BVB-Test gegen Rotterdam: Reus-Comeback, Reinier-Debüt, TV-Übertragung

Borussia Dortmund

Ohne zahlreiche Nationalspieler, aber mit Reus, Dahoud und Reinier testet der BVB am Montag gegen Sparta Rotterdam. Personal, TV-Übertragung, Gegner - wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Dortmund

, 06.09.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Kapitän Marco Reus gibt nach rund sieben Monaten Verletzungspause sein Comeback.

BVB-Kapitän Marco Reus gibt nach rund sieben Monaten Verletzungspause sein Comeback. © Christopher Neundorf / Kirchner-Media

BVB-Generalprobe unter besonderen Voraussetzungen: Mit einem Rumpf-Kader testet Borussia Dortmund am Montag (17 Uhr) in Brackel gegen den niederländischen Erstligisten Sparta Rotterdam. Eine Woche später startet das Team von Trainer Lucien Favre mit dem Pokal-Spiel beim MSV Duisburg in die Saison 20/21. Wir beantworten die wichtigsten Fragen:


? Wann und gegen wen spielt der BVB?

Die BVB-Generalprobe vor dem Saisonstart gegen Sparta Rotterdam wird um 17 Uhr im Jugendstadion auf dem Trainingsgelände in Brackel angepfiffen.

? Wie ist der BVB-Gegner einzuschätzen?

Die im April abgebrochene Saison 19/20 hat Aufsteiger Sparta Rotterdam auf Rang elf abgeschlossen. Die neue Spielzeit in den Niederlanden beginnt am kommenden Wochenende. Zum Auftakt empfängt Rotterdam am kommenden Sonntag Ajax Amsterdam.

? Wird das BVB-Testspiel im TV übertragen?

Ja. „Sky Sport News HD“ überträgt den BVB-Test gegen Sparta Rotterdam im Free-TV (16.45 bis 19 Uhr). Auch der BVB überträgt das Spiel über seine sozialen Kanäle. Die Ruhr Nachrichten bieten am Montag einen umfangreichen Live-Ticker an. Unser Reporter Jürgen Koers ist live vor Ort.

? Wie läuft das Spiel hinsichtlich der Corona-Einschränkungen ab?

Zugang zum BVB-Trainingsgelände haben am Montag lediglich die beiden Mannschaften inklusive der Betreuerteams sowie einige Journalisten. Für die Veranstaltung musste der Verein ein eigenes Hygienekonzept erstellen.

? Mit welchem Kader tritt der BVB an?

14 Nationalspieler von Borussia Dortmund sind in diesen Tagen international im Einsatz. Verletzungsbedingt stehen außerdem Dan-Axel Zagadou (Knieverletzung), Marcel Schmelzer (Reha nach Knie-Operation), Mateu Morey (Muskelfaserriss) und Nico Schulz (Wadenprobleme) nicht nur Verfügung.

Die guten Nachrichten: Marco Reus und Mahmoud Dahoud werden am Montag ihr Comeback, Neuzugang Reinier sein Debüt im BVB-Trikot geben. Aus dem Profi-Kader außerdem dabei sind: Roman Bürki, Marwin Hitz, Mats Hummels, Lukasz Piszczek, Felix Passlack, Tobias Raschl, Giovanni Reyna, Marius Wolf und Immanuel Pherai. Der Kader wird mit Spielern aus der U23 und U19 aufgefüllt.

Sie wollen keine BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen.

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt