BVB-Telegramm: U23 gelingt perfekter Saisonstart - vier angeschlagene Profis

Borussia Dortmund

Alle News und Gerüchte rund um Borussia Dortmund gibt es in unserem BVB-Telegramm: Der U23 gelingt ein perfekter Saisonstart, die Profis beklagen nach dem Test gegen Bilbao vier Verletzte.

Dortmund

, 09.07.2021, 19:51 Uhr / Lesedauer: 23 min

Alle Neuigkeiten und Gerüchte rund um Borussia Dortmund gibt es in unserem BVB-Telegramm - jeden Tag, rund um die Uhr:

>> Das BVB-Telegramm aktualisieren <<


Das sind die nächsten BVB-Termine:

  • 23. bis 31. Juli: Trainingslager in Bad Ragaz (Schweiz)
  • 30. Juli, 17 Uhr: Testspiel gegen den FC Bologna (in Altach)
  • 07. August, 20.45 Uhr: DFB-Pokal beim SV Wehen Wiesbaden
  • 14. August, 18.30 Uhr: Bundesliga-Start gegen Eintracht Frankfurt

24. Juli, 18.20 Uhr: BVB erlebt gebrauchten Tag in St. Gallen

Borussia Dortmund erlebt einen gebrauchten Nachmittag in St. Gallen. Beim 0:2 gegen Bilbao enttäuscht der BVB in vielen Bereichen, gleich vier Spieler verletzen sich. Marco Rose ist bedient. Hier gibt es alle Informationen.

Jetzt lesen


24. Juli, 15.59 Uhr: BVB-U23 gewinnt in Zwickau mit 2:1

Die U23 von Borussia Dortmund ist in Zwickau der perfekte Saisonstart gelungen. Trotz eines Platzverweises in der Schlussphase siegte die Mannschaft von Enrico Maaßen dank der Treffer von Immanuel Pherai und Tobias Raschl mit 2:1. Hier gibt es alle Informationen.


24. Juli, 12.36 Uhr: Marco Rose will aus der Not eine Tugend machen

Zum Start des BVB-Trainingslagers in Bad Ragaz muss Marco Rose personell improvisieren. Jugend forscht bei Borussia Dortmund. Der Trainer will aus der Not eine Tugend machen. Kevin Pinnow berichtet aus Bad Ragaz.



24. Juli, 11.45 Uhr: BVB-Frauen starten mit „riesengroßer Vorfreude“

Das neu gegründete Frauenteam von Borussia Dortmund startet in die Vorbereitung - es ist ein historischer Moment. Eine ehemalige Profi-Spielerin setzt extra für den BVB ihre Karriere fort. Hier gibt es alle Informationen.


23. Juli 16.31 Uhr: BVB startet Trainingslager in Bad Ragaz - der RN-Talk

Borussia Dortmund ist im Trainingslager in der Schweiz angekommen. Kevin Pinnow spricht mit Sascha Klaverkamp über den BVB-Start und liefert alle Infos aus Bad Ragaz. Hier gibt es den RN-Talk.


23. Juli, 15.25 Uhr: Ex-Borusse Pieper tut Olympia-Leistung „sehr leid“

Beim Start in das olympische Fußballturnier hat die deutsche Mannschaft keine gute Figur abgegeben - die Premiere gegen Brasilien verlor das Team von Trainer Stefan Kuntz 2:4 (0:3) gegen Brasilien. An vielen gefährlichen Aktionen der Südamerikaner in Hälfte eins war der ehemalige BVB-Spieler Amos Pieper (durchlief beim BVB die Jugendmannschaften und wechselte 2019 von der U23 zu Arminia Bielefeld) beteiligt. Er hatte in der Innenverteidigung gegen die quirligen und antrittsschnellen Brasilianer oft das Nachsehen. Nach der Niederlage entschuldigte sich der 23-Jährige bei seinen Teamkollegen. „Ich war bei keinem Gegentor auf der Höhe, das tut mir für das Team sehr leid“, sagte der 23-Jährige dem kicker, „aber sie haben sich sehr gut zurückgekämpft bis zum 2:3. Das können wir mitnehmen, dass wir eine super Moral haben.“ Mit Bielefeld konnte er in diesem Jahr den Klassenerhalt in der Bundesliga, mit Deutschlands U21 den EM-Titel feiern. „Es lief ziemlich viel ziemlich gut dieses Jahr, aber das war jetzt ein beschissenes Spiel.“


23. Juli, 14.14 Uhr: BVB meldet Vollzug bei Sancho-Wechsel

Der zweitteuerste Spielerverkauf in der Geschichte des BVB ist perfekt. Jadon Sancho wechselt mit sofortiger Wirkung zu Manchester United. Sein Nachfolger befindet sich bereits im Anflug.


23. Juli, 13.03 Uhr: BVB fliegt mit überraschendem Rückkehrer ins Trainingslager

Für den BVB beginnt mit dem Trainingslager in Bad Ragaz die heiße Phase der Vorbereitung. Mit dabei sind viele unbekannte Gesichter - und ein Rückkehrer. Mit diesem Kader ist Borussia Dortmund in die Schweiz geflogen.


23. Juli, 10.02 Uhr: BVB stellt neues Auswärtstrikot vor

Borussia Dortmund hat mit einem Video auf den Vereinskanälen das neue Auswärtstrikot für die Saison 2021/2022 vorgestellt. In dem Clip überreichen BVB-Jugendspieler das mit schwarz-grauen Zacken gemusterte Hemd jungen Kickern der Nordstadtliga, einer Straßenfußballliga für Kinder und Jugendliche im Norden der Stadt. Anschließend probieren die jungen Fußballer das Trikot gleich auf einem Ascheplatz aus. BVB-Fans können das Trikot im Fanshop kaufen: Für Kinder kostet es 64,99 Euro, im Frauen-Schnitt 79,99 Euro und die Standard-Ausführung 84,99 Euro.



22. Juli, 23.00 Uhr: Deutliche Annäherung im Malen-Poker

Der wochenlange Poker um BVB-Wunschspieler Donyell Malen steht kurz vor dem Ende. Am Donnerstag sind die Verhandlungen zwischen Borussia Dortmund und der PSV Eindhoven deutlich vorangekommen.

22. Juli, 18.01 Uhr: Großer Andrang bei Impfaktion des BVB im Signal Iduna Park

Seit Donnerstag fungiert der Signal Iduna Park in Dortmund als Impfzentrum. Der BVB nutzt seine Strahlkraft, um die Impfbereitschaft zu erhöhen. Die ersten Stunden gleichen einem Heimspiel.

22. Juli, 16.59 Uhr: Drittliga-Eröffnungsspiel abgesagt

Eigentlich sollte die neue Saison in der 3. Liga an diesem Freitag beginnen - doch das Auftaktspiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem MSV Duisburg ist abgesagt worden. Aufgrund von Corona-Fällen hat das Duisburger Gesundheitsamt Mannschaft und Trainerteam des MSV in Quarantäne geschickt. Damit eröffnen nun zwölf Drittligisten die neue Spielzeit gleichzeitig am Samstag um 14 Uhr: In einer dieser sechs Begegnungen tritt die U23 des BVB beim FSV Zwickau an. Dabei ist das Team von Trainer Enrico Maaßen besonders in der Verteidigung gehandicapt.



22. Juli, 16.44 Uhr: 1. FC Köln buhlt um BVB-Stürmer

Es gibt Bewegung auf dem Transfermarkt und der BVB könnte offenbar bald einen Spieler abgeben. Der 1. FC Köln buhlt um einen Stürmer aus der zweiten Reihe.

