BVB trifft auf Real Madrid, Tottenham und Nikosia

Champions-League-Auslosung

Das wird ein ambitioniertes Unterfangen! Borussia Dortmund trifft in der Gruppenphase der Champions League auf Real Madrid, Tottenham Hotspur und APOEL Nikosia - das hat die Auslosung am Donnerstagabend in Monaco ergeben. "In solchen Gruppen werden die Helden geboren", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kämpferisch.

DORTMUND

, 23.08.2017, 22:36 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die acht Vorrunden-Gruppen:

 

War ja eigentlich schon vorher klar: Der BVB trifft in der Champions League mal wieder auf Real Madrid. Diese Partie hat es in den vergangenen Jahren schon häufig gegeben - jetzt kommt es erneut zum Aufeinandertreffen der beiden Klubs. "Das ist die schwerste Gruppe - aber das hatten wir schon mal. In solchen Gruppen werden die Helden gemacht", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bei "Sky".

Klarer Sieg in der Europa League

Auch die Tottenham Hotspur sind den Dortmundern bekannt. In der Saison 2014/15 setzte sich der BVB im Achtelfinale der Europa League souverän gegen die Engländer durch (3:0, 2:1).

Ein Neuling für den BVB ist APOEL Nikosia. Der Rekordmeister aus Zypern hatte sich in der entscheidenden Qualifikationsrunde gegen Slavia Prag (2:0, 0:0) durchgesetzt. 

 

Weitere BVB-Stimmen:

Michael Zorc (Sportdirektor): "Das ist eine sehr herausfordernde Gruppe für unseren BVB mit Champions-League-Titelverteidiger Real Madrid als klarem Favoriten. Ich sehe uns mit Tottenham auf Augenhöhe."

Jetzt lesen

Peter Bosz (Cheftrainer): "Real ist die erste Mannschaft, die den Champions-League-Titel verteidigen konnte. Ich habe auch die letzten Spiele von Madrid gegen Barcelona gesehen und muss sagen: Das ist zurzeit das absolute Toplevel im Fußball! Für mich wird es das erste Mal im Bernabeu sein, für die meisten anderen beim BVB wird sich das allerdings sehr vertraut anfühlen. Gegen Tottenham, ein sehr starkes Team, habe ich mit Feyenoord schon erfolgreich gespielt. Und Nikosia rundet eine insgesamt schwierige Gruppe ab. Wir nehmen die Herausforderung gern an!"  

Marcel Schmelzer (Mannschaftskapitän): "Diese Gruppe ist ein Brett, die schwierigste aller Gruppen. Auch wenn wir gegen Real so oft bestehen konnten, hatte ich den Wunsch, mal auf eine andere Mannschaft zu treffen. Tottenham ist stark, und wir freuen uns, wieder in Wembley spielen zu können. Das ist ein Erlebnis! Über Nikosia freuen wir uns ebenfalls, weil es mal ein anderes Land und ein ganz neues Team ist, das wir kennenlernen."

Die Spieltermine der Gruppenphase:

1. Spieltag: Tottenham Hotspur - BVB (13. September)

2. Spieltag: BVB - Real Madrid (26. September)

3. Spieltag: APOEL Nikosia - BVB(17. Oktober)

4. Spieltag: BVB - APOEL Nikosia (1. November)

5. Spieltag: BVB - Tottenham Hotspur (21. November)

6. Spieltag: Real Madrid - BVB (6. Dezember)

Lesen Sie jetzt