund hat sich mit dem 1:0 (1:0) gegen Sporting Lissabon wie erhofft vorzeitig für das Achtelfinale der Champioins League qualifiziert - erst einmal zuvor gelang die zu einem so frühen Zeitpunkt. Die große Geschichte des Spiels aber schrieb einer, der mit Hut und Mantel nur auf der Tribüne saß.

DORTMUND

, 02.11.2016, 22:35 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB steht im Achtelfinale - Wirbel um Aubameyang

Adrian Ramos (l.) bejubelt seinen Treffer gemeinsam mit Nuri Sahin (M.) und Sebastian Rode.

Noch bevor der erste Ball gespielt war, hatte die Partie ihren großen Aufreger. Als die Aufstellung bekanntgegeben wurde, vermisste man beim BVB den Namen Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner stand nicht im Kader und das hatte, wie der BVB dann offensiv und doch reichlich nebulös erklärte, "interne Gründe".

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Champions League, 4. Spieltag: BVB - Sporting Lissabon 1:0 (1:0)

Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.
02.11.2016
/
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: imago
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Sporting Lissabon.© Foto: dpa

Welche das waren, blieb weitgehen im Unklaren. "Interne sind interne Gründe", meinte Trainer Thomas Tuchel durchaus gut gelaunt, auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ließ sich nicht locken: "Sie können dreimal nachfragen, ich werde mehr dazu nicht sagen", erklärte er ebenfalls bei "Sky".

Tuchel verriet immerhin, dass die Suspendierung am Donnerstag wieder aufgehoben werde. Aubameyangs Trikot wurde von den Kollegen des Fernsehens noch in der Kabine hängend eingefangen, doch das sei allenfalls ein Irrtum des Zeugwarts gewesen. "Das war", erklärte Tuchel, "keine kurzfristige Entscheidung." Aubameyang schaute sich die Partie im Stadion an.

Ramos köpft ein

Welche disziplinarische Wirkung Tuchel auch erzielen wollte: In der zwölften Minute durfte er still in sich hineingeschmunzelt haben, denn da traf der Aubameyang-Ersatz zum 1:0. Matthias Ginter, diesmal als Rechtsverteidiger aufgeboten, flankte mit Effet und perfekt auf den Kopf von Adrian Ramos, der nicht weniger perfekt den Ball ins lange Eck platzierte.

Die Führung war auch eine Folge von mehr Struktur im Dortmunder Spiel. Mit den Rückkehrern Castro und Guerreiro kam mehr Stabilität, im zentralen Mittelfeld war Götze einmal mehr sehr passsicher.

Schöne Kombination

Mit der Führung zog sich Dortmund bemerkenswert weit zurück, überließ Sporting den Ball, was über den pfeilschnellen Martins zu zwei gefährlichen Situationen führte. Roman Bürki, sehr präsent im Stellungsspiel, entschärfte die erste (27.), Marc Bartra warf sich in den Schuss des flinken Angreifers und verhinderte, dass die zweite zu einer richtig dicken Chance wurde (31.).

Die schönste Kombination der ersten Hälfte wurde leider nicht mit einem Treffer belohnt. Pulisic und Götze spielten auf engstem Raum Doppelpass, der Amerikaner donnerte den Querpass dann aus fünf Metern nur an die Latte (34.). Bei Coates' Hakler gegen Pulisic reklamierte der BVB zudem vergeblich Elfmeter, Schiedsrichter Mekkiele ließ weiterlaufen, eine Fehlentscheidung (3.).

Schürrle ersetzt Dembele

Den bis dahin unauffälligen Dembele ließ Tuchel in der Kabine. Andre Schürrle kam, dazu stellte Dortmunds Coach defensiv auf eine Dreierkette um. Erstaunlicherweise litt darunter die Sicherheit im BVB-Spiel, das zunehmend fehlerbehaftet daherkam. Vor allem Gonzalo war seine - wenn auch kurze - Zwangspause durchaus anzumerken.

Als Wirbelwind Martins einmal mehr ungehindert über die Seite durchbrechen konnte und stramm abzog, konnte Bürki nur in die Mitte abwehren. Dort löschte Ginter in letzter Sekunde den Brand (49.).

Tuchel immer unruhiger

Nach gut einer Stunde wackelte die Führung. Die Dreierkette machte alles andere als einen sicheren Eindruck, Tuchel wurde an der Seitenlinie immer unruhiger, gestikulierte und meckerte vernehmlich. Rode und Piszczek ersetzten die müden Götze und Castro. Tuchel beließ es aber zunächst bei der taktischen Formation.

Nach 75 Minuten hatte Lissabon mehr Torschüsse als der BVB (10:8) und eine nächste Chance, als Piszczek nach Flanke von Schelotto im Kopfball gegen Ruiz zu spät kam (77.).

Der größte Aufreger danach war die Meldung von Warschaus Führung gegen die Königlichen - das letztlich unerwartete 3:3 bringt der Borussia nun sogar beste Chancen, die Gruppe als Erster abzuschließen.

Lesen Sie jetzt