22. Juli, 15.33 Uhr: Eingewechselter Reinier bei Brasiliens 4:2-Sieg unauffällig - Ex-Borusse Pieper zur Halbzeit runter

Bei Brasiliens 4:2 (3:0)-Erfolg bei den Olympischen Spielen gegen Deutschland musste BVB-Profi Reinier zunächst auf der Bank der Selecao Platz nehmen. Amos Pieper, der beim BVB die Jugendmannschaften durchlaufen hatte und 2019 von der schwarzgelben U23 zu Arminia Bielefeld gewechselt war, stand für die deutsche Elf dagegen vom Anpfiff an auf dem Feld. Doch die Hintermannschaft der DFB-Auswahl - und mit ihr auch Pieper - hatten von Beginn an große Probleme mit dem Tempo und hohem Druck der Brasilianer. Vor dem 1:0 lief der Ex-Hoffenheimer Richarlison Pieper nach einem Pass in die Tiefe davon, ehe er im Nachschuss zur frühen Führung traf (8.).

Wenig später erahnte Richarlison eine Kopfballrückgabe Piepers und scheiterte allein an DFB-Keeper Florian Müller (15.), ehe der Ex-Borusse doch noch klären konnte. In der 22. Minute erhöhte Richarlison per Kopf auf 2:0. Nur fünf Minuten später drohte der Brasilianer Pieper erneut zu enteilen - der 23-Jährige konnte ihn nur mit einem Foul stoppen, für das er Gelb sah (27.). In der 30. Minute gelang Richarlison mit seinem Hattrick die 3:0-Führung. Ein mögliches viertes Gegentor vor der Pause verhinderte Pieper wenig später (34.), als er bei einem Schuss des auffälligen Ex-Hoffenheimers am Elfmeterpunkt noch den Fuß an den Ball bekam.

Nach dem Spiel wollte DFB-Coach Stefan Kuntz die Halbzeit-Auswechslung von Pieper nicht als „Höchststrafe“ sehen: „Das hat nichts mit Höchststrafe zu tun. Er war mit einer Gelben Karte vorbelastet und wir haben gesehen, dass Anton Stach in der zweiten Halbzeit auch nochmal in den Zweikampf muss und auch nochmal eine Gelbe Karte holt. Wäre das der Amos gewesen, wäre noch einer runtergeflogen“, erklärte Kuntz. Er wolle „Amos nicht extra in Schutz nehmen“: „Wir hätten heute aus Leistungsgründen noch mehr wechseln können.“

Zur zweiten Halbzeit ersetzte Jordan Torunarigha Pieper in der deutschen Abwehr. Kurz nachdem Nadiem Amiri das 1:3 aus DFB-Sicht gelungen war (57.), folgte der nächste Nackenschlag für das deutsche Team: Kapitän Maximilian Arnold musste mit Gelb-Rot das Feld verlassen (63.). Die Partie schien nun entschieden.

Borussia Dortmunds Real-Madrid-Leihgabe Reinier wurde in der 73. Minute für Dreifach-Torschütze Richarlison eingewechselt, zeitgleich mit Leverkusens Paulinho (für Antony). Der Frankfurter Ragnar Ache konnte per Kopf noch auf 2:3 verkürzen (83.). Doch während Reinier unauffällig blieb, gelang gelang Paulinho in der Nachspielzeit der Treffer zum verdienten 4:2-Erfolg für die Brasilianer.

22. Juli, 15.01 Uhr: BVB-Legende Jürgen Kohler sieht Haaland noch nicht als Weltklassespieler

Erling Haaland feiert seinen 21. Geburtstag und ist der beste Stürmer des BVB – aber noch kein Weltklassespieler. BVB-Legende Jürgen Kohler erklärt, was dem Norweger noch fehlt.

22. Juli, 11.09 Uhr: Halstenbergs BVB-Kontakt bleibt vorerst fruchtlos

Der Vertrag von RB Leipzigs Außenverteidiger Marcel Halstenberg läuft 2022 aus. Wie der kicker berichtet, hat der BVB Interesse an seinem ehemaligen Spieler (2011-2013 bei der BVB-U23) gezeigt - die Gespräche seien bislang aber ebenso ergebnislos verlaufen wie die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung in Sachsen. So habe die Borussia dem 29-Jährigen weder ein Angebot vorgelegt, noch in Leipzig nach einer Ablösesumme gefragt. Solange Nico Schulz weiter auf der Gehaltsliste der Schwarzgelben steht, dürfte das auch so bleiben.

22. Juli, 10.28 Uhr: Eindhoven feiert Kantersieg dank Götze

Ex-BVB-Profi Mario Götze erlebt mit PSV Eindhoven einen erfolgreichen Abend gegen Galatasaray Istanbul. Er steuert zwei Treffer zum Kantersieg bei und ein großes Ziel rückt näher.

21. Juli 22.58 Uhr: Ex-BVB-Trainer Farke verlängert bei Norwich-City

Nach dem zweiten Aufstieg in die englische Fußball-Premier-League hat Norwich City den Vertrag mit seinem deutschen Trainer Daniel Farke um vier Jahre verlängert. Der 44-Jährige unterschrieb einen Kontrakt bis Sommer 2025, wie der Verein am Mittwoch bekanntgab. „Ich bin absolut überglücklich und fühle mich in so einem Moment ziemlich emotional“, sagte Farke. „Ich bin unglaublich dankbar für all das Vertrauen und die Unterstützung.“ Farke kam im Mai 2017 von Borussia Dortmund zum damaligen Zweitligisten Norwich. In seiner zweiten Spielzeit gelang ihm mit dem Team der Aufstieg in die Premier League, ein Jahr danach folgte der Abstieg. Doch in der Vorsaison glückte wieder die Rückkehr in die beste englische Liga, mit rekordverdächtigen 97 Punkten stürmte das Farke-Team zur Zweitliga-Meisterschaft. „Jetzt geht es darum, den nächsten Schritt zu gehen und alles zu tun, um sicherzustellen, dass dieser Verein eine etablierte Premier-League-Mannschaft wird“, sagte Farke.

21. Juli, 19.09 Uhr: Amateure-Spezial - Der BVB-Podcast mit Enrico Maaßen und Ingo Preuß

Für die U23 startet das Abenteuer 3. Liga in Zwickau. Enrico Maaßen und Ingo Preuß sprechen im BVB-Podcast über Erwartungen, Personalprobleme und die Herausforderungen der Corona-Pandemie.



21. Juli, 17.42 Uhr: Rooney sieht ManU-Trainer Solskjaer durch Sancho Transfer unter Druck

Der Wechsel von Jadon Sancho zu Manchester United ist immer noch nicht komplett in trockenen Tüchern, auch wenn sich der BVB und die Engländer bereits seit einer Weile einig sind. United-Legende Wayne Rooney sieht ManU-Trainer Ole Gunnar Solskjaer durch den Transfer aber einem höheren Druck ausgesetzt, wie er bei „Sky Sports“ sagte. „Er schießt Tore und schafft Torchancen, also denke ich, dass es eine sehr gute Verpflichtung ist“, sagte Rooney über Sancho. Damit stiege aber auch die Erwartungshaltung an die Mannschaft - und damit auf Trainer Solskjaer. „Sie sind jetzt in einer Phase, in der die Fans Erfolge und Pokale wollen, und Ole und sein Trainerstab werden unter Druck stehen, dies auch zu liefern.“

21. Juli, 16.19 Uhr: Tickets für Drittliga-Auftakt der BVB-U23 in Zwickau im Verkauf

Am Samstag (24. Juli) startet die U23 des BVB auswärts beim FSV Zwickau in die neue Saison in der 3. Liga. Fans der Borussia können nun Karten für den Gästebereich kaufen.Fans der Borussia können nun Karten für den Gästebereich kaufen. Es handelt sich dabei um Stehplatz-Tickets zu einem Preis von 13 Euro (ermäßigt 11 Euro). Für den Zutritt zum Spiel müssen Zuschauer geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sein. Die Karten gibt es nur im Vorverkauf, eine Tageskasse wird es nicht geben.



