Anzeige


BVB-Torjäger Moukoko bremst Erwartungen: Alles zum richtigen Zeitpunkt

Borussia Dortmund

BVB-Torjäger Youssoufa Moukoko könnte bald zum jüngsten Spieler der Bundesliga-Geschichte werden. Doch der 15-Jährige bremst die Erwartungen.

Dortmund

, 05.04.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trifft für die U19 des BVB nach Belieben: Youssoufa Moukoko (M.).

Trifft für die U19 des BVB nach Belieben: Youssoufa Moukoko (M.). © Groeger

„Erstmal hoffen wir, dass wieder Fußball gespielt wird. Alles kommt zum richtigen Zeitpunkt“, antwortet Moukoko am Samstag bei Instagram auf die Frage eines Fans.

Antrag des BVB wird mit großer Mehrheit angenommen

Die Vollversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) hatte in dieser Woche einen Antrag von Borussia Dortmund mit großer Mehrheit angenommen, wonach ein Spieler bereits nach Vollendung seines 16. Lebensjahres eingesetzt werden darf. Mit dieser Entscheidung passt die DFL ihre Statuten an die Regelungen vieler anderer nationaler Fußball-Ligen in Europa an. Moukoko feiert am 20. November seinen 16. Geburtstag.

Jetzt lesen

Über die Neu-Regelung schrieb der U19-Stürmer: „Das freut mich sehr und gibt natürlich jetzt jedem Sportler noch mehr Motivation, Gas zu geben.“ Nachwuchskoordinator Lars Ricken erklärte: „Die Mehrheit der Klubs will jetzt jungen, herausragend talentierten Spielern in absoluten Ausnahmefällen die Möglichkeit geben, den nächsten Entwicklungsschritt machen zu können.“

BVB-Stürmer Moukoko lässt regelmäßig Rekorde purzeln

Moukoko lässt im Juniorenbereich von Borussia Dortmund regelmäßig Rekorde purzeln: In der vergangenen U17-Saison erzielte er in 28 Liga-Spielen 50 Tore, in der aktuell unterbrochenen U19-Spielzeit hat er nach 20 Partien 34 Treffer auf dem Konto. Profi-Trainer Lucien Favre hatte daher geplant, Moukoko während der Länderspielpause Ende März bei den Profis mittrainieren zu lassen - die Coronavirus-Pandemie machte dieses Szenario zunichte. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Der bislang jüngste eingesetzte Bundesliga-Spieler ist Ex-Borusse Nuri Sahin, der im Auftaktspiel der Saison 2005/06 im Alter von 16 Jahren, elf Monaten und einem Tag für Borussia Dortmund debütierte.

Lesen Sie jetzt