Matthias Sammer jubelt gemeinsam mit Lars Ricken.
BVB-Triumph in München für die Ewigkeit: Matthias Sammer (r.) und Lars Ricken. © imago / Werek
Champions-League-Sieg 1997

BVB-Stratege Sammer: „Vielleicht bin ich manchmal übers Ziel hinausgeschossen“

Matthias Sammer hat den Champions-League-Sieg mit dem BVB noch genau vor Augen. Im Exklusiv-Interview spricht er über Streitkultur im Team, Respekt vor Michael Zorc und seine tiefe Liebe zum Fußball.

Am 28. Mai 1997 besiegt Borussia Dortmund im Finale der Champions-League den großen Favoriten Juventus Turin mit 3:1 – es ist einer der größten Erfolge der BVB-Vereinsgeschichte. Heute jährt sich der Triumph zum 25. Mal. In einer fünfteiligen Serie blicken wir zurück auf den legendären Abend von München und die folgenden Feierlichkeiten. Im Exklusiv-Interview spricht Matthias Sammer (54) über eine besondere Mannschaft, Ottmar Hitzfeld, eine neuartige Libero-Interpretation und sein bitteres Karriereende.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.