21. Juli, 15.22 Uhr: BVB-Fans unterstützen Flutopfer – Kontakt zu einem anderen Verein hilft

Fans von Borussia Dortmund sammeln Spenden für die Flutopfer des Jahrhunderthochwassers. Ein Kontakt zu einem anderen Verein hilft bei der Verteilung. Die Resonanz ist überwältigend.

21. Juli, 13.02 Uhr: PSV spielt ohne vom BVB umworbenen Malen gegen Galatasaray

Das Interesse Borussia Dortmunds an PSV Eindhovens Angreifer Donyell Malen ist bekannt - nach RN-Informationen soll der Transfer wegen des Beraters des 22-Jährigen stocken. Heute Abend spielt der Eredivisie-Klub in der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation gegen Galatasaray Istanbul. Einen Blick auf Malen können BVB-Fans dabei aber nicht erhaschen - ebenso wie der vom FC Everton umworbene Denzel Dumfries soll Malen dabei nicht auflaufen. „Es war früh klar, dass sie diese Spiele (auch das Rückspiel in einer Woche, Anm. d. Red.) verpassen würden“, sagte PSV-Trainer Roger Schmidt dem Portal nos.nl über das wechselwillige Duo.

21. Juli, 11.50 Uhr: BVB gratuliert Erling Haaland zum 21. Geburtstag

21 Jahre alt am 21. Juli 2021: Torjäger Erling Haaland hat heute Geburtstag. Zu den Gratulanten zählt auch der BVB, der den jungen Norweger bei Twitter beglückwünschte.



21. Juli, 10.16 Uhr: BVB kassiert für Stuttgarts Führich-Transfer

Der VfB Stuttgart hat den früheren Borussen Chris Führich nun fest verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt für drei Millionen Euro vom SC Paderborn zu den Schwaben - und der BVB kassiert mit. Denn die Schwarzgelben haben eine Weiterverkaufsbeteiligung an Führich. Deren Höhe ist unbekannt, aber VfB-Sportdirektor Sven Mislintat sprach gegenüber dem Zeitungsverlag Waiblingen von „einem richtig hohen Batzen“.

20. Juli, 18.32 Uhr: BVB-Neuzugang Kamara direkt im Training

Gerade erst verpflichtet, trainierte Borussia Dortmunds Neuzugang Abdoulaye Kamara am Dienstag bereits mit der Mannschaft. Wir haben exklusive Bilder und ein Video: So lief das BVB-Training.

20. Juli, 11.09 Uhr: BVB verpflichtet Abdoulaye Kamara

Borussia Dortmund hat das nächste vielversprechende Talent unter Vertrag genommen. Der BVB verpflichtet Abdoulaye Kamara. Der 16-jährige Franzose wechselt ablösefrei und mit sofortiger Wirkung von Paris St. Germain nach Dortmund. Hier gibt‘s dazu alle Infos.

20. Juli, 10.51 Uhr: Brandt will beim BVB letzte Chance nutzen

Es ist eine seiner größten Herausforderungen: Nach zwei durchwachsenen Jahren bei Borussia Dortmund soll Marco Rose Julian Brandt in die Spur bringen. Die bisherige Vorbereitung stimmt den neuen Trainer zuversichtlich. Gelingt Brandt Wende in einer neuen Rolle? Hier gibt‘s dazu den Text.


19. Juli, 22.57 Uhr: Gute Laune beim Media Day in Brackel

Beim BVB beginnt die heiße Phase der Vorbereitung. Am Freitag geht‘s ins Trainingslager nach Bad Ragaz. Zum Start der neuen Woche stand der Media Day auf dem Programm. Hier gibt‘s die Bilder.



19. Juli, 17.23 Uhr: BVB-Fans rufen Spendenaktion ins Leben

Noch immer sind einige Städte in Deutschland ganz besonders stark vom Hochwasser betroffen. Den Menschen dort fehlt es bisweilen sogar an Nahrung und Trinkwasser. Deshalb haben der BVB-Fanrat und das Bündnis „Südtribüne Dortmund“ kurzfristig eine Spendenaktion gestartet, die sich an alle BVB-Anhänger richtet. Hier gibt es dazu alle Infos.



19. Juli, 15.49 Uhr: Malen-Transfer hängt an Raiola

Donyell Malen ist beim BVB schon seit Wochen als Nachfolger für Jadon Sancho im Gespräch. Seit einiger Zeit sind die Verhandlungen ins Stocken geraten. Das hängt mit Malens Berater Mino Raiola zusammen. Hier gibt es dazu alle Infos.

19. Juli, 13.19 Uhr: Zwei Borussen feiern Geburtstag

Hoch sollen sie leben: In Manuel Akanji und Kevin Großkreutz feiern gleich zwei Borussen heute ihren Geburtstag. Akanji, der nach dem EM-Einsatz mit der Schweiz noch im Urlaub weilt, wird 26 Jahre alt. Seinen 33. Geburtstag begeht derweil BVB-Legende Kevin Großkreutz. Der Ur-Dortmunder will im neuen Lebensjahr beim TuS Bövinghausen Gas geben. Beiden Borussen sagen wir herzlichen Glückwunsch und lasst es euch gut gehen.


19. Juli, 11.08 Uhr: BVB-Interesse an Marcus Thuram?

Borussia Dortmund ist laut einem Bericht der französischen Sportzeitung L‘Equipe an Marcus Thuram interessiert. Der Stürmer von Borussia Mönchengladbach solle laut „L‘Equipe“ gleich bei mehreren europäischen Topklubs Begehrlichkeiten geweckt haben, neben Tottenham Hotspur, dem SSC Neapel und AS Rom unter anderem auch beim BVB. Thuram und der neue BVB-Trainer Marco Rose haben bereits in Gladbach zusammengearbeitet.


18. Juli, 19.43 Uhr: Marco Reus vermisst BVB-Legende Piszczek

BVB-Kapitän Marco Reus vermisst einen ehemaligen Mitspieler besonders. Für die neue Saison nimmt er sich zudem viel vor. Er könnte sogar Michael Zorc gefährlich werden. Hier gibt es alle Infos.

18. Juli, 16.56 Uhr: BVB-Stürmer Haaland bedauert Sancho-Wechsel

BVB-Stürmer Erling Haaland bedauert den Wechsel von Jadon Sancho. „Jadon und ich haben uns sehr gut verstanden, er ist ein Topspieler und es ist traurig, dass er weggeht. Aber so ist Fußball“, sagte Haaland gegenüber „Stadium Astro“. Gleichzeitig freut er sich aber auch auf neue Mitspieler und die Zusammenarbeit mit Marco Rose.


