BVB-Supertalent Moukoko: „Zu Hause habe ich es immer noch nicht kapiert“

Borussia Dortmund

Youssoufa Moukoko steht vor seinem Bundesliga-Debüt. Das Supertalent von Borussia Dortmund versucht, locker mit der Situation umzugehen. Die bisherigen Erfahrungen beim BVB seien überragend.

Dortmund

, 17.11.2020, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Steht vor seinem Bundesliga-Debüt: Youssoufa Moukoko.

Steht vor seinem Bundesliga-Debüt: Youssoufa Moukoko. © Groeger

Youssoufa Moukoko darf ab dem kommenden Wochenende in der Bundesliga für Borussia Dortmund auf Torejagd gehen. Am Freitag feiert der Stürmer seinen 16. Geburtstag, am Samstagabend (20.30 Uhr) beim BVB-Auswärtsspiel in Berlin gegen Hertha BSC könnte er sein Profi-Debüt im schwarzgelben Trikot feiern.

Moukoko hat beim BVB einen bleibenden Eindruck hinterlassen

Zumindest einen Platz im 20er-Kader hat Trainer Lucien Favre nach Informationen der Ruhr Nachrichten bereits fest für Moukoko reserviert, der seit dem Sommertrainingslager im Schweizerischen Bad Ragaz einen bleibenden Eindruck im BVB-Trainerteam hinterlassen hat.

Jetzt lesen

Er selbst mache sich keine Gedanken, wann es mit seinem Profi-Debüt genau so weit sei, hat Moukoko nun im vereinseigenen TV-Sender erklärt. Nun ja, was soll er auch sonst sagen, gerade im Vereins-TV. „Ich weiß, irgendwann werde ich auf jeden Fall mein Debüt geben. Ich lese, was in den Medien geschrieben steht, aber ich mache mir gar keinen Druck.“

BVB-Stürmer Moukoko: „Ich höre nicht, was die anderen sagen“

Generell sei es eigentlich ganz einfach. Er wolle der Mannschaft einfach helfen, dafür sei er ja da, sagt der 15 Jahre alte Linksfuß. Am besten mit Toren. „Ein Stürmer lebt ja von Toren.“ Ob es dann schon in Berlin so weit ist oder zu einem späteren Zeitpunkt, sei nicht so entscheidend. Moukoko behält sein Ziel so oder so vor Augen. „Ich verfolge nur meinen Weg. Ich höre nicht, was die anderen sagen.“

Die bisherigen Erfahrungen seien auf jeden Fall „überragend“. Nach seinem ersten Training bei den BVB-Profis Anfang August habe er gedacht: „Zu Hause habe ich es immer noch nicht kapiert.“ Das nächste Etappenziel heißt Bundesliga. Vielleicht schon am Samstag.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt