BVB-Trainer Jürgen Klopp: "Das ist ein Finale"

DFB-Pokalspiel in München

Borussia Dortmund kann im Halbfinale des DFB-Pokals beim FC Bayern München wieder auf den Einsatz von Ex-Kapitän Sebastian Kehl setzen. Der Routinier hat sich einsatzbereit gemeldet. Jürgen Klopp sieht seine Mannschaft gut gerüstet. "Wenn wir unseren Plan durchziehen, sind wir unangenehm", sagte der BVB-Trainer.

DORTMUND

, 27.04.2015, 14:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

Jürgen Klopp über...

… die personelle Ausgangslage: "Sebastian Kehl hat ganz normal trainiert. Wir werden sehen, ob es passt. Er ist erfahren genug, alt genug, um zu sagen, ob es geht. Er würde sagen, wenn es nicht geht. Er wird im Kader sein. Bei anderen weiß ich das noch nicht so genau. Kevin Großkreutz konnte laufen am Sonntag. Seine Kniegeschichte ist aber eine Belastungserscheinung, die ihm Probleme bereitet. Ilkay Gündogan fühlte sich beim Laufen gut. Roman Weidenfeller fühlt sich viel besser. Anscheinend wollen alle morgen dabei sein."

... die persönliche Wichtigkeit dieses Duells: "Das ist ein super wichtiges Spiel. Das ist die Hürde, die wir nehmen müssen, um ins Finale zu kommen. Die Bayern sind ein außergewöhnlicher Gegner. Da kommt alles zusammen. Wir freuen uns wirklich auf dieses Spiel, wir haben uns schon riesig gefreut nach dem Viertelfinale gegen Hoffenheim. Dieses Duell gehört zu den schwersten überhaupt im Fußball. Es ist quasi ein Finale."

… seine Erwartungen an den FC Bayern: "Thiago dürfte von Beginn an spielen. Ansonsten dürften sie ähnlich auftreten wie bei uns. Ob Benatia fit ist, oder Arjen Robben, das weiß ich nicht. Das kann ich auch nicht 100-prozentig einschätzen. Wenn das Spiel beginnt, wird das alles eh über den Haufen geworfen. Wir müssen da attackieren, wo der Gegner das einfordert. Und dort spielen, wo der Gegner es einräumt. Seit das Bayern-Spiel weniger flügellastig ist, sind Robert Lewandowski und Thomas Müller in ihrem Element. Darauf sollte man sich schon einstellen. Aus der Vergangenheit kann ich sagen: Wenn wir unseren Plan durchgezogen haben, waren wir immer unangenehm. Wenn wir passiv werden, nachgeben, wird es unangenehm."

… seinen Traum vom Abschied mit dem Pokalsieg: "Alle wollen ins Finale, alle wollen das nochmal erleben. Da geht es nicht um mich, dafür ist meine Person auch nicht wichtig genug. Seitdem wir das Finale 2014 unter komischen Umständen verloren hatten, wollten wir wieder dahin. Und den Pokal gewinnen. Dazu muss man früher oder später die Bayern schlagen. Wir sind mit allen Sinnen am Start sein. Es kann gelingen. Ich kann es nicht herbeireden. Aber wir haben einiges getan, dafür, dass wir bestehen können."

… Gerüchte über sein Privatleben: "Man hat mir von Gerüchten berichtet, dass ich den Verein verlasse, weil mich meine Frau rausgeschmissen hätte und ich was mit einer Spielerfrau gehabt hätte. Das ist Unsinn. Ich liebe Ulla nach wie vor. (lacht) Sie hätte genügend Gründe gehabt, mich rauszuschmeißen. Aber nicht solche. Also: Bei mir zuhause ist alles gut. Damit wäre das Thema hoffentlich geklärt."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April

Bilder der BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.
27.04.2015
/
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: dpa
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: dpa
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: dpa
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: dpa
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: dpa
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: dpa
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: dpa
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 27. April.© Foto: Groeger
Schlagworte Borussia Dortmund,

Der RN-BVB-Podcast

Der BVB-Podcast der Ruhr Nachrichten - einmal in der Woche Experten-Talk zum BVB. Jetzt hier, bei Spotify oder bei Apple Podcasts hören.

BVB-Newsletter

Täglich um 18 Uhr berichtet unser Team über die wichtigsten schwarzgelben Neuigkeiten des Tages.

Lesen Sie jetzt