18. Juli, 16.39 Uhr: Bei BVB-Wunschkandidat Malen hakt es

Die Bestätigung des Wechsels von Jadon Sancho zu Manchester United lässt weiter auf sich warten - für den BVB ist der Deal allerdings „durch“. Dafür hakt es bei Wunschkandidat Donyell Malen. Hier gibt es alle Hintergründe.



18. Juli, 14.39 Uhr: Leichte Entwarnung bei BVB-Youngster Collins

BVB-Youngster Nnamdi Collins hatte sich beim Testspiel gegen Bochum das Knie verdreht - nun gibt es leichte Entwarnung. Unterdessen kann Marco Rose mit einem weiteren EM-Rückkehrer planen. Hier gibt es alle Informationen.


18. Juli, 13.11: Generalprobe der BVB-U23 im Live-Stream

Für die BVB-U23 beginnt das Abenteuer 3. Liga am nächsten Samstag in Zwickau. Die Dortmunder Generlaprobe steigt heute in Aplerbeck gegen Preußen Münster. Wir zeigen die Partie ab 14 Uhr im Live-Stream.


18. Juli, 11.59 Uhr: Reyna steht vor einer wegweisenden BVB-Saison

Giovanni Reyna erlebt bei Borussia Dortmund eine Saison, die einer Achterbahnfahrt gleicht. Unter Marco Rose muss sich der BVB-Youngster neu beweisen. Die Konkurrenz ist groß. Unsere Analyse.


18. Juli, 11.15 Uhr: BVB-Youngster Youssoufa Moukoko am Steuer

BVB-Youngster Youssoufa Moukoko steht nach seiner Fußverletzung kurz vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. Auch beim Thema Führerschein geht es voran - mit prominenter Unterstützung. Alle Hintergründe gibt es hier.


18. Juli, 10.23 Uhr: Noch viel Arbeit für BVB-Trainer Marco Rose

Die BVB-Profis zeigen gegen den VfL Bochum eine ansprechende Leistung und legen vor allem beim Thema Dynamik zu. Dennoch liegt vor Marco Rose noch viel Arbeit. Und die Zeit ist knapp. Hier kommt unsere Analyse.

17. Juli, 17.16 Uhr: BVB unterliegt Bochum 1:3 - Sorgen um Collins

Der BVB verliert das Testspiel gegen den VfL Bochum mit 1:3. Die Profis lassen zahlreiche Chancen aus, die U23 ist chancenlos. Borussia Dortmund sorgt sich um den am Knie verletzten Youngster Nnamdi Collins. Hier gibt‘s alle Infos.


17. Juli, 14.18 Uhr: BVB testet mit Gregor Kobel gegen Bochum

Der BVB setzt die Vorbereitung mit dem „Cup der Traditionen“ fort. Da das Spiel gegen Duisburg entfällt, geht es über die 90 Minuten gegen den VfL Bochum - mit Gregor Kobel. Hier geht‘s zum Live-Ticker.


17. Juli, 12.11 Uhr: Das Warten auf den Sancho-Deal

Eigentlich ist der Wechsel von Jadon Sancho von Borussia Dortmund zu Manchester United perfekt. Bereits Anfang der Woche hat der 21-Jährige den Medizincheck in England absolviert. Offiziell bestätigt ist der Deal jedoch noch immer nicht. Im Laufe des Wochenendes könnte es endlich soweit sein.


17. Juli, 10.08 Uhr: Wiedersehen mit Alaa Bakir fällt aus

Alaa Bakir wechselte im Sommer von der U23 des BVB zum Drittligisten MSV Duisburg. Am Samstag sollte er beim „Cup der Traditionen“ eigentlich auf Borussia Dortmund treffen - daraus wird jedoch nicht. In Dortmund fehlte dem 20-Jährigen nach eigener Aussage das Vertrauen.


17. Juli, 09.03 Uhr: BVB testet die Toptalente gegen Bochum

Beim BVB können sich in der Vorbereitung Toptalente wie Nnamdi Collins (17) präsentieren. Doch der Sprung in den Profibereich ist groß wie selten zuvor. Heute können sich die Youngster beim Testspiel gegen den VfL Bochum präsentieren. Hier gibt es alle Informationen.


16. Juli, 18.02 Uhr: BVB kassiert Millionensumme für Ärmel-Werbung

Wie zuvor in der Bundesliga darf der BVB jetzt auch in der Champions League auf dem Trikot-Ärmel werben. Ein Sponsor wird dafür tief in die Tasche greifen.

16. Juli, 17.07 Uhr: Sancho führt Rangliste der offensiven Außenbahnspieler an

Der kicker hat seine Rangliste der besten offensiven Außenbahnspieler in der Bundesliga im letzten halben Jahr veröffentlicht - und Noch-Borusse Jadon Sancho auf Platz eins geführt. Ebenso wie den zweitplatzierten Filip Kostic (Eintracht Frankfurt) führt das Fachmagazin den Engländer in der Kategorie „internationale Klasse“. Der auf Rang drei eingeordnete Kingsley Coman (Bayern München) und die ihm folgenden Akteure werden als „nationale Klasse“ eingestuft.

16. Juli, 16.13 Uhr: MSV Duisburg sagt Teilnahme am Cup der Traditionen ab

Gastgeber MSV Duisburg hat aufgrund von drei Corona-Infektionen bei Spielern des Teams die Teilnahme am Cup der Traditionen abgesagt. Statt jeweils 45 Minuten gegen den Drittligisten Duisburg und Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum anzutreten, wird sich der BVB deshalb am Samstag ab 15 Uhr über 90 Minuten mit den Bochumern messen.

16. Juli, 14.44 Uhr: Wasser steht auf Rasen des BVB-Trainingsgeländes

Die Wassermassen der vergangenen Tage haben auch auf dem Trainingsgelände des BVB in Brackel ihre Spuren hinterlassen. Wie ein Video von Jan-Henrik Gruszecki, Borussia Dortmunds Stabstellenleiter für Strategie und Kultur, bei Twitter zeigt, herrscht auf einer großen Rasenfläche Land unter. Auf dem trockenen Teil nebenan wird trainiert. BVB-U23-Teammanager Ingo Preuß nimmt es mit Humor: „Da möchte ich doch gleich mal meinen Schmetterling ausprobieren“, sagt er - und demonstriert gleich die passenden Armbewegungen des Schwimmstils.




16. Juli, 13.36 Uhr: Reinier trifft bei Brasiliens Sieg

BVB-Profi Reinier wurde Anfang Juli für Brasiliens Olympia-Auswahl nachnominiert - und hat in einem Vorbereitungsspiel gegen die Vereinigten Arabischen Emirate gleich seine Torgefahr bewiesen. Die Leihgabe von Real Madrid traf in der 78. Spielminute zum 2:2-Ausgleich. Zuvor hatte ein Eigentor des Brasilianers Nino (24.) die Emirate früh in Führung gebracht, ehe Diego Carlos (44.) der erste Ausgleich des Spiels für die Selecao gelungen war. Abdullah Al-Naqbi (68.) schoss das 2:1 für den Außenseiter, ehe Reinier der erneute Ausgleich gelang. Danach ging es schnell: Gabriel (82.) und Hertha BSCs Matheus Cunha (85./90.+1) sorgten spät für den 5:2-Sieg der Brasilianer. Nach dem Spiel wandte sich Reinier bei Twitter an seine Fans: „Es geht nach Tokio. Auf dem Weg zu unserem Ziel.“ In Japan trifft Brasilien am 22. Juli in der Vorrundengruppe D auf die deutsche Olympia-Auswahl.



16. Juli, 12.17 Uhr: Nächster Interessent für BVB-Keeper Bürki soll abgesprungen sein

Einem Bericht von Sky Italia zufolge hat ein weiterer zunächst interessierter Verein Abstand von einer Verpflichtung von BVB-Keeper Roman Bürki genommen. Demnach soll der französische Erstligist OSC Lille Torwart Robin Olsen von AS Rom unter Vertrag genommen und deshalb kein Interesse mehr am 30-Jährigen haben. Zuvor hatte bereits Lilles Liga-Konkurrent AS Monaco Bayern-Hüter Alexander Nübel ausgeliehen und sich gegen Bürki entschieden. Der Schweizer ist bei Borussia Dortmund nach dem Transfer seines Landsmanns Gregor Kobel ins schwarzgelbe Trikot nur noch dritter Torhüter. Bürki hat einen hochdotierten Vertrag, weshalb der BVB ihn gerne von der Gehaltsliste streichen würde.

16. Juli, 11.25 Uhr: Haaland ist zurück, Malen im Anflug auf den BVB - der RN-Talk

Erling Haaland und Gregor Kobel steigen ins BVB-Training ein. Der Abgang von Jadon Sancho steht kurz bevor, sein Nachfolger soll Donyell Malen heißen. Darüber sprechen unsere Reporter im RN-Talk.

16. Juli, 8.01 Uhr: BVB-Training am Donnerstag – exklusive Eindrücke

BVB-Routinier Marcel Schmelzer ist nach über einem Jahr Verletzungspause wieder am Ball. Felix Passlack muss vorerst pausieren und Youssoufa Moukoko steht vor der Rückkehr. Sorgen bereitet derweil Mats Hummels: Hier gibt es exklusive Trainingseindrücke.

15. Juli, 23.18 Uhr: Der BVB will den Hochwasser-Opfern helfen

Borussia Dortmund hat angekündigt, die Hochwasser-Opfer finanziell zu unterstützen. „Hagen-Hohenlimburg liegt nur wenige Kilometer vor unserer Haustür. Von dort und aus vielen weiteren Teilen des Landes erreichen uns schreckliche Bilder, obendrein aber berührende, die zeigen, wie sehr die Menschen der Region einander in schwierigen Situationen beistehen. Auch Borussia Dortmund wird seinen Teil dazu beitragen, um den Betroffenen zu helfen und die Einnahmen eines Benefizspiels, das wir möglichst in Hagen bestreiten möchten, den Opfern zukommen lassen. Die entsprechenden Gespräche werden wir in den kommenden Tagen aufnehmen“, erklärte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.


15. Juli, 19.41 Uhr: BVB-Sorgen um Abwehrchef Mats Hummels

Erling Haaland ist zurück im BVB-Training - und zeigt gewohnte Qualitäten. Die aufkeimenden Wechselgerüchte amüsieren Sportdirektor Michael Zorc. Sorgen bereitet Mats Hummels.


15. Juli, 17.41 Uhr: Was die BVB-Vorbereitung so schwierig macht

Borussia Dortmund erlebt nach der Corona-Saison und der Fußball-EM eine Salami-Vorbereitung. BVB-Cheftrainer Marco Rose stellt das vor eine besondere Herausforderung.

15. Juli, 15.01 Uhr: BVB-Fans können sich bald auf Karten bewerben

In vier Wochen beginnt die neue Bundesliga-Saison. Der BVB rechnet zum Auftakt gegen Frankfurt erstmals seit knapp einem Jahr wieder mit Zuschauern. Nun gibt es weitere Details zum Prozedere.

15. Juli, 14.28 Uhr: Auch der BVB verweigerte eine Freigabe für Olympia

Die deutschen Fußballer reisen mit einem Mini-Kader zu den Olympischen Spielen. Nur 18 statt der erlaubten 22 Spieler umfasst der Kader. Auch der BVB verweigerte eine Freigabe.

15. Juli, 13.32 Uhr: BVB gratuliert Alex Frei zum Geburtstag

In seinen drei Jahren bei Borussia Dortmund hinterließ Alex Frei einen bleibenden Eindruck: 34 Treffer in 74 Bundesliga-Spielen bejubelte der Schweizer zwischen 2006 und 2009 im schwarzgelben Trikot. Heute feiert Frei seinen 42. Geburtstag. Bei Twitter gratulierte auch der BVB seinem ehemaligen Mitarbeiter, der mittlerweile den Schweizer Erstligisten FC Wil trainiert.

15. Juli, 12.49 Uhr: Sancho äußert sich ausführlich zu Rassismus

Nach dem verlorenen EM-Finale sehen sich englische Profis rassistischen Beleidigungen ausgesetzt. Darunter auch Noch-BVB-Profi Jadon Sancho. Nun äußert er sich dazu.

15. Juli, 11.58 Uhr: PSV Eindhoven stellt Malen für Transfer-Verhandlungen frei

PSV Eindhoven hat seinem umworbenen Angreifer Donyell Malen die Freigabe erteilt, mit Vereinen über einen Wechsel zu verhandeln. Das sagte Eindhovens Technischer Direktor John de Jong dem niederländischen Fußball-Magazin Voetbal International. Neben Malen hat auch sein Teamkollege Denzel Dumfries eine solche Freigabe erhalten. „Wir werden von Mino Raiola, ihrem Agenten, auf dem Laufenden gehalten“, sagt De Jong. „Sie wissen, was wir wollen, und wir haben diesen Spielern den Raum gegeben, mit interessierten Vereinen zu sprechen. Kommt es zu einer Einigung, wird uns der betreffende Verein Bericht erstatten.“

Im Moment habe Eindhoven noch kein konkretes Angebot erhalten, erklärt De Jong. „Aber das kann sich natürlich sehr schnell ändern. Wenn sie sich noch nicht geeinigt haben, werden sich Donyell und Denzel am 18. Juli bei uns melden. Aber die Chance, dass beide gehen, ist sehr hoch.“ Neben dem BVB soll auch Jürgen Klopps FC Liverpool an Malen interessiert sein.



15. Juli, 11.29 Uhr: Hummels mit Knie-Beschwerden in München

BVB-Verteidiger Mats Hummels ist mit Kinesio-Tape an beiden Knien in München gesichtet worden. Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat sich der 32-Jährige dort in der Praxis von Nationalmannschafts- und Bayern-Arzt Jochen Hahne untersuchen lassen. Demnach hat Hummels besonders am rechten Knie Beschwerden. Die Patellasehen soll entzündet sein, diese habe ihm auch schon bei der Vorbereitung auf die EM und bei dem Turnier selbst Probleme bereitet. Eine in München durchgeführte Computer-Tomographie sollte Aufschluss über die Schwere der Beschwerden geben. Die Verletzung soll konservativ behandelt werden. Auch Ruhr24 berichtet darüber.

15. Juli, 10.34 Uhr: Wie Marco Rose beim BVB spielen lassen will

Mit BVB-Trainer Marco Rose beginnt in Dortmund eine neue Zeitrechnung. Auch taktisch. Der 44-Jährige möchte den vielzitierten Rose-Fußball beim BVB etablieren. Aber wie sieht der eigentlich aus?


14. Juli, 17.48 Uhr: Neue Anstoß-Zeiten für BVB-U23 bekannt

Für die U23 des BVB in der 3. Liga stehen neue Anstoßzeiten fest: Am 13. August (Freitag) tritt das Team von Trainer Enrico Maaßen um 19 Uhr in Freiburg an. Am nächsten Spieltag empfängt das Team am 21. August (Samstag) um 14 Uhr den 1. FC Saarbrücken. Bereits am 25. August (Mittwoch) muss die Maaßen-Elf um 19 Uhr in Osnabrück antreten, schon vier Tage später empfängt das Team am 29. August (Sonntag) um 13 Uhr den MSV Duisburg. Am 5. September (Sonntag) folgt um 13 Uhr die nächste Drittliga-Partie in Havelse. Zuhause geht es für die Schwarzgelben am 11. September um 14 Uhr gegen den 1. FC Magdeburg weiter. In Wiesbaden tritt die BVB-U23 am 20. September (Montag) um 19 Uhr an. Eine weite Auswärtsfahrt steht am 26. September (Sonntag) an: Um 13 Uhr ist die Maaßen-Elf zu Gast bei 1860 München.

14. Juli, 17.11 Uhr: Drei Borussen unter den zehn besten defensiven Mittelfeldspielern

Der kicker hat seine Rangliste der zehn besten defensiven Mittelfeldspieler im vergangenen halben Jahr veröffentlicht - darunter sind gleich drei BVB-Profis. Angeführt wird die Liste vom Bayern-Duo Leon Goretzka und Joshua Kimmich, auf Rang drei liegt Wolfsburgs Maximilian Arnold. Das 18-jährige Supertalent Jude Bellingham belegt als bester BVB-Profi Rang sechs - und wird damit, wie die Top-Spieler, in die Kategorie „internationale Klasse“ eingeordnet. Auf den Plätzen acht und neun folgen Mo Dahoud und Thomas Delaney, sie stuft das Fachmagazin als „nationale Klasse“ ein.

14. Juli, 15.50 Uhr: DFL will 50+1-Lösung im Sinne aller Erst- und Zweitligisten

Wie die DFL mitteilt, haben die 36 deutschen Erst- und Zweitligisten heute bei einem Treffen das weitere Vorgehen in Bezug auf die 50+1-Regel besprochen. Beschlüsse wurden dabei aber nicht gefasst. 2018 hatte die DFL das Bundeskartellamt gebeten, die 50+1-Regel zu prüfen, um sich juristisch abzusichern. Die vorläufige Einschätzung der Behörde erhielt die DFL am 31. Mai 2021 - die Regel an sich sei demnach unproblematisch, nicht aber die Ausnahmen, die es für einige Vereine (Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg, TSG Hoffenheim) gebe. Als Nächstes soll das DFL-Präsidium in einer Erklärung gegenüber dem Kartellamt Stellung beziehen - basierend auf einem Stimmungsbild von der DFL-Mitgliederversammlung im März 2018, bei der das Ausräumen der juristischen Bedenken beschlossen wurde. Ziel sei es, „kartellrechtskonforme Lösungsansätze zu entwickeln, die im Interesse aller 36 Klubs der Bundesliga und 2. Bundesliga sind“.

14. Juli, 15.17 Uhr: National und international - welche Spiele wo übertragen werden

Es bleibt kompliziert bei den Übertragungs-Rechten der Fußball-Welt. Ob Bundesliga oder internationales Geschäft - wer alle Spiele sehen möchte, muss wissen, welcher Sender welche Spiele zeigt. Eine Auflistung.

  • Bundesliga: Dazn zeigt alle Spiele freitags und sonntags. Alle Partien an einem Samstag, Dienstag und Mittwoch, sowie der DFL-Supercup und die Relegationsspiele sind bei Sky zu sehen. Sat. 1 überträgt ebenfalls den Supercup sowie jeweils ein Spiel am 1., 17. und 18. Spieltag.
  • 2. Bundesliga: Sky zeigt alle Partien am Freitag, Samstagnachmittag und Sonntag sowie die Relegationsbegegnungen. Sport1 überträgt die Samstagabendsspiele, Sat. 1 ein Spiel am 1. Spieltag und die Relegation.
  • 3. Liga: Bei Magentasport sind alle Spiele zu sehen. Die Sender der ARD (ARD, BR, HR, MDR, NDR, SR, SWR oder WDR) zeigen zudem insgesamt 86 Partien.
  • DFB-Pokal: Sky überträgt alle Spiele. Die ARD zeigt zudem jeweils eine Partie der ersten und zweiten Pokalrunde, dann zwei Partien von Achtel- und Viertelfinale, dazu beide Halbfinal-Begegnungen und das Finale. Bei Sport1 wird jeweils eine Partie von erster Runde bis zum Viertelfinale zu sehen sein.
  • Champions League: Das ZDF zeigt das Finale. Bei Dazn sollen von den Playoffs an 121 von 137 Partien zu sehen sein; der Sender zeigt alle Mittwochsspiele und bis auf eine Partie pro Spieltag alle Dienstagsspiele, obendrein den Uefa-Supercup. Amazon Prime überträgt ab den Playoffs 16 Dienstags-Topspiele.
  • Europa League: Die RTL-Sender (RTL selbst sowie Nitro und TV Now) zeigen alle Spiele, teilweise allerdings im Pay-TV.
  • Europa Conference League: Wie bei der Europa League übertragen die RTL-Sender (RTL selbst sowie Nitro und TV Now) alle Spiele, teilweise allerdings im Pay-TV.


14. Juli, 14.11 Uhr: Erling Haaland schlägt Marco Rose beim Fußball-Tennis

Die Chemie scheint zu stimmen zwischen BVB-Coach Marco Rose und seinem Star-Stürmer: Nachdem Erling Haaland gestern zur Leistungsdiagnostik am Trainingszentrum in Brackel war, steht er heute bereits wieder auf dem Platz. Der BVB hat bei Twitter ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie Haaland seinen neuen Trainer beim Fußball-Tennis schlägt. Hat Rose es dem ehrgeizigen Norweger einfach gemacht? Entscheidet selbst!



14. Juli, 13.04 Uhr: Wie der BVB auf Wechsel-Gerüchte rund um Haaland reagiert

Die Wechselgerüchte um Torjäger Erling Haaland nehmen wieder Fahrt auf, doch Borussia Dortmund positioniert sich klar. BVB-Trainer Marco Rose weiß, was der Norweger will.

14. Juli, 12.07 Uhr: BVB bei Local-Player-Auflistung auf Rang 14

Jeder Bundesligist muss mindestens vier „Local Players“ in seinem Aufgebot haben, die im Alter zwischen 15 und 21 Jahren mindestens 36 Monate für den Verein spielberechtigt waren - so sieht es das Regelwerk vor. Das Fußballmagazin kicker hat eine Auflistung für die Saison 2020/2021 veröffentlich, wie viele Einsatzminuten diese Spieler bei ihren Klubs in der Bundesliga bekamen. Beim BVB zählten in der vergangenen Saison der vor einem Wechsel nach Manchester stehende Jadon Sancho, Dan-Axel Zagadou, Felix Passlack und Ansgar Knauff als „Local Players“. Zusammen kam das Quartett auf 2772 Minuten Spielzeit - das bedeutet in der Bundesliga-Rangliste Platz 14 für den BVB. Der SC Freiburg führt das Ranking an: Christian Günter, Nicolas Höfler, Jonathan Schmid, Lino Tempelmann und Yannik Keitel standen für die Breisgauer insgesamt 8952 Minuten auf dem Platz.

14. Juli, 11.03 Uhr: BVB-Vorbereitung in der heißen Phase - der BVB-Podcast

Borussia Dortmund steckt in der heißen Phase der Vorbereitung und in der Redaktion weht ein frischer Wind. Der BVB-Podcast mit Sascha Staat und zwei Neuzugängen.

13. Juli, 22.07 Uhr: Erfolgreiche Rose-Premiere in Gießen

Bei der BVB-Premiere von Marco Rose sehen die 3700 Zuschauer in Gießen zwei Systeme und viele neue Gesichter. Eine größere taktische Variabilität steht beim 44-Jährigen weit oben auf der Agenda. Hier gibt es unsere Analyse.


13. Juli, 18.06 Uhr: Gleicht geht es los für den BVB in Gießen - und hier im Liveticker

Die BVB-Vorbereitung nimmt langsam Fahrt auf. In wenigen Minuten ist es soweit: Das erste Testspiel unter Trainer Marco Rose steigt beim Regionalligisten FC Gießen. Wir berichten ab 18.30 Uhr im Live-Ticker.

13. Juli, 17.09 Uhr: Sancho hat Medizincheck schon gestern absolviert

Nach Informationen der Ruhr Nachrichten hat Jadon Sancho den Medizincheck bei Manchester United schon am Montag absolviert. Es sind nur noch Kleinigkeiten zu klären, bis Sancho seinen neuen Vertrag auf der Insel unterschreibt.

13. Juli, 16.38 Uhr: Haaland nimmt das Training auf - muss sich aber noch gedulden

Erling Haaland nimmt nach einem zehntätigen Sonderurlaub die Vorbereitung bei Borussia Dortmund auf. Noch muss sich der ehrgeizige BVB-Torjäger jedoch gedulden.

13. Juli, 16.01 Uhr: BVB-Spieler geben keine Autogramme in Gießen

Im Rahmen des Testspiels beim FC Gießen heute Abend (ab 18.30 Uhr) werden die BVB-Spieler keine Autogramme geben und nicht mit Fans für Fotos posieren, wie der Klub auf seinem Twitter-Kanal mitteilte. Grund dafür sind Hygieneregeln als Corona-Schutzmaßnahmen.

13. Juli, 14.54 Uhr: Guerreiro führt Rangliste der besten defensiven Außenbahnspieler an

Das Fußballmagazin kicker kürt halbjährlich die besten Spieler einer jeden Position in der Bundesliga: BVB-Profi Raphael Guerreiro führt die nun veröffentlichte Bestenliste der defensiven Außenbahnspieler an. Gelobt werden Guerreiros Fähigkeiten als Spielgestalter - moniert aber seine Schwächen in der Rückwärtsbewegung. Deshalb wird der 27-jährige Portugiesen auch als „nationale Klasse“ eingestuft. Defensive Außenbahnspieler, die die Wertung „Weltklasse“ oder „internationale Klasse“ verdienen, gab es im letzten Halbjahr der Bundesliga aus Sicht des Magazins nicht.

13. Juli, 14.35 Uhr: BVB-Testspiel gegen Gießen live auf mehreren Kanälen

Das Testspiel des BVB beim FC Gießen am heutigen Abend wird live bei Youtube, Twitch und Sky Sport News HD zu sehen sein, wie die Borussia auf Twitter mitteilt. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.


13. Juli, 14.17 Uhr: BVB spricht sich deutlich für die 50+1-Regel aus

Heute morgen ist in Sichtweite der BVB-Geschäftsstelle ein Fan-Plakat zur Unterstützung der 50+1-Regel aufgetaucht, aufgehängt vom Bündnis Südtribüne. Nun bezieht die Chefetage der Schwarzgelben Stellung zur Diskussion um die Regel. „Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion rund um die vorläufige rechtliche Einschätzung des Bundeskartellamts und mit Blick auf die Historie des BVB sind wir ein klarer Verfechter der 50+1-Regel“, erklärt Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einer Mitteilung auf der Vereinswebsite.

Unterstützung erhält er von Präsident Reinhard Rauball. „Wir haben einst eigens eine Satzungsänderung erarbeitet und umgesetzt, die besagt, dass der e.V. alle Anteile an der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH hält, infolgedessen ihr Alleingesellschafter ist und der Vorstand auch in Zukunft sicherzustellen hat, dass sich an diesen Gegebenheiten nichts ändern wird“, so Rauball. „In meiner Amtszeit haben wir beim BVB nie auch nur eine Sekunde über die Abschaffung von 50+1 diskutiert und haben nicht vor, daran etwas zu ändern.“



13. Juli, 13.25 Uhr: Ticketpreise für Testspiel gegen Bilbao nach Protest von Fans gesenkt

Im Rahmen des Trainingslagers in der Schweiz absolviert Borussia Dortmund am 24. Juli in St. Gallen ein Testspiel gegen den spanischen Erstligisten Athletic Bilbao. Nach dem Protest von BVB-Fans gegen die Höhe der Eintrittspreise für die Partie hat der Veranstalter nach Bitte der Schwarzgelben nun die Kosten gesenkt, wie der BVB auf seiner Website mitteilt. Dies betrifft aber nur eine Kategorie: Karten der Klasse B2/B3 gibt es nun für 25.90 Chf (etwa 24 Euro), ermäßigt kosten sie nun 15.90 Chf (etwa 15 Euro). Tickets der anderen Kategorien liegen weiterhin bei einem Preis zwischen 41.20 Chf (etwa 38 Euro) und 61.20 Chf (etwa 57 Euro). Interessierte können Karten hier erwerben.

13. Juli, 12.19 Uhr: Rashfords emotionale Stellungnahme nach rassistischen Beleidigungen

Im EM-Finale verschossen die Engländer Marcus Rashford, Noch-Borusse Jadon Sancho und Bukayo Saka ihre Elfmeter - nach dem Endspiel wurde das Trio im Internet vielfach rassistisch beleidigt. Rashford hat sich nun mit einer emotionalen Botschaft bei Twitter gemeldet. Er könne sich Kritik an seiner Leistung „den ganzen Tag lang anhören, mein Elfmeter war nicht gut genug, er hätte reingehen sollen, aber ich werde mich niemals dafür entschuldigen, wer ich bin und wo ich herkomme“, schrieb der 23-Jährige.

Ein Wandgemälde in Rashfords Heimatort Withington in der Nähe von Manchester, das den Angreifer zeigt, war nach dem EM-Finale mit Beleidigungen beschmiert worden - Unterstützer übermalten diese anschließend mit Herzen und positiven Mitteilungen. Wegen seines Fehlschusses fühle er sich, als habe er seine Teamkollegen im Stich gelassen. Er frage sich immer wieder, warum er nicht getroffen habe. Die Stellungnahme schloss der 23-Jährige mit den Worten: „Ich bin Marcus Rashford, 23 Jahre alt, schwarzer Mann aus Withington und Wythenshawe, South Manchester. Wenn ich nichts anderes habe, habe ich dies. Für alle freundlichen Nachrichten, danke. Ich werde stärker zurückkommen. Wir werden stärker zurückkommen. MR10.“



13. Juli, 10.55 Uhr: Sancho für Medizincheck in Manchester

Übereinstimmenden Berichten mehrerer englischer Medien zufolge unterzieht sich Jadon Sancho heute dem Medizincheck bei Manchester United. Der BVB und der Premier-League-Klub hatten sich bereits Anfang Juli auf eine Ablösesumme von 85 Millionen Euro plus Bonuszahlungen für den 21-Jährigen geeinigt. In Manchester soll Sancho einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschreiben.


13. Juli, 10.32 Uhr: Fan-Botschaft für 50+1-Regel neben der BVB-Geschäftsstelle

Mit einem großen, gut sichtbaren Banner an prominenter Stelle setzt sich das Bündnis Südtribüne für die 50+1-Regel ein: Auf dem Mittelstreifen der B1 auf Höhe der BVB-Geschäftsstelle am Rheinlanddamm prangt in Schwarz auf Gelb die Botschaft „50+1 ist unverhandelbar“.

Klare Botschaft: Das Bündnis Südtribüne drängt auf das Einhalten der 50+1-Regel.

Klare Botschaft: Das Bündnis Südtribüne drängt auf das Einhalten der 50+1-Regel. © Marvin Hoffmann

Die Regel besagt, dass ein Verein immer mindestens 51 Prozent seiner Anteile halten muss, das soll den Einfluss von Investoren begrenzen. Allerdings gibt es Ausnahmeregelungen für Vereine wie Bayer Leverkusen, den VfL Wolfsburg oder die TSG Hoffenheim. 2018 hatte die DFL beim Bundeskartellamt angefragt, um die 50+1-Regel auf ihre juristische Sicherheit zu überprüfen. Die Regel an sich ist demnach unproblematisch - aber die Ausnahmen sind es nicht. Am Mittwoch (14. Juli) kommen die Bosse der 36 deutschen Erst- und Zweitligisten zusammen, um über die 50+1-Regel zu sprechen. Auch das Vorgehen von RB Leipzig, das sich in einer Grauzone bewegt, soll thematisiert werden.

13. Juli, 08.51 Uhr: Rose-Premiere in Gießen

Borussia Dortmund tritt am Dienstag zum ersten Testspiel beim FC Gießen an, Marco Rose gibt sein Debüt als BVB-Trainer. Gießens Coach Daniyel Cimen wiederum erinnert sich als Ex-Bundesliga-Profi selbst an einen ganz besonderen BVB-Moment. Unsere Geschichte.

12. Juli, 19.25 Uhr: Gregor Kobels erster Tag beim BVB

Gregor Kobel legt beim BVB los. Der erste Tag des Torhüters steht im Zeichen der Leistungsdiagnostik. Marcel Schmelzer macht den nächsten Schritt. Hier gibt’s alle Infos und exklusive Bilder.


12. Juli, 17.59 Uhr: Zwei Dortmunder weit vorne in Kicker-Rangliste der besten Innenverteidiger

Das Fußball-Magazin „kicker“ kürt jedes Halbjahr die besten Spieler einer Position der Bundesliga. In diesem Sommer stehen unter den besten Innenverteidigern zwei BVB-Profis. Nationalspieler Mats Hummels belegt hinter dem ehemaligen Münchner David Alaba (zu Real Madrid gewechselt) den zweiten Platz in der Rangliste. Wie auch die auf den Rängen drei bis fünf folgenden Willi Orban (Leipzig), Jerome Boateng (München) und Maxence Lacroix (Wolfsburg) stuft das Magazin ihre Leistungen als „internationale Klasse“ ein, das höchste Lob „Weltklasse“ bekam diesmal kein Innenverteidiger.

In der Kategorie „nationale Klasse“ folgt nach dem Mainzer Moussa Niakhate und Ex-BVB-Profi Matthias Ginter (Mönchengladbach) bereits der nächste Dortmunder: Manuel Akanji belegt den achten Platz.


12. Juli, 17.15 Uhr: BVB-Profis äußern sich zu Beleidigungen gegen Sancho

Die rassistischen Beleidigungen gegen die drei englischen Elfmeter-Fehlschützen im verlorenen EM-Finale gegen Italien haben weltweit für Entsetzen gesorgt. Marcus Rashford, Noch-Borusse Jadon Sancho und Bukayo Saka wurden nach Spielende in den sozialen Netzwerken auf unterstem Niveau angefeindet. Nun erhält das Trio Unterstützung von zwei BVB-Profis: Stürmer Erling Haaland und der im Endspiel nicht eingesetzte Engländer Jude Bellingham.

„Wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen“, schrieb Bellingham bei Twitter. Er sei „so stolz, Teamkollegen mit so einem Top-Charakter zu haben. Es braucht schon einen riesigen Mut, sich nur freiwillig [als Elfmeterschützen, Anm. d. Red.] zu melden. Was den Rassismus angeht, das ist verletzend, aber nicht überraschend.“ Er werde nie müde „zu sagen, dass mehr getan werden muss“, schreibt der 18-Jährige und fordert: „Erziehen und kontrollieren Sie die Plattformen!“

Sein BVB-Teamkollege Erling Haaland äußerte sich wenig später ähnlich. „Ich verstehe nicht, warum es immer noch Raum für Rassismus und Diskriminierung gibt. Wir werden nie müde werden, gegen jede Form von Diskriminierung zu kämpfen“, schrieb Haaland bei Twitter. „Anstatt Beifall für ihren Mut zu bekommen, diese Elfmeter zu schießen, werden diese jungen Männer mit rassistischen Beleidigungen angegriffen. Ich bin sprachlos.“

12. Juli, 15.24 Uhr: So lief es für die BVB-Spieler bei der Europameisterschaft

Rekordjäger, tragische Figur, positive Überraschung, Mentalitätsmonster, Nachrücker, Randfigur: Für die elf BVB-Profis hätte die EM nicht unterschiedlicher verlaufen können. Ein Überblick.


12. Juli, 14.13 Uhr: Gregor Kobel tritt seinen Dienst beim BVB an

Gregor Kobel legt beim BVB einen Frühstart hin. Nur zehn Tage nach dem EM-Aus mit der Schweiz nimmt der 23-Jährige seinen Dienst bei Borussia Dortmund auf. Er wird sein Spiel umstellen müssen.

12. Juli, 11.27: BVB tritt in Pokal-Runde eins am Samstagabend an

Der DFB hat die Spiele der ersten Pokalrunde zeitgenau terminiert: Borussia Dortmund tritt am 7. August (Samstag) abends um 20.45 Uhr bei Drittligist SV Wehen Wiesbaden an. Eine Übersicht über sämtliche Ansetzungen hat der DFB hier veröffentlicht.


12. Juli, 11.15 Uhr: Englische Fans beleidigen Elfmeterschützen rassistisch - auch Sancho

Nach dem verlorenen EM-Finalspiel gegen Italien ist es im Internet zu rassistischen Beleidigungen gegen die Schützen von Englands verschossenen Elfmetern gekommen. Noch-Borusse Jadon Sancho (21), Marcus Rashford (23) und Bukayo Saka (19) wurden nach Spielende in den sozialen Medien vielfach rassistisch angefeindet. Englands Fußballverband FA verurteilte die Ausfälle scharf. „Die FA verurteilt alle Formen von Diskriminierung und ist erschüttert über den Rassismus online, der in den sozialen Netzwerken auf einige unserer England-Spieler zielt“, hieß es in einer Stellungnahme.

12. Juli, 00.38 Uhr: Auch Sancho verschießt - Italien holt den EM-Titel

Italien gewinnt ein dramatisches EM-Finale im Elfmeterschießen gegen England. Vom Punkt versagen auch Noch-BVB-Spieler Jadon Sancho die Nerven. Das Endspiel wird von unschönen Szenen überschattet